Studie verknüpft pulmonalen arteriellen Druck über 30 mmHg mit erhöhter Mortalität

Die Studie "Threshold of Pulmonary Hypertension Associated With Increased Mortality" wurde im Journal of the American College of Cardiology veröffentlicht.

Borderline PH ist definiert als ein durchschnittlicher pulmonaler arterieller Druck zwischen 20 und 25 mmHg. Angesichts des raschen Fortschreitens von borderline PH zur klinischen Definition von PH (definiert als pulmonaler arterieller Druck größer als 25 mmHg) beginnen die Forscher zu erkennen, wie wichtig es ist, Patienten zu identifizieren, die ein erhöhtes Fortschrittsrisiko haben und diejenigen, die von krankheitsspezifischen Therapien profitieren könnten.
https://pulmonaryhypertensionnews.co...sed-mortality/