Das gilt meiner Meinung nach auch für uns PH Patienten.
Mein Hausarzt testet den CRP bei mir schon seit Jahren, bevor er entscheidet ob ich bei einem Infekt ein Antibiotikum bekomme.

„Die meisten Antibiotika werden in der medizinischen Grundversorgung verschrieben, und viele dieser Verschreibungen nützen den Patienten nichts. Die patientennahe (Point-of-Care) Diagnostik wird nachdrücklich als wichtige Lösung für das Problem einer gezielten Verschreibung von Antibiotika empfohlen”, sagt Butler. „Es gab jedoch bisher praktisch keine Studien zu Point-of-Care-Tests, in denen die Auswirkungen auf das Verhalten von Ärzten, auf das Patientenverhalten und die Outcomes untersucht wurden. COPD-Exazerbationen machen einen erheblichen Teil des unnötigen Einsatzes von Antibiotika aus, doch bislang gab es keine gute Lösung dieses Problems in der ambulanten Versorgung (wo die meisten Antibiotika verschrieben werden). Unsere Studie ist die erste, in der das Management akuter COPD-Exazerbationen mittels Biomarkern geprüft wird. Der identifizierte Effekt sollte die Praxis verändern.“
https://biermann-medizin.de/einfache...RexcbQafo00f-A