(lifePR) ( Rheinstetten, 30.07.19 ) Nachdem wir in den letzten beiden Jahren Deutschland von Süd nach Nord bzw. von West nach Ost durchquert hatten, führte uns unsere diesjährige Tour in unsere Nachbarländer Belgien und die Niederlande.

Vor 2 Jahren hatten wir Tommy Vansteenkiste bei „Rad am Ring“ kennengelernt. Tommy aus Belgien ist begeisterter Rennradfahrer und fährt im Team PH Belgium für seine an PH erkrankte Schwester Wendy, die wir ebenfalls schon kennengelernt hatten. So entstand die Idee, eine gemeinsame Tour zu organisieren.

In diesem Jahr haben wir die Tour den Geschwistern von an PH Erkrankten gewidmet. Die bewegenden Porträts dieser Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben wir vor der Tour auf unserer facebook-Seite veröffentlicht.

Am 5.7. starteten wir an der Uniklinik RWTH Aachen, wo wir von Prof. Dr. Kerst, Direktor der Klinik für Kinderkardiologie, und Prof. Dr. Dreher, Direktor der Klinik für Pneumologie, nach einem guten und stimmungsvollen Austausch auf die Reise geschickt wurden.

In insgesamt 5 Etappen fuhren wir durch die Niederlande und Belgien wieder zurück nach Aachen. Auf der Strecke lagen viele Abschnitte der belgischen Rennradklassiker, Kopfsteinpflasterpassagen und steilste Anstiege inklusive. Wir haben insgesamt 770 Kilometer und über 7000 Höhenmeterurückgelegt.

Ein Highlight der Tour war der Empfang in der Uniklinik von Leuven, der vom belgischen PH Selbsthilfeverein liebevoll organisiert worden war.

Insgesamt war auch die dritte Tour ein tolles Erlebnis.

Wir danken der Firma Brass aus Darmstadt für die Bereitstellung unseres Begleitfahrzeugs.

Auch auf dieser Tour war unser Motto wieder:

Unser Ziel ist Heilung!

https://www.lifepr.de/pressemitteilu...r/boxid/761554