Ärzte sollen vor Laboruntersuchungen bei Patienten eine Biotin-Anamnese erheben.
Darauf verweisen die Hersteller von Biotin-Präparaten (Vitamin B7) in einem neuen Rote-Hand-Brief hin.
Bei positiver Anamnese sollte Rücksprache mit dem Labor gehalten werden, da Biotin die Laborergebnisse verändern kann.
https://www.aerztezeitung.de/medizin....Infektionen.x