pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ergebnisse unterstützen therapeutischen intravaskulären Ultraschall (TIVUS) bei PAH

  1. #1
    Registriert seit
    26.01.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.153

    Standard Ergebnisse unterstützen therapeutischen intravaskulären Ultraschall (TIVUS) bei PAH

    Neue Daten unterstützen die Sicherheit und Wirksamkeit von TIVUS (therapeutischer intravaskulärer Ultraschall) für Patienten mit pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH) bei einem stabilen Behandlungsregime.

    Die Daten wurden kürzlich auf der Jahrestagung der European Association of Percutaneous Cardiovascular Interventions (EuroPCR, https://www.pcronline.com/Courses/EuroPCR ) in Paris vorgestellt.
    Das TIVUS-System ( http://www.cardiosonic.co.il/ ) ist ein von SoniVie entwickelter therapeutischer Katheter (früher bekannt als Cardiosonic), der bei einem Rechtsherzkatheterverfahren in die Lungenarterie eingeführt wird. Der Katheter erzeugt Ultraschall, der selektiv die sympathischen Nerven ablöst, die die Lungenarterien verengen, ohne die Gefäßwände oder das angrenzende Gewebe zu beschädigen.
    https://pulmonaryhypertensionnews.co...tivus-for-pah/

  2. #2
    Registriert seit
    27.03.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    18

    Standard

    Eine Reduktion des Gefäßwiderstands in den Pulmonararterien bei 70 % der Probanden um über 10 % und bei 40 % der Studienteilnehmer sogar um über 20 % klingt sehr vielversprechend. Das alles ohne Medikamente nur im Rahmen einer einzigen Rechtsherzkatheterbehandlung! Vielleicht wird diese Ultraschalltherapie in zwei Jahren schon Standard. Bin gespannt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •