pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Versorgerwechsel Sauerstofflieferant

  1. #1
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard Versorgerwechsel Sauerstofflieferant

    Hallo,

    seit ca. 3 Monaten ärgere ich mich oft über meinen Sauerstofflieferanten.

    Termine werden uhrzeitmäßig trotz vorheriger telefonischer Nachfrage nicht eingehalten , also mit vielen Stunden Verspätung, nicht etwa 1 Stunde, dauernd neue unwissende Fahrer. Schläuche ? Hab ich nicht auf dem Auto, bin Vertretung. Sterilwasser ? Ist gerage ausgegangen.

    Jede Woche ein andere Fahrer. Der letzte sagte mir, wenn sie mit unserem Service nicht einverstanden sind, können
    sie doch den Anbieter wechseln.

    Auf meinen Einwand, dass meine KK wohl einen Vertrag mit seiner Firma habe, meinte er, ich hätte freie Wahl, ist das denn wirklich so ???

    Wo kann man sich denn erkundigen ? Der Versorger wird mich nicht schlau machen wollen ....... und die Kasse bestimmt auch nicht,
    da das doch bestimmt der Günstigste sein wird.

    Wer weiß mehr ?

    LG Grete

  2. #2
    Gabriele ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    12.07.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    138

    Standard

    Hallo Grete,

    Du schreibst "Sterilwasser - ist gerade ausgegangen". Ich kaufe mir immer 5 l Destiliertes Wasser auf dem Baumarkt. Gehört denn die Versorgung mit sterilem Wasser automatisch dazu, oder geht das über Rezept. Vielleicht ist das ja aber auch von KK zu KK unterschiedlich? Wie ist das bei Euch?
    LG Gabriele

  3. #3
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Hallo Gabi,

    die Krankenkasse zahlt eine " Versorgungspauschale". Darin ist alles abgegolten wie Anlieferung 02, Sterilwasser, Schläuche. Nasenbrillen etc. Rufe mal Deine KK an, welche Leistungen mit der Pauschale abgegolten sind, das sagen sie Dir. u.U. verlangen sie auch ein Rezept dafür, das habe ich jedenfalls schon so bei der Sauerstoffliga ( im Forum ) gelesen. Ich hatte zuerst auch kein Sterilwasser vom Versorger bekommen, bis ich mich erkundigt habe und man mir sagte, das sei enthalten.
    Destilliertes Wasser ist K E I N Sterilwasser, man sollte das nicht benutzen, da sind noch Teilchen vorhanden, die uns gar nicht gut tun, eben nicht steril.
    Gibt es in 0,5 l und in 0,35 l Flaschen. Die Baumarkt-Kanister solltest Du entsorgen, das verkeimt im Kanister und auch weiterhin !
    Die Sterilwasser-Flasche kannst Du einfach so wie sie ist ranhängen. Wenn Flasche leer kommt eine neue ran. Du musst nichts mehr säubern. Tolle Sache und eben steril.
    Ich hab mir anfangs das Sterilwasser bei Dohrn & Co.gekauft.

    LG Grete

  4. #4
    wuffel ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    4.031

    Standard

    Huhu Gabriele,

    es ist genau so wie grete schreibt.

    Ich hatte anfangs auch diese Eimerchen zum Selbbefüllen...kannte natürlich aus der Klinik diese Sterilwasserbehälter von Kendall und fragte danach...seitdem bekomm ich die automatisch.

    Lausche einfach mal nach bei Deiner KK.

    Es ist ungleich sicherer und einfacher mit den Plastikbehältern zum Wegwerfen....klar, mehr Müll...aber na ja...

  5. #5
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Meine KK zickt beim Sterilwasser.
    Eine Zeit lang habe ich die aber verordnet bekommen, aber das macht mein ph-Zentrum nun auch nicht mehr bzw. der Apotheker sagte, dass er es nicht von der KK bezahlt bekam.

    Mein Sauerstofflieferant hat ne Hotline. Da kann man am Vorabend anrufen und bekommt die Zeit auf 2h gesagt. Fast immer ist es die vereinbarte Zeit, in Ausnahmen mal 2h später. Dann rufen die Fahrer noch vor der Ankunft an und stimmen das ab.
    Oder sie fragen ob sie eher kommen dürfen.

    Mein kleiner Sauerstofflieferant liefernt nur in D, Urlaubsservice so wie bei Linde gibbet nicht.
    Neuerdings ist Norditalien noch dabei. Sonst nichts.

    LG Ralf

  6. #6
    Gabriele ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    12.07.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    138

    Standard

    Hallo Grete, ich lasse mich jetzt mal überraschen, was meine Anfrage an meine Krankenkasse ergibt. Bin gespannt ob das Sterilwasser in der Versorgungspauschale enthalten ist. Den Fahrer der 1x wöchentlich meinen Flüssigsauerstoff anliefert, hatte ich zum Anfang meiner Therapie gefragt, was ich denn für Wasser nehme soll und ich bekam die Antwort, soll mir Wasser abkochen, das wäre ausreichend. Na mal sehen.
    LG Gabriele

  7. #7
    Gabriele ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    12.07.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    138

    Standard

    Hallo Grete,

    heute habe ich den Rückruf meiner Krankenkasse erhalten. Sie teilten mir mit, das Sterilwasser nicht in der Versorgungspauschale meines Sauerstofflieferanten, enthalten ist.

    Ich kann mir ja gerne Sterilwasser kaufen, oder aber mir Wasser abkochen. Auf meinen Einwand die Bakterien betreffend, gab die Dame von der AOK an, dass man sich vom MDK bestätigt lassen hat, dass das abgekochte Wasser ausreichend ist und keine Gefahr darstellt. Tja...?, wenn der MDK das sagt ...

    PS: War heute im Hezzentrum Leipzig, habe für nächste Woche einen Termin zum Rechtsherzkatheter. Neuer Befund, RV>LV.
    Bin aber auch sowas von geschafft, 07:15 Uhr losgefahren und 17:30 Uhr wieder zurück, zwischendurch über 3 Std. auf ein Arztgespräch gewartet, uff, es ging nichts mehr, deshalb schließe ich jetzt meine Augen, Gute Nacht.
    LG Gabriele

  8. #8
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Hallo Gabi,

    diese Aussage vom MDK würde ich mir schriftlich von der KK geben lassen. Stimmt nämlich nicht.

    Kauf Dir lieber Sterilwasser, Du kannst jeweils die vollständige Flasche - 0,5 l - aufbrauchen und hängst wenn diese leer ist einfach eine neue Flasche ran.
    Sooo teuer ist es nicht.

    Da hast Du ja gestern einen sehr anstrengenden Tag hinter Dich gebracht, o je.

    Erkundige Dich doch mal bei der Sauerstoffliga im Forum nach dem Sterilwasser oder gib Sterilwasser in die Suchleiste ein.

    LG Grete
    Geändert von Grete (06.04.2016 um 10:53 Uhr) Grund: xxx

  9. #9
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard

    abgekochtes Wasser
    Abgekochtes Wasser erhält man, wenn man normales Leitungswasser kocht. Das Wasser sollte mehrere Minuten kochen um die Keime abzutöten. Danach muss das Wasser ganz abkühlen, damit sich kein Kondenswasser in den Schläuchen bilden kann. Abgekochtes Wasser muss jeden Tag erneuert werden und der Befeuchterbehälter muss jeden Tag ausgewaschen werden.
    Destilliertes Wasser aus der Apotheke
    Das destillierte Wasser aus der Apotheke ist zu empfehlen, da es gereinigt ist. Hergestellt wird das destillierte Wasser aus der Apotheke durch Destillation (Verdampfen und anschließende Kondensation) aus normalem Leitungswasser oder
    aus vorgereinigtem Wasser. Es ist weitgehend frei von Salzen, organischen Stoffen und Mikroorganismen. Die Behälter müssen täglich gereinigt werden.
    Destilliertes Wasser muss ebenso abgekocht werden, wie Leistungswasser.
    Destilliertes Wasser aus dem Bau- oder Drogeriemarkt
    Das für den Alltagsgebrauch angebotene, jedoch überwiegend weniger aufwändig gereinigte und meistens nur demineralisierte Wasser aus Bau- oder Drogeriemärkten ist gänzlich abzulehnen, da es nur entsalzt ist. Dieses Wasser wird durch Ionenaustauscher gereinigt. Was es sonst noch enthält ist nicht bekannt. Dieses Wasser kommt unter den Bezeichnungen destillatgleiches Wasser, VE-Wasser (voll entsalzt), Deionat, Batteriewasser oder als Bügelwasser in den Handel.
    Sterilwasser
    Dieses Wasser ist keimfrei, das heißt frei von Mikroorganismen und Viren. Es wird durch Entsalzen und anschließender 5-facher Destillation hergestellt und wird sofort keimfrei abgefüllt. Die Behälter sind luftdicht verschlossen, dadurch ist es längere Zeit steril.
    Das ist die optimalste Lösung

    Manche Versorger zahlen das Sterilwassersystem, aber leider nicht alle.
    Viele kaufen sich es bei
    http://www.droh.de/kategorien/steril-wasser/
    Das ist noch der günstigste Anbieter.
    Geändert von Grete (06.04.2016 um 10:55 Uhr) Grund: xxx

  10. #10
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Ich sehe gerade, dass DROH wohl kein Sterilwasser mehr im Programm hat.

    Die obigen Ausführungen habe ich aus der Sauerstoffliga kopiert.

    DESTELLIERTES Wasser muss also auch nochmals abgekocht werden, nur STERILwasser eben nicht-

    LG Grete

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •