Patienten mit idiopathischer pulmonaler arterieller Hypertonie (IPAH) haben ein höheres Niveau und eine höhere Aktivität eines Chloridkanals, bekannt als TMEM16A, der zu krankheitsbedingten Veränderungen in den Lungenzellen beiträgt, so eine neue Studie.

Die Ergebnisse zeigten auch, dass die Langzeitbehandlung mit Benzbromaron, einem TMEM16A-Blocker, eine Entspannung der Blutgefäße induziert und den Gefäßumbau in Tiermodellen der pulmonalen Hypertonie verringert.

Die Forschung wurde in einer Studie veröffentlicht, "Targeting TMEM16A to reverse vasoconstriction and remodelling in idiopathic PAH", im European Respiratory Journal.
https://pulmonaryhypertensionnews.co...et-ipah-study/