pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 160

Thema: Vitamin D - Sammlung und Diskussion

  1. #1
    Piano ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    28

    Standard Vitamin D - Sammlung und Diskussion

    Hallo,

    ich finde ein interessanter Bericht.

    http://medizin-nachrichten-informati...g-20lunge.aspx

    Liebe Grüße

    EDIT (Ralf): Habe heute nach Rücksprache mit Piano den Titel geändert. Das Thema scheint viele zu interessieren. Und ich denke, dass wir hier zukünftig alles über Vitamin D sammeln und diskutieren könnten.
    Geändert von Ralf (13.01.2012 um 09:28 Uhr)

  2. #2
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo Piano,

    danke für den interessanten Link.
    Vor einiger Zeit hatte ich auch mal einen Link zu Vitamin D gepostet, allerdings nur auf Englisch.

    Ich halte das für sehr spannend und wichtig. Seit ich das im Sommer gelesen hatte, nehme ich täglich Vitamin D.
    Besonders im Winter bekommen wir in unseren Breiten ja zu wenig Sonnenlicht auf die Haut, da wir ja "vermummt" rumlaufen müssen.

    Im Sommer hatte ich meinen Vitamin D - Spiegel mal messen lassen. Musste ich priv. bezahlen, war recht teuer.
    Aber ich war neugierig . Der lag bei mir bei 28, was wohl im unteren Normbereich war. Aber das war im Sommer (vor der Vit. D Einnahme).
    Im Winter ist er bei mir dann sicher zu niedrig, daher nehme ich jetzt Vit. D mit Calzium und esse auch öfter mal Avocados.
    Das Calzium kann (in der Dosis die ich nehme) eh nicht schaden, da ich durch die Diuretika ja auch Mineralstoffe verliere und man ja auch nicht jünger wird, lach.

    LG Ralf

  3. #3
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo Katrin,

    Avocado ist meines Wissens das einzige pflanzliche Produkt, das wirklich viel Vitamin D enthält.
    Wieviel im Vergleich dazu in Fisch ist, könntest du ja mal in Erfahrung bringen..bisher wusste ich gar nicht, dass in Fisch auch eine relevante Vit. D drin ist.
    In denke, dass Solarium auch die Vitamin D Produktion ankurbelt, sicher weiß ich das nicht.
    Das hängt ja auch davon ab, welche Wellenlänge die Produktion ankurbelt.
    Evtl. könntest du auch das mal recherchieren? Ich kann ja nicht alles recherchieren.

    Da ich nicht ins Solarium gehe esse ich halt immer mal Avocados und nehme Vitamin D ein.
    Im Sommer ist das sicher nicht so nötig, wenn man öfter raus geht. Aber an wieviel Tagen kann man bei uns mit kurzer Kleidung rumlaufen?
    Sonst kommen ja nur das Gesicht und die Hände an die Sonne.

    LG Ralf

  4. #4
    Avatar von Signe
    Signe ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    218

    Standard

    Hi Ihr, ich habe ein bisschen herumgegoogelt, das Thema wird scheinbar im Moment intensiv diskutiert.

    Hier ist im unteren Teil eine Tabelle, in der steht, in welchen Lebensmitteln Vitamin D zu finden ist: *Wiki-Tabelle*

    Und hier ist ein interessanter ZEIT-Artikel zum Thema

  5. #5
    Piano ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo,

    ich habe 2010 in einer Studie mitgemacht und bekam da auch meinen Vitamin-D-Wert. Der war mit 10 erniedrigt (Soll-Wert 20-100 ng/ml). Da ich Diuretika auch zu mir nehmen muss, nehme ich jetzt Calcivit D Kautabletten.

    Mir wurde in dem Aufklärungsblatt geraten Vigantoletten oder Vigantol-Öl zu verwenden, oder durch die Ernährung (hoher Vitamin-D-Gehalt):
    -Fisch: Aal (geräuchert), Forelle, Bückling, Hering, Lachs
    -Milchprodukte: Ei, Gouda, Emmentaler, Schmelzkäse, Vollmilch
    -Pilze

    Liebe Grüße
    Geändert von Piano (12.01.2012 um 21:20 Uhr) Grund: Schreibfehler

  6. #6
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    @Piano, danke für die Diätliste und den Start des Themas.
    @Signe, prima Artikel.

    In einer Studie an COPD-Patienten, die sich wegen der Krankheit in einer REHA befanden, 3 oder 4 Wochen, wurde die Wirkung von sehr hohen Dosen Vit. D erprobt.

    Hierbei bekamen die Patienten die Patienten 3 oder 4 Wochen (bin mir nicht mehr sicher) 100.000 I.E. Vitamin D, nicht die im Zeitartikel genannten 600 bzw. aktuellen 200 I.E..

    Die Wirkung war laut Artikel sehr positiv, die Gruppe mit Vit. D hat sich sehr deutlich verbessert. Ich meine, dass ich den Artikel schonmal gepostet hatte.

    EDIT: >>> ACHTUNG! Die 100.000 I.E. kann man aktuell nur als sehr experimentell einordnen, denke ich. Ich würde das nicht nachmachen, solange da nicht mehr publiziert wird!!!<<<

    Ja, Vitamin D- und auch Eisenmangel scheinen aktuell sehr intensiv in ihrer Wirkung auf die Gefäße und auch auf PH erforscht zu werden, das war mir auch aufgefallen.

    Es gibt Vit. D übrigens auch als Einzelpräparate, denn zuviel Ca sollte man auch nicht zu sich nehmen. Wer also höhere Dosen anpeilt, müsste einen Teil ohne Calzium nehmen.

    Ein spannendes Thema, evtl. können wir eine Sammlung über Vitamin D aus diesem Thread machen.

    LG Ralf

    @Piano: Wir sollten den Titel des Threads evtl. in "Vitamin D - Sammlung" umbenennen, dann können wir hier Links sammeln.
    Du kannst den Namen ändern, indem du deinen Artikel änderst und dann auf "Erweitert" gehst, dann kann man auch die Überschrift editieren.
    Hast du unter "Suchbegriffe" entsprechende Suchbegriffe eingegeben? Falls nicht wäre es gut, wenn du das noch ergänzen könntest.
    Falls du Hilfe brauchst, kann ich das mit deinem Einverständnis auch als Administrator machen.
    Geändert von Ralf (13.01.2012 um 09:31 Uhr)

  7. #7
    Piano ist offline Erfahrener Benutzer **
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Ralf,

    wenn du das als Administrator für mich umschreiben könntest wäre das sehr nett. Vielen Dank.

    Liebe Grüße

  8. #8
    hub29 Gast

    Standard

    Hallo Ralf,

    ich habe jetzt grade nach den "Vigantoletten" gegoogelt. Bisher hab ich pro Tag 400 I.E. D3 genommen (andere Tabletten). Jetzt hab ich im Internet nen Beipackzettel von den "Vigantoletten" gefunden. Bei über 500 I.E./Tag sollen laut Beipackzettel vor allem Leute aufpassen, die Diuretika und/oder Herzclycoside nehmen und/oder eine chronische Erkrankung der Lymphknoten und/oder der Lunge mit knotenartigen Neubildungen (Sarkoidose) haben. Das "Warum" stand leider nicht dabei.

    Sind diese Werte jetzt überholt, bzw. eine Überdossierung doch nicht so schlimm? Wie sollten die Calcium-Werte bei PH-Patienten aussehen? Wieviel Vitamin D nehmt ihr so pro Tag (in I.E.) und wie oft lasst ihr eure Calcium-Werte überprüfen?

    Viele Grüße,

    Martin
    Geändert von hub29 (13.01.2012 um 02:23 Uhr)

  9. #9
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Hallo hubse,

    Calcium ist meistens nicht so problematisch, da man bei guter Ernährung genug aufnimmt. Ich lasse es nicht speziell prüfen und nehme abends 400mg Ca. Vor allem, weil ich gelesen hatte, dass es durchaus auch zu Krämpfen beitragen kann und durch einige Diuretika (siehe Vortrag über Diuretika auf der Downloadseite von www.phev.de) reduziert werden kann. Da ich aber Mg und K bereits ausgeglichen habe, dachte ich, das Calzium auch noch etwas zu kompensieren. Wenn ich mich recht erinnere, wird Ca auch in den Blutwerte in der ph-Ambulanz mitbestimmt; es stimmt bei mir.

    Ich nehme bisher 2x200 I.E. Vit. D im Winter, im Sommer 200 I.E., also wohl nicht zuviel.

    Hubse, versuche doch mal mehr über die Nebenwirkungen/Warnungen bez. Vit. D herauszubekommen. Wird sich bestimmt finden lassen.

    LG Ralf

  10. #10
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Die Besten wohnen im Westen ;-)
    Beiträge
    1.355

    Standard

    Hallo @ all,

    also ich halte nichts von diesem "blinden" Zuführen von Vitaminen oder Mineralstoffen.
    Hatte das auch mal in der PH-Klinik angesprochen und der Arzt warnte eindringlich davor, mal dieses oder jenes zu nehmen, nur weil man mal gelesen oder gehört hat dass das gut sein soll, denn man könne damit auch negative Wirkungen erzielen.

    Ich substituiere nur das, bei beim Labor als Mangel festgestellt wurde.
    Mein D3-Wert lag auch bei 12, also viel zu niedrig und ich gleiche nur so lange aus, bis der mittlere Normwert wieder erreicht ist.
    Wobei mein Arzt meinte, dass der D3-Wert allein gar nicht mal so aussagekräft wäre, er bestimmt bei mir immer zwei Werte dieses Vitamins.

    Also immer erst die Blutwerte kontrollieren lassen, bevor man sich was "einwirft".

    Viele Grüße,
    Monika

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •