pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Gießener Lungenforscher behandeln Lungenhochdruck mit einem Krebsmedikament

  1. #1
    Registriert seit
    26.01.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.152

    Standard Gießener Lungenforscher behandeln Lungenhochdruck mit einem Krebsmedikament

    Justus-Liebig-Universität Gießen
    „...Die Daten zeigen, dass die Hemmung von CDK durch Wirkstoffe wie Palbociclib eine neue Therapieoption für die Behandlung von PAH-Patienten darstellt, die am krankhaften Gefäßumbau der Lunge und des rechten Herzens ansetzt“, erklärt Prof. Schermuly. Auch wenn die Entstehung und Entwicklung einer PAH insgesamt komplex sind, lassen die Ergebnisse hoffen, dass sich das Fortschreiten der Erkrankung durch die Hemmung des Gefäßumbaus eindämmen lässt und somit der Leidensdruck der Patienten verringert wird. Die Erstautoren der Arbeit Dr. Astrid Weiß und Moritz Neubauer erhielten für diese Arbeit den hochrenommierten Preis der Rene-Baumgart Stiftung bei dem diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie..."
    https://idw-online.de/de/news718816?...tOXt3bb0IQ3QJo

    Das könnte eine Alternative zum Imatinib werden, dass ja auch ein Krebsmedikament ist, nur nicht zugelassen gegen den Lungenhochdruck.

  2. #2
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Die Besten wohnen im Westen ;-)
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Artikel in der "Gießener Allgemeine" zu Palbociclib

    Deutlich verbesserte Herzleistung

    ... Die Beobachtung, dass bereits entstandene krankhafte Wandververdickungen der Blutgefäße "repariert" werden konnten, ist ein unerwarteter Erfolg. Der Einsatz von Krebsmedikamenten beim Herzversagen ist eine völlig neue Perspektive. In zwei experimentellen Modellen der PAH zeigte Palbociclib eine Reduzierung des krankhaften Gefäßumbaus. Damit einhergehend zeigte sich eine deutliche Verbesserung der Herzleistung.
    https://www.giessener-allgemeine.de/...-12816015.html

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •