deutsch english russia

Herzlich

Willkommen

auf der Seite des Landesverbandes
Baden-Württemberg.

 Fragen an den VereinDirekt zum Forum

    Phev auf dem Kardiologenkongress 2019

    Die Jahrestagung der DGK ist die größte Versammlung von Kardiologen in Deutschland. Es wurden mehr als 8.500 Teilnehmer aus 30 Ländern erwartet. Traditionell findet der Kongress im Mannheimer Congress Center Rosengarten in der Woche nach Ostern statt.

    In diesem Jahr stand das Treffen unter dem Motto:

    „Kardiovaskuläre Inflammation", Tagungspräsident war Prof. Dr. Stephan Baldus von der Universitätsklinik Köln. „Entzündungshemmende Therapien können die Behandlung von Herzerkrankungen revolutionieren“, sagte Professor Baldus in seiner Eröffnungsrede.

    Der ph e.V. war auch in diesem Jahr mit einem Info-Stand auf dem Kongress vertreten. Der Stand säumte den Eingangsbereich zur Medienannahme, so dass der ph e.V. von den vielen Referenten sehr gut wahrgenommen wurde. Den Stand betreuten Hanna Kuester, Helga Kühne und Klaus Konz.

    Bei den Vorträgen nahm die pulmonale Hypertonie auch in diesem Jahr viel Raum ein. Die Arbeitsgruppe „Pulmonale Hypertonie“ AG 25 startete am Donnerstagmorgen, den 25.April um 8:00 Uhr unter der Leitung von Prof. H. Olschewski (Graz) und Dr. T. Lange (Regensburg).

    Pulmonale Druckwerte und Herzzeitvolumen, invasiv und nicht-invasiv

    C. Kovacs (Graz, AT)

    Bildgebung bei CTEPH

    A. Breithecker (Gießen)

    Abgrenzung PAH - PH bei Linksherzerkrankung

    S. Rosenkranz (Köln)

    Abgrenzung PAH- PH bei Lungenerkrankung

    H. Klose (Hamburg)

    Am Ende dieser Sitzung wurde wieder der Julius-Kolb-Publikationspreis verliehen, welchen Herr Prof. Olschewski übergab. Der diesjährige Preisträger: Dr. Dr. Thomas Zelniker von der Uniklinik Heidelberg.

    Schon um 11:00 Uhr ging es unter der Leitung vom Tagungspräsidenten Prof. Baldus weiter mit der Pulmonalen Hypertonie. Das Interesse war außergewöhnlich groß, der Saal wurde wegen Überfüllung geschlossen. Die Referenten waren uns ph-lern alle wohlbekannt . Opitz, Lang; Hoeper, Rosenkranz…. Prof. Ghofrani und Prof. Felix hatten den Vorsitz.

    Das Spektrum- prä/post und kombinierte PH

    C. Opitz (Berlin)

    Die wesentlichen diagnostischen Schritte

    I. Lang (Wien, AT)

    Risikostratefizierung und Therapie - die wesentlichenPrinzipien

    M. Hoeper (Hannover)

    PH - eine Systemerkrankung?

    S. Rosenkranz (Köln)

    Die Firma Actelion hatte für den Donnerstagmittag ein Symposium unter Vorsitz der Professoren Grünig und Lankeit organisiert :

    Patienten mit pulmonaler Hypertonie – was ist für den Kardiologen wichtig?

    Diagnostik der P(A)H in der Kardiologie -Wo müssen wir besser werden?

    D.Skowasch (Bonn)

    Riskostratefizierung und Therapie der PAH - Was ändert sich durch die aktuellen Empfehlungen für Ihren Patienten?

    S.Rosenkranz (Köln)

    P(A)H mit angeborenen Herzfehlern - „a call for action“

    H.Kaemmerer (München)

    Parallel dazu lief das Symposium :

    Rechtes Herz und Lunge im Fokus, mit Vorsitz H. Gall (Gießen), M. Hoeper (Hannover), organisiert von MSD

    Fokus Risikoabschätzung und Therapie der PH

    S.Rosenkranz (Köln)

    Fokus rechtes Herz bei PAH

    E.Grünig (Heidelberg)

    Fokus Lungenembolie und CTEPH

    S.Kostantinides (Mainz)

    Am Freitag, 26. April 2019 fand von 14:30 bis 16:00 Uhr die Gemeinsame Sitzung der AG Pulmonale Hypertonie D-A-CH mit Vorsitz: T. Lange (Regensburg), H. Olschewski (Graz, AT) statt:

    Pulmonale Hypertonie: Klinische Bedeutung und differenzierte Therapie

    PH in der Kardiologie - „Facts and Fiction“

    S. Rosenkranz (Köln)

    Pulmonale Ballonangioplastie bei CTEPH -Update

    C. Wiedenroth (Bad Nauheim)

    Hämodynamik und Phänotypen - Therapieentscheidungen bei PAH

    E.Grünig (Heidelberg)

    COPD und Lungenhochdruck - Wie vorgehen?

    M. Held (Würzburg)

    Auch bei den Postervorträgen wurde über die PAH diskutiert, sodaß interessierte Ärzte im kleinen Kreis Fragen an die Referenten stellen konnten.

    Wir phe.V.- Standbetreuer stellten auch ein deutliches Interesse am Thema fest. Wir hatten viele Standbesucher, die Informationsmaterial reichlich mitnahmen.

    Am Freitag wurde Prof. Dr. Stephan Baldus zum zukünftigen Präsidenten der DGK gewählt, für die Amtsperiode 2021-2023.  Herr Prof. Baldus wird einen Schwerpunkt auf die Forschung setzen. Hierüber war vor allen Dingen Professor Rosenkranz erfreut. Was uns besonders froh stimmt: Der ph e.V. hat die wichtigsten Meinungsbildner in seinem wissenschaftlichen Beirat

    Hanna Kuester

    Kontakt zum Landesverband Baden-Württemberg

    Frau
    Helga Kühne
    Fasanenstr. 7
    73035 Göppingen

    Tel.: 07161/44597
    E-Mail:

    Herr
    Klaus Konz
    Porschestr. 33
    71287 Weissach

    Tel.: 07044/32844