pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Pilotstudie an 5 PAH-Patienten mit rhACE2 (GSK2586881)

  1. #1
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard Pilotstudie an 5 PAH-Patienten mit rhACE2 (GSK2586881)

    https://pvrinstitute.org/en/professi...herapy-in-pah/

    Kurz zusammen gefasst:
    Pilotversuch: rhACE2 (GSK2586881) wurde während eines Katheters 5 PAH-Patienten gegeben und dann die Wirkung untersucht, sowie 2 Wochen danach.
    (Zuvor war das schon in Tieren erfolgreich versucht worden und auch in Schweinelungenarterien).
    Der PVR ging im Durchschnitt und bei allen deutlich runter, SOD2, Superoxiddismutate, ein wichtiges Anticoagulant, das bei PAH reduziert ist, ging hoch.

    Beides sehr willkommene Effekte.
    Hierbei handelt es sich um einen absoluten Pilotversuch, GSK möchte hier aber weiter dran bleiben.
    Das finde ich sehr erfreulich, das gibt Hoffnung.

    Ralf

  2. #2
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...draw=8&rank=70
    In Deutschland werden derzeit Patienten in Köln und Gießen rekrutiert.
    Weitere Zentren in D sind genannt, u.A. Regensburg und Heidelberg, aber die rekrutieren noch nicht.

    Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Die Besten wohnen im Westen ;-)
    Beiträge
    1.237

    Standard

    Hier die Studien-Information auf deutsch dazu:
    https://www.phev.de/files/206246_pat...inal_clean.pdf

    Berlin nimmt auch teil und rekrutiert auch schon Patienten.

  4. #4
    Ralf ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    8.425

    Standard

    Danke für den Hinweis Moki.

    Je eher diese kleine Pilotstudie voll ist, desto schneller geht es evtl. weiter - für uns alle.
    Ich hoffe, dass wir damit vielleicht endlich wieder eine weitere Wirkachse bekommen, die man behandeln kann.

    Also Freiwillige vor.
    Ich war bereits bei Ventavis, inhalativem Remodulin, L-Arginin, Revatio (Sildenafil) dabei. Bis auf das L-Arginin wurde alles davon zugelassen und hat auch gewirkt. Schäden habe ich dadurch nicht erlitten.
    ---meine ich ;-) ---

    LG Ralf

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •