Leben mit PH macht es einem manchmal ja ziemlich schwer am "normalen" Alltag teilzunehmen, Freunde zu treffen etc.
Dabei sind (reale) Sozialkontakte extrem wichtig.

Mit Verweis auf wissenschaftliche Studien schreibt die Bundesregierung, dass insbesondere soziale Isolation Auftreten und Verlauf chronischer Krankheiten ungünstig beeinflusse.

So zeigten sich Zusammenhänge für Bluthochdruck und andere wichtige Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen sowie psychische Erkrankungen und Demenz.
https://www.aerztezeitung.de/panoram...Gesellschaft.x