pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schmerzen von Adcirca`?

  1. #1
    anjat ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    42

    Standard Schmerzen von Adcirca`?

    Hallo Ihr Lieben,
    ich nehme seit 3 Tagen Adcirca, hatte am ersten Tag keine Probleme, am zweiten Tag Schmerzen in den Beinen wie Muskelkater und Rückenschmerzen im LWS Bereich und hin u. wieder leichte Kopfschmerzen, aber heute!!! Schmerzen am ganzen Körper so das mir schon schlecht vor Schmerzen ist inkl. Kopfschmerzen. War das bei Euch auch so? Wie lange hat es angehalten?

    LG Anja

  2. #2
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo Anja,
    wenn du so heftige Nebenwirkungen hast, dann solltest du auf jeden Fall gleich morgen mit einem Arzt aus der Klinik sprechen. So hefig, dass dir vor Schmerzen schlecht wird, ist auf jeden Fall nicht normal.
    Im Zweifelsfall das Medikament stoppen oder erstmal die halbe Dosis nehmen, bis es geklärt ist. Ich weiß, dass Adcirca eine sehr lange Halbwertzeit hat. Vielleicht hat es sich bei dir im Körper erst am 3. Tag zu einer so hohen Dosis aufgebaut, dass es zuviel ist.
    Leichte Kopfschmerzen am Anfan oder auch leichte Schmerzen in den Beinen am Anfang sind normal, aber sowas nicht.

    LG Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    Schenefeld
    Beiträge
    136

    Standard

    Hallo Anja!

    Ich habe einfach mal nach meinem Adcirca (ADCIRCA STATT REVATIO) Bericht Ausschau gehalten und die informativen Sachen hier rein kopiert. Ich hatte das nämlich auch so wie Du in Erinnerung.
    "Seit dem 27.2. nehme ich nun Adcirca. Die Dosis beträgt 2 Tabletten am Tag die man aber in einem Rutsch einnehmen soll. Ich wollte meinen Körper erst mal dran gewöhnen und habe bis zum 15.4. nur 1 Tablette (nach Rücksprache mit Hannover!!!) genommen.
    Ich hatte die 1. Woche extreme Kopfschmerzen (abends mit ins Bett und morgens mit aufgestanden kenne ich sonst gar nicht!) Als das überstanden war habe ich keine weiteren Nebenwirkungen bemerkt.
    Ich nehme ja erst seit Donnerstag die 2 Tabletten, und nun habe ich leider seit gestern Nachmittag wieder extreme Kopfschmerzen. Ich hoffe, diese verschwinden in den nächsten Tagen wieder...
    Mir ist noch eine weitere "zum Glück" kurzfristige Nebenwirkung eingefallen... Als ich mit Adcirca begonnen habe (1 Tablette), hatte ich ca. zeitgleich mit den Kopfschmerzen auch Muskelschmerzen ganz besonders in den Oberarmen und Oberschenkel. Diese fingen am Montagabend auch wieder an - hatte am Donnerstag davor die Dosis auf 2 Tabletten erhöht. Die Muskelschmerzen hatte ich ca. die nächsten 5 Tage immer so eine halbe Stunde nach Einnahme und morgens waren sie meistens weg. Bis Freitag habe ich auch mal wieder mehr oder weniger mit Kopfschmerzen gekämpft, aber diese sind nun vorbei. Ist anscheinend nur ein Anfangsphänomen - zum Glück!!! -"

    Wie geht es Dir inzwischen?

    LG Gunda

  4. #4
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    DIe Idee sich langsam auf die Dosis zu steigern ist in meinen Augen immer gut. Die Natur mag keine Sprünge, alles hat/braucht einen Übergang. (Frei nach einem Prof. von mir).

    Ich mache daher bei jedem Neuanfang oder jeder Steigerung eines Medikamentes immer Zwischenschritte. (Wenn es nicht eilt, wie bei einem Akutmedikament, z.B. Antibiotikum).
    Aber da man ja bei PH meist schon Wochen oder Monate in einer miesen Verfassung war, wenn eine Steigerung ansteht, kommt es in meinen Augen nicht auf ein paar Tage an. (vor dem Hintergrund dass man oft Wochenlang auf einen Termin wartet).
    Aber auch ich frage immer meinen Arzt (!).

    LG Ralf

  5. #5
    anjat ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    17.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    42

    Standard

    So jetzt kann ich wieder antworten. Also Nachts war es am schlimmsten, fand ich.Habe 4 Nächte kaum geschlafen vor Schmerzen, aber heute! Ich will es ja nicht zu laut sagen. Hab letzte Nacht nochmal eine Ibu 800mg ret. genommen. Ich hab es einfach nicht mehr ausgehalten. Schmerzen ohne Ende und Übelkeit vor Schmerzen. Kopfschmerzen waren im Vergleich zu meinen Spannungskopfschmerzen ganz gering. Aber ich hatte wahnsinns Schmerzen in den Beinen und vorgestern bis in die Füße und auch die Knochen haben mir weh getan, nicht nur die Muskeln. Im LWS Bereich, hab ich gedacht ich brech durch .Aber heute war fast nichts mehr. Ich glaub ja noch nicht so richtig dran, aber bis jetzt geht es ohne Schmerzmittel. Auch am Tag hatte ich so gut wie keine Schmerzen mehr. Zumindest hab ich kein Schmerzmittel nehmen müssen um es halbwegs auszuhalten. Ich will versuchen es zumindest bis zur nächsten Untersuchung durchzuhalten um zu sehen ob es mir besser geht. Ich denke wenn ich abbreche (und wenn ich euch so höre) fang ich wieder von vorne an und weiß dann immer noch nicht, ob es der richtige Weg ist mit Adcirca. Ich nehm ja nur 1 Tabl. tägl..

    Danke für eure Antworten und liebe Grüße Anja
    Geändert von anjat (10.05.2011 um 22:14 Uhr)

  6. #6
    Mahalbia ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    06.09.2010
    Ort
    in einem Haus :-)
    Beiträge
    410

    Standard

    Hallo Anja!
    Ich bekomme seit Oktober 2010 Adcirca....anfangs 20mg und seit Frühjahr 2011 die empfohlenen 40 mg.
    Ob ich Muskelschmerzen oder so hatte, kann ich gar nicht so genau sagen.........ich habe ja auch zusätzlich zur PH noch ein Sjögren Syndrom und da hat man auch mit rheumatischen Symptomen zu tun.
    Seit ungefähr 4 Wochen kämpfe ich allerding auch im Lendenbereich mit unerklärlichen Schmerzen........und du beschreibst es gut, ich habe auch oft das Gefühl ich breche durch und manchmal ist mir morgens schwindelig......
    War natürlich auch schon beim Arzt und bekomme nun Krankengymnastik, aber helfen tut das nicht wirklich.....
    Ich mache mir da schon so meine Gedanken, denn ich hatte noch nie Probleme mit dem Rücken......trotzdem das ich ja 13 Jahre in der Pflege gearbeitet habe......und dort mußten wir viel tragen und heben, aber der Rücken war immer top.
    Ich habe Mittw Februar eh einen Kontrolltermin in Hannover, da werde ich das mal ansprechen......also ob es eventuell vom Adcirca kommen kann.......möglich wäre es ja.
    Muskelschmerzen udn auch Kopfschmerzen habe ich aber überhaupt nicht.........

    Ich drücke dir die Daumen, das es sich noch einspielt..........und alle Beschwerden bald wie weggeblasen sind.

    LG Heike

  7. #7
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Schubs nach oben

  8. #8
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Die Besten wohnen im Westen ;-)
    Beiträge
    1.300

    Standard

    Ich hole diesen Thread auch noch mal hoch, um kurz meine Erfahrung zu ergänzen.

    Nachdem ich seit 2006 Sildenafil in der Therapie hatte, teilweise mit 300 mg täglich, wurde wegen diverser Nebenwirkungen am 5. April auf Tadalafil umgestellt (2 x 20 mg.)
    Bis zum 8. April hatte ich tolerierbare Muskelschmerzen, die ich auch vom Höherdosieren beim Sildenafil kannte.
    Ab 9. April wurden diese Schmerzen so heftig, dass ich genau wie anjat ein Schmerzmittel nehmen musste, um schlafen zu können. Denn besonders nachts waren die Schmerzen extrem, bei Bewegung wurden sie etwas besser.
    Aber man kann ja schlecht die ganze Nacht durch die Wohnung wandern.

    Nach zwei solcher Nächte habe ich in der Klinik angerufen und Rücksprache mit meinem behandelnden Arzt gehalten.
    Jetzt nehme ich auch erstmal nur eine Adcirca und soll bei Bedarf ruhig Naproxen nehmen (das vertrage ich von allen Schmerzmitteln am besten).
    Wann ich wieder steigere wurde mir überlassen, ich könnte auch versuchen eine Adcirca zu halbieren um mich an die 40 mg ranzutasten.

    Mein Ziel ist allerdings, so schnell wie möglich die 40 mg zu erreichen, in der Hoffnung dass die Wirkung dann auch spürbar ist.

    LG Monika

  9. #9
    card ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    31.10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.587

    Standard

    hallo monika

    magst du mal riociguat in deinem zentrum ansprechen ? diskutier das vielleicht mal mit ralf

    http://erj.ersjournals.com/content/50/3/1602425
    volltext ggf von mir ende naechster woche

  10. #10
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Die Besten wohnen im Westen ;-)
    Beiträge
    1.300

    Standard

    Hallo card,
    Riociguat und alle noch zur Verfügung stehenden Optionen haben wir (meine Ärzte im UKGM und ich) besprochen.
    Wir besprechen und entscheiden grundsätzlich alles gemeinsam... so wie es sein sollte.

    Riociguat und Selexipag kommen für mich persönlich aus verschiedenen Gründen leider nicht infrage.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •