pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Steadymed plant in 2017 bei der FDA die Zulassung für Treyvent für PAH zu beantragen

  1. #1
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard Steadymed plant in 2017 bei der FDA die Zulassung für Treyvent für PAH zu beantragen

    Im Januar 2016 hatte Steadymed die Orphan Drug Designation der FDA für Treyvent bei PAH erhalten. Nun soll in 2017 die Zulassung beantragt werden. Zunächst in den USA.

    In den USA vertreibt Steadymed die Therapie (auf Basis einer speziellen "Pflasterpumpe" für konservierungsmittelfreies Treprostinil (Remodulin) selbst.
    Für Europa hat die Firma Cardiome Pharma gewonnen.

    Mehr steht hier: https://pulmonaryhypertensionnews.co...ocacy-veteran/ (engl.)

    LG Ralf

  2. #2
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    Her damit!!! :-)

  3. #3
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    Gibt es da eigentlich Neuigkeiten?


    ...grummel, brummel...nachdem gestern wieder ein Durchfalltag war mit weiteren hübschen NW, weil die Pumpe den letzten Tag der Dosierung hatte....würde ich gerne mal eine andere Pumpe ausprobieren...

  4. #4
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

  5. #5
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Super, liest sich doch gut für SteadyMed...dann dürfte es ja bad losgehen..
    Bin gespannt, wann es in D verfügbar wird. Ich befürche aber, dass es eher neue Patienten bekommen werden, nun ja, oder solche, die ständig neue Pumpen brauchen, weil die alle nix taugen ;-)

    LG Ralf

  6. #6
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

  7. #7
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    Aktueller Stand der Dinge

    https://www.steadymed.com/

    ...ich frag mich nur, was daran besser sein soll?


    Es soll angeblich keine Schmerzen mehr geben, weil das Konservierungsmittel fehlt oder ein anderes ist???

  8. #8
    Koho12 ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    205

    Standard

    Hi
    So auf den 1ten Blick kommt mir dieses "Ding" riesig vor.
    Mein Vorschlag: wir lassen erst mal in USA vortesten und dann mal weiterschauen.

    LG Petra

  9. #9
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Keine Schmerzen wären doch ein großer Vorteil

    Aber ich denke auch, dass wir da mal so freundlich sein sollten, ein paar Amerikaner vor zu lassen.
    Allerdings gefällt mir die Größe eh nicht.

    LG Ralf

  10. #10
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    In den Foren USA murmelt es, dass es dann den Schmerzen nix ändert und man dann dieses Dings alle 2-3 tage wechseln muss....ich versteh nicht, was daran besser sein soll???

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •