pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: Zuerst Angst vor PEA OP, dann erfolgreiche OP

  1. #21
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    Hallo Simone,

    ich hab ja ca. 20 Jahre Patienten zu OP begleitet....ich hab sie ALLE auch wieder abgeholt (oder eben Kollegen)...wirklich ALLE :-)

    Wenn man sich fest vornimmt , etwas schönes zu träumen, während der Narkose...klappt das bisweilen...also überlege Dir, was Du schönes erleben möchtest, wenn Du schläfst...

    ...und falls Dich jemand nach der OP fragt, wer Du bist und wo Du bist und welchen Tag wir haben....sag z.B. der Kaiser von China in Bejing zur Zeit der Ming Dynastie ;-) das wird ein Spaß

  2. #22
    hub29 Gast

    Standard

    Hi,

    stell die schöne, entspannende Musik zusammen (oder ein Hörbuch, was einen ablenkt), nimm nen mp3-Player mit (KEIN HANDY! Das mögen die im Krankenhaus nicht) und hör in den letzten Stunden vor der OP bis zur Narkose einfach die Musik. Dann kriegt man da auch die ganze Hektik im Krankenhaus nicht so mit.

    Hat bei mir immer gut funktioniert.

    Viele Grüße,

    Martin

  3. #23
    Simone ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Bei Göttingen
    Beiträge
    20

    Standard

    Dankeschön für die Tipps!

    Das sind gute Ideen!

    LG

    Simone

  4. #24
    Simone ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Bei Göttingen
    Beiträge
    20

    Standard

    Ganz lieben Dank auch nochmal für die Ermutigung!

    LG und einen sonnigen Tag

    Simone

  5. #25
    Simone ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Bei Göttingen
    Beiträge
    20

    Standard

    Hallo Dietmar,

    es es ist wirklich so, der Tag kommt näher.

    Ich versuche positiv zu denken - gelingt aber nicht immer!

    Danke dir nochmal für die Ermutigung!

    LG

    Simone

  6. #26
    Avatar von Signe
    Signe ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    218

    Standard

    Hi Simone,
    ich sehe schon: die Spannung steigt. Denk immer dran: Du hast es da mit Profis zu tun, die einerseits ihr Handwerk genau verstehen (auch die Schwestern) und andererseits Deine Ängste ernst nehmen.

    Ich war damals überrascht, dass Herr Dr. Schäfers am Abend vor der OP noch bei mir reinschaute und in Ruhe mit mir sprach. Ich hatte erwartet, dass er als Chirurgie-Koryphäe nur an den OP-Tisch segelt und alles andere von seinen anderen Ärzten machen lässt.

    Zur Nacht bekam ich damals eine Beruhigung-Tablette und morgens wurde ich schon früh abgeholt. Ich hatte also gar keine richtige Zeit, vorher ein Nervenbündel zu werden. Und das Einschlafen auf dem OP-Tisch ging - soweit ich mich noch erinnere - recht schnell. Geträumt habe ich nichts :-)

    Viele Grüße
    Signe

  7. #27
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    Nächster Tipp liebe Simone,

    NIMM die Beruhigungstbl!!!

    Wie gesagt, der coole schmerzlose Indianer gehört in die Vergangenheit.

    DENN diese sogenannte Prämedikation soll den Körper auch schon auf die Narkose einstimmen, im günstigsten Fall braucht man dann weniger narkosemittel...

    :-)

  8. #28
    lesefee ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    1.280

    Standard

    Kann ich nur unterstreichen, was Wuffel sagt!
    Der Schlaf, auch vor der OP ist wichtig!! (wie Schlaf immer wichtig ist, aber noch mal zum Kraft tanken!)
    Ich habe da nicht gezuckt, obwohl ich sonst auch vorsichtig bin mit anderen Medikamenten.
    Es bringt niemandem was, sich rumzuwälzen.
    Und auch danach Schmerzmittel nehmen! Das erholt und hilft dem Körper, der gegen Schmerzen sonst ankämpfen muss.

    Wir lesen bestimmt bald fröhlich von Dir! Da bin ich schon gespannt!

  9. #29
    Simone ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Bei Göttingen
    Beiträge
    20

    Standard

    Hi liebe Signe und Wuffel,

    nochmal lieben Dank für eure Tipps, die ich beherzigen werde!

    Ja es ist spannend die Zeit rückt näher! Ich versuche immernoch, mich mit schönen Dingen wie Stadtbummel und Spaziergängen abzulenken. Mir geht es ja Gott sei Dank noch ganz gut! Besonders viel Zeit verbringe ich mit meiner Mutter, die einfach immer für mich da ist, mir zuhört - da trösten wir uns beide. Sicher nicht einfach, da meine Zwillingsschwester vor 51 Jahren an einem Herzfehler verstorben ist, der damals noch nicht operiert werden konnte. Daher für uns alle wichtig, dass ich es wirklich schaffe und gesund werde.

    Natürlich ist da immer der Gedanke an die OP. Es ist mein erster Eingriff und dann gleich so einer...Besonders große Angst macht mir die Narkose- wache ich wieder auf- wenn ja wann? Wie?

    Danach werde ich alles tun was die Ärzte mir sagen!

    Ich schäme mich aber auch etwas, so zu jammern, ich habe ja eine Chance auf Heilung! Ich habe in den letzten Tagen viel im Forum gelesen! Insbesondere auch eure und Seelenfeuers Thread beeindrucken mich sehr! Ihr seid alle sehr stark und tapfer!

    Ich versuche, mir ein "Scheibchen " davon abzuschneiden.

    Ich habe im Forum auch schon über sich verändernde Freundschaften gelesen. Das erlebe ich auch gerade. Einige reagieren genervt oder gar nicht - kennt Ihr das auch?


    Ganz liebe Grüße

    Simone

  10. #30
    Simone ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Bei Göttingen
    Beiträge
    20

    Standard

    Danke auch nochmal an dich liebe Lesefee!


    Erstmal als will ich sagen dass ich froh bin, euch und euer Forum gefunden habe . Ist schon jetzt sehr wertvoll und wichtig für mich!

    Wie ja schon geschrieben steigt wirklich die Spannung und die Gedanken drehen sich um den nahenden Termin! Die Zuversicht ist aber da und ich will ja wieder gesund werden.

    Da ich momentan noch eine sehr gute Kondition und körperliche Verfassung habe, hoffe ich einfach auch schneller wieder auf die Beine zu kommen. Gleichzeitig habe ich aber auch die Angst, dass es mir hinterher schlechter geht als jetzt, weil ich das so gar nicht kenne.

    Verstehst du was ich meine?

    Ich versuche ,am Donnerstag nochmal in den Chat zu kommen! Leider spinnt unser Internet häufiger mal!

    LG

    Simone

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •