Patienten wird deutlich seltener ein Antibiotikum verordnet, wenn bei ihnen per Schnelltest nach einer bakteriellen Ursache für den Infekt gesucht worden ist.
Zu diesem Ergebnis ist die AOK Sachsen-Anhalt gekommen.

Für den CRP-Schnelltest sind nur ein paar Tropfen Blut notwendig. Der Test wird in der Arztpraxis durchgeführt. Nach circa fünf Minuten erhält der Arzt den Hinweis, ob der Infekt bakteriell verursacht sein könnte. Ein erhöhter Wert des C-reaktiven Proteins (CRP) ist ein Entzündungsparameter, der bei bakteriellen Infekten in der Regel schneller und stärker ansteigt als bei viralen Infektionen. Die Entscheidung trifft der Arzt aber nicht allein auf Basis des CRP-Werts, sondern bezieht andere Parameter mit ein. Der Grenzwert liegt für GEsunde bei 5 mg/l beziehungsweise 0,5 mg/dl, ist allerdings auch von der Analysemethode abhängig.
https://www.pharmazeutische-zeitung....n-antibiotika/