pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Metformin Typ2 Diabetes + Metformin bei PAH (Tierversuche)

  1. #1
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    926

    Standard Metformin Typ2 Diabetes + Metformin bei PAH (Tierversuche)

    "Länger leben mit Metformin"

    http://www.medscapemedizin.de/artikel/4902533

    Evtl. ist Metformin auch für diejenigen interessant, bei denen grenzwertige Blutzuckerwerte bzw. eine Diabetes-Vorstufe besteht.




  2. #2
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo Butterfly, den Gedanken hatte ich auch schon mal.
    Bei vielen ist der der Hba1c grenzwertig erhöht ohne dass es per Definition ein Diabetes wäre. Es müsste ja eigentlich den Zuckerstoffwechsel verbessern.
    ABer ich habe von dem Thema keine Ahnung.

    Evtl. könnte ja mal einer der Diabetiker hier seinen Nephrologen fragen?

    Ich guck mal was Pubmed so sagt:

    Es gibt schon einige wirklich spannende Publikationen zu dem Thema Metformin und PAH:

    2014:
    http://informahealthcare.com/doi/abs...48.2014.913092
    Titel: Activation of AMPK inhibits pulmonary arterial smooth muscle cells proliferation

    Wobei Metformin als AMPK-Aktivator verwendet wurde !!!
    AMPK= AMP-Kinase

    2013:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21368105
    Titel: mTOR is required for pulmonary arterial vascular smooth muscle cell proliferation under chronic hypoxia.

    Wobei Metformin als mTORC1-Inhibitor eingesetzt wurde, als alternative Substanz zu Rapamycin
    Zitat: "Collectively, our data demonstrate that up-regulation of mTOR activity and activation of both mTORC1 and mTORC2 are required for PAVSM cell proliferation induced by in vitro and in vivo chronic hypoxia and suggest that mTOR may serve as a potential therapeutic target to inhibit vascular remodeling in PAH" und "or inhibition of mTORC1 signaling with rapamycin and metformin, [..], inhibited VSM-H and chronic hypoxia-induced human and rat PAVSM cell proliferation. "

    2009:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2782337/
    Titel: Protective role of the antidiabetic drug metformin against chronic experimental pulmonary hypertension.

    Zitat: "Metformin protected against PAH, regardless of the initiating stimulus. This protective effect may be related to its anti-remodelling property involving improvement of endothelial function, vasodilatory and anti-proliferative actions. As metformin is currently prescribed to treat diabetic patients, assessment of its use as a therapy against PAH in humans should be easier."

    Wiki:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Metformin

    Tja, das war 2009 und in den 6 Jahren hätten man schon sämtliche Studien machen können, die man so braucht. Aber...wen interessiert schon ein billiges Medikament (120 Stück 5€), wenn man mit "PAH-MEdis" Milliarden Umsäzte machen kann. Zum Glück wird offenbar in China weitergeforscht. (2014)

    LG Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    926

    Standard

    https://www.phev.de/forum/showthread...1035#post21035

    War hier schon mal Thema, hab ich gerade erst gesehen...

    Metformin ist bei niedriger GFR wg. der Gefahr einer Laktatazidose kontraindiziert. Sind die Nieren also schon geschädigt, ist ohnehin Vorsicht geraten. Ansonsten Diabetologen/PH Zentrum fragen...

    Besteht bei PAH nicht ohnehin die Gefahr einer Laktatazidose, wenn bei Belastung der Transport des Sauerstoffs zur Muskulatur nicht ausreichend gesteigert werden kann???
    Geändert von Butterfly (11.04.2015 um 19:16 Uhr) Grund: Frage ergänzt

  4. #4
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo Butterfly,

    das weiß ich nicht. Generell ist mein Blut eher zu alkalisch, mit pH 7,53.
    Aber klar produzieren die Muskeln Laktat wenn sie kein O2 kriegen.
    Doch eine Azidose sollte bei dem pH-Puffer so schnell nicht passieren, vermute ich.

    Aber - keine Ahnung..

    LG Ralf

  5. #5
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo Butterfly,

    jetzt haben wir aber wenigstens die Brücke zur PH-Forschung mit im Thread.
    Das sind ja schon beachtliche Hinweise, wenngleich auch noch nicht klinisch.

    Gibt es hier Diabetiker, die Metformin nehmen?

    LG Ralf

  6. #6
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    926

    Standard

    Wow Ralf, vielen Dank für deine Recherche

    Das hört sich wirklich vielversprechend an!

  7. #7
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Hallo,

    kann leider die Seite von Butterfly aus dem 1. Beitrag nicht öffnen, man muss sich wohl erst anmelden ?

    Ich habe bis zur Diagnosestellung von PH Metformin genommen ( in Form von Tablette Eucreas ), zusätzlich noch Insulin.

    Gruß Grete

  8. #8
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    926

    Standard

    Hallo Grete,

    bei Medscape kannst du dich kostenlos registrieren lassen und auch den Newsletter abonnieren. Dort erhält man auch immer wieder interessante Infos zum Thema Diabetes.

    In Post 3 ist ein Link zu Metformin mit ähnlichem Inhalt zu finden, den du auch ohne eine Registrierung öffnen kannst.

    Wurde bei dir Metformin abgesetzt, weil es nicht mehr ausreichte und eine Behandlung mit Insulin erforderlich wurde oder hing die Entscheidung direkt mit der PH-Diagnose zusammen?

  9. #9
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo Grete,

    ja man muss sich da anmelden.
    Na, dann hat dich ja Metformin offenbar nicht vor PH geschützt. Schade.

    Nimmst du jetzt nur noch Insulin?

    LG Ralf

  10. #10
    Avatar von Grete
    Grete ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    1.870

    Standard

    Hallo Butterfly, hallo Ralf,

    ja - ok -ich werde mich registrieren, interessiert mich doch sehr, bin sonst eher sparsam mit dem Registrieren.

    z. Zt. nehme ich nur das Langzeitinsulin Levemir, womit ich gerade nicht zufrieden bin. Merkwürdigerweise geht der Langzeitwert mal gerade so, nämlich 7,2,
    wobei das tägliche Messen nicht sehr befriedigend ist, um genau zu sagen sauschlecht ist - und ich mir diese Diskrepanz nicht erklären kann.

    Metformin ging bei mir auf die Nieren, die sind aber nach dem Absetzen wieder im Normalbereich.

    LG Grete

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •