pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Die pulmonale arterielle Hypertonie bei rheumatischen Erkrankungen

  1. #1
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    926

    Standard Die pulmonale arterielle Hypertonie bei rheumatischen Erkrankungen

    Ich habe mir längere Zeit überlegt, ob ich diesen Link hier einstellen soll und habe mich jetzt dafür entschieden.

    Der u.g Artikel ist sehr übersichtlich gegliedert und zeigt detailliert auf, wie sich die PH bei den unterschiedlichen Rheumaformen üblicherweise zeigt.

    Welche Erscheinungsform ist wann typisch, wie zeigt sich die Entwicklung einer PH im Laufe der Erkrankung (diese Beschreibung finde ich bemerkenswert!). Progress einer bisher unerkannten PH bei Rheuma.

    Sehr interessant!

    ABER aus 2004! Also bereits 12 Jahre alt und deshalb sind Behandlungsmöglichkeiten und Prognosen nicht mehr aktuell.

    Wer diesen Link öffnet und liest sollte bedenken, dass es heute deutlich mehr und bessere Behandlungsoptionen gibt und sich die Prognosen verbessert haben. Diese wichtigen Punkte sind entscheidend!

    Durch die Entwicklungen der letzten Jahre würde der Artikel 2016 hinsichtlich der Punkte Behandlungsmöglichkeiten und Prognose erfreulich positiver ausfallen

    Die pulmonale arterielle Hypertonie bei rheumatischen Erkrankungen

    Arztinformation vom 16.01.2004

    von Dr. Hendrik Schulze-Koops, Klinikum Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität
    http://dgrh.de/1706.html

  2. #2
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Danke mein lieber Schmetterling.
    Da können wir ja echt zufrieden sein, jetzt in 2016 zu leben. Was für ein Fortschritt !

    LG Grete

  3. #3
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    926

    Standard

    Ja meine liebe Grete, das stimmt

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •