Die Zahlen liegen weit auseinander.
Vergangenes Jahr brauchten rund 10.000 Patienten ein neues Organ.
Für einige war und ist eine Transplantation lebensnotwendig.
Spender aber gab es nur 955.

Die Anzahl derjenigen, die bereit sind, Organe zu spenden, sinkt kontinuierlich.
Die Politik berät derzeit, wie die Spendenbereitschaft erhöht werden kann.
STRG_F-Reporter Milan Panek gehört zu der Minderheit.
Mit 18 Jahren besorgte er sich einen Organspendeausweis und setzte sein Kreuz bei „JA“.

Rund 10 Jahre später fragt er sich, ob das richtig war?
Kann er dem System trauen?
Was spricht dagegen, wenn so viele nicht bereit, sich einen Ausweis zu besorgen?
Milan guckt hinter die Kulissen, um zu verstehen, wie das System Organspende in der Praxis abläuft.
Wie fühlt es sich an, auf ein Organ zu warten?
Wie kommt das Organ vom Spender zum Empfänger?
Und ist der Spender wirklich tot?

Ein Film von: Milan Panek Kamera: Lukas Augustin, Ken Kabelitz, Milan Panek Schnitt: Thorsten Wenning Mischung: Cornelius Behrens Redaktion: Sven Lohmann Grafik: Michael Wertenbroch

https://www.youtube.com/watch?v=HGcI...ZJrUhWZYHLtit8