pulmonale hypertonie (ph) e.v.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Rechtsherzkatheter - pro und contra

  1. #1
    card ist offline Erfahrener Benutzer ****
    Registriert seit
    31.10.2012
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.587

    Standard Rechtsherzkatheter - pro und contra

    pro:
    http://erj.ersjournals.com/content/52/1/1800738


    contra :
    http://erj.ersjournals.com/content/52/1/1800996

    In other words, the BNP or NT-proBNP provides better predictive capacity than the RHC, when 6MWD and functional class assessment are also available. This is because BNP or NT-proBNP had a 98% sensitivity in this cohort for excluding patients with RAP ≥8 mmHg and cardiac index <2.5 L·min−1/m−2

  2. #2
    Dietmar ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    09.01.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    706

    Standard

    Das ist ja sehr interessant.
    Danach ist schon zu überlegen, ob man, wenn alle Werte stabil und unverändert sind, den routinemäßig durchgeführten RHK nicht ablehnen sollte!

    LG Dietmar

  3. #3
    Koho12 ist offline Erfahrener Benutzer ***
    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    205

    Standard

    Bei mir wird RHK nur gemacht wenn sich die Werte verschlechtern.
    einen routinemäßig durchgef+hrten gibt es nicht.

    LG Petra

  4. #4
    Registriert seit
    15.02.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.793

    Standard

    Hallo
    auch ich bin in Heidelberg wie Koho,

    Rechtsherzkatheter wird nur gemacht, wenn sich was verändert hat.
    Routinemäßig machen die keinen. Wozu auch.
    Es werden Ultraschall, Lufu, Blutabnahme usw gemacht.
    Wenn alles stabil ist, dann ist doch gut.
    Lieben Gruß
    Claudia

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •