Werden Antibiotika falsch verordnet oder angewendet, sind sie im besten Fall wirkungslos, im schlechteren Fall bekommen resistente Bakterien Aufwind.
Dies ist umso gefährlicher, da es kaum neue Antibiotika gegen gramnegative Keime gibt.
Gerade bei Atemwegsinfekten sind Antibiotika oft überflüssig.
Eine Akutverschlimmerung einer COPD, die sogenannte Exazerbation, wird oft antibiotisch behandelt.
Hier könne ein Schnelltest (point-of-care-test, POCT) auf C-reaktives Protein als Entzündungsmarker die Entscheidung unterstützen, zeigte eine noch nicht publizierte Studie. »Der Einsatz des CRP-POCT konnte den Antibiotika-Verbrauch in dieser Studie um 20 Prozent senken«, berichtete die Ärztin.
https://www.pharmazeutische-zeitung....al-gewuenscht/