In der Studie war das Risiko für Krebs- und Herzerkrankungen bei jenen Teilnehmern am niedrigsten, die im Schnitt etwa 500 mg Flavonoide am Tag konsumierten. Dies lasse sich zum Beispiel erreichen mit täglich insgesamt „einer Tasse Tee, einem Apfel, einer Orange, 100 g Blaubeeren plus 100g Brokkoli.“

Das deckt sich mit der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag.
Flavonoide wirken entzündungshemmend und fördern so die Gefäßgesundheit. Das könnte die Studienresultate erklären.
https://www.aerztezeitung.de/medizin...fkrankheiten.x