pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Implantierte Remodulin Pumpe - Vor-, Nachteile + Berichte

  1. #1
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Ausrufezeichen Implantierte Remodulin Pumpe - Vor-, Nachteile + Berichte

    ittel und Medizinprodukte


    Zur Kenntnisnahme

    http://www.bfarm.de/SharedDocs/Kunde...cationFile&v=3



    und ein persönliches Statement:

    Ich persönlich möchte diese implantierte Pumpe nicht haben, weil ich sie nicht sehe und keinerlei Einfluß darauf habe...ich hätte die ganze Zeit ein ungutes Gefühl....(ganz persönliche Meinung)


    PS: Im PDF taucht ein Satz auf, der mir zu denken gibt:

    Zitat

    ....ein erheblich höheres Therapierisiko in Form erhöhten Infektionsraten und GRÖSSERER TECHNISCHER FEHLERQUOTEN der externen Pumpen.....

    Zitatende


    Oh, da ruf ich morgen gleich mal an....


    (Hab eine meiner alten Pumpen von 2013 eingeschickt, weil ich Über-und Unterdosierungssymptome bemerkte, die Pumpe lief unregelmäßig...)

  2. #2
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.793

    Standard

    Hallo
    hier sind doch bestimmt einige, die diese Pumpe implantiert bekommen haben.
    Manfred GEiger hat sie.
    Er fährt alle drei wochen nach Heidelberg zum befüllen.
    Gruß
    Claudia

  3. #3
    hub29 Gast

    Standard

    Auf der zweiten Seite, unter Punkt 2 heißt es, dass (vermutlich) ab Juni 2014 das Problem durch eine Glasneuentwicklung behoben ist. Weiß man da schon was? Ist das tatsächlich behoben und die Info betrifft nur Leute, die die Pumpe 2014 oder früher eingesetzt bekommen haben?

    Viele Grüße,

    Martin

  4. #4
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Viele Erfahrungsberichte zum Leben mit der implantierten Pumpe auch auf http://www.pulmonale-hypertonie-selbsthilfe.de und in der Facebookgruppe https://www.facebook.com/groups/1816...?ref=bookmarks.

    Ralf
    Geändert von Ralf (03.06.2019 um 07:41 Uhr)

  5. #5
    card ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    31.10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.587

    Standard implantierte Pumpe : Entwicklungs- Fortschritte

    ich weiss nicht, ob es im juli schon gepostet wurde, falls ja, bitte löschen :

    http://journal.publications.chestnet...&resultClick=1

  6. #6
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    ...nach vier Monaten war auch sicher noch alles in Ordnung ;-)

  7. #7
    card ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    31.10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.587

    Standard

    ....were followed up for 12.1 ± 4.4 months....

    alle studienteilnehmer wurden von iv-prostacyclin auf die implantierte pumpe umgestellt, es haben sich dem anschein nach mehr verbessert als verschlechtert. die studie wird fortgeführt...

    zu beachten - und das meinst du wohl - ist :

    however, starting within 6 months after the primary study period, it was observed that, over time, the delivery system tended to deliver slightly less drug than the programmed amount, and the decrease in delivered drug was related to the total volume of drug delivered over the lifetime of the pump

    bei dir wurde es aber mehr, oder ?

  8. #8
    card ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    31.10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.587

    Standard Vorteile der implantierten Pumpe zur Prostacyclin-Therapie

    https://www.acc.org/latest-in-cardio...erial?w_nav=LC

    vielleicht mag ja jemand von euch übersetzen ? eine der kernaussagen : 7-10 mal mehr komplikationen bei subkutaner therapie

  9. #9
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Ich habe mir den Text vollständig durchgelesen. Der Vergleich der Komplikationrate von 7-10x geringer zugunsten der implantierten Pumpe bezieht sich nach meinem Verständnis ganz klar auf die IV-Therapie mit externer Pumpe.

    Liege ich da falsch?

    Ralf

  10. #10
    card ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    31.10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.587

    Standard

    nein, du hast recht und mein text ist insofern falsch
    der text bezieht sich auf diese veröffentlichung :
    http://www.sciencedirect.com/science...12369215001609
    sc war bei 20% die startphase :
    "Eleven patients (18%) were prescribed subcutaneous treprostinil within 3 months of pump implantation and were switched to IV treprostinil 41 ± 12 days (range, 30 to 71 days) prior to implantation"
    ein vergleich zwischen sc und iv mit implantierter pumpe ist mit den oben veröffentlichten daten nicht möglich

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •