Auch der Einsatz des Supercoolings für andere Organe ist grundsätzlich denkbar, allerdings beispielsweise für Lungen aufgrund der Füllung mit Luft auch schwieriger.
Die Wissenschaftler wollen nun versuchen, die Konservierungszeit noch weiter zu Verlängern.
Das Supercooling ist nicht die einzige Methode, mit der Wissenschaftler zur Zeit versuchen, die Konservierung von Organen zu verlängern.
Ein weiterer Ansatz besteht beispielsweise darin, die Organe während der Zeit bis zu einer Transplantation bei Körpertemperatur aufzubewahren und mittels Perfusion mit Blut zu versorgen.
Dies gelang bisher über einen Zeitraum von 24 Stunden.
https://www.nature.com/articles/s415...Qi40y5B6lGTUvk