PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antibiotika und Füße



lesefee
09.04.2014, 17:22
Weiß noch jemand, vielleicht ja auch Du Ralf, welches das Antibiotikum war, wo die Leute, manchmal noch viel später als die Einnahme, diese Sehnenprobleme bekamen? Irgendwann hast Du es mal gepostet, Ralf, als ich meine Fußprobleme hatte. Nach einer Fernsehsendung, die Du mal gesehen hattest.- ich finde es aber auch nicht über die Suchfunktion.
Meine Füße sind nämlich wider aller Erwartungen und aller Vorhersagen zum Trotz, so gut wie ausgeheilt-- wie auch immer. So wenig wie man weiß, wie es kam, weiß man, wie es wieder verschwunden ist...nur, jetzt soll ich wieder ein Antibiotikum nehmen und ich will auf keinen Fall, dass es DAS ist!! Sonst würde ich mir doch lieber ein anderes aufschreiben lassen! Hat es noch jemand in einer Gedächtnisschublade abgelegt? Wär super!

hasenmutter
09.04.2014, 22:50
Hallo Lesefee,
hattest Du die Fußschmerzen als Gelenk- bzw. Muskelschmerzen? Oder war es eine Hautgeschichte? Ich weiß nur, dass das Medikament (Antibiotikum) Glindamycin richtig fiese Knochenschmerzen, ein regelrechtes "reißen" bei mir verursacht hat...

LG Birgit

wuffel
10.04.2014, 00:23
Ciprofloxacin

http://de.wikipedia.org/wiki/Ciprofloxacin


Es können (http://de.wikipedia.org/wiki/Ciprofloxacin)Schmerzen (http://de.wikipedia.org/wiki/Schmerz), Schwellungen (http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96dem), Risse und Entzündungen (http://de.wikipedia.org/wiki/Entz%C3%BCndung) der Sehnen (http://de.wikipedia.org/wiki/Sehne_%28Anatomie%29) aufkommen, einschließlich der Rückseite des Knöchels (http://de.wikipedia.org/wiki/Kn%C3%B6chel) (auch Schulter-, Hand-, oder andere Sehnensysteme). Dies gilt für Menschen aller Altersgruppen, die Fluorchinolon-Antibiotika einschließlich Ciprofloxacin einnehmen. Die häufigste Bereich der Schmerzen und Schwellungen ist die Achillessehne (http://de.wikipedia.org/wiki/Achillessehne). Sehnenrupturen (http://de.wikipedia.org/wiki/Ruptur) können während oder auch noch mehrere Monate nach der Einnahme von CIPRO erfolgen. Das Risiko von Sehnen-Schäden ist bei Patienten über 60 J. höher, vor allem bei Einnahme von Steroiden (Kortikosteroide) oder nach Nieren-, Herz- oder Lungentransplantation (http://de.wikipedia.org/wiki/Lungentransplantation). Sehnenschwellungen (Tendinitis) und -risse (Bruch) wurden auch bei Patienten, die Fluorchinolone einnahmen, aber keine der übrigen v.g. Risikofaktoren aufwiesen, festgestellt. Nach einer Feststellung besagter Folgen sollen Bewegungen vermieden werden.[9] (http://de.wikipedia.org/wiki/Ciprofloxacin#cite_note-9) Erklärt wird die Nebenwirkung mit einer erhöhten Wirksamkeit von Matrix-Metalloproteinasen (http://de.wikipedia.org/wiki/Metalloproteinase#Matrix-Metalloproteinasen), die die Festigkeit der Sehnen herabsetzen können.[10] (http://de.wikipedia.org/wiki/Ciprofloxacin#cite_note-10)
(http://de.wikipedia.org/wiki/Ciprofloxacin)

lesefee
10.04.2014, 09:28
Super, ganz klasse, !! Heute morgen unter der Dusche fiels mir ein: Der Handelsname ist glaube ich ciprobay. Oder so ähnlich. Besten Dank, wuffel.
Dann hab ich ja Glück gehabt, ist doch ein anderes, was ich jetzt nehmen soll.

@Hasenmutter: Ich hatte die Fußsehnen entzündet, also wie soll ich sagen- die unteren Fußplatten oder so. Eine Unterform der Fasziitis plantaris. Jedenfalls haben sie in die Sehnen Cortison gespritzt. Es ist wohl sehr ungewöhnlich das an beiden Füßen gleichzeitig zu bekommen. Deshalb hatte man auf Nebenwirkung Medikamente getippt. Hat sich aber nicht 100% bestätigen lassen- und nachdem ich alle wechselseitig versucht hatte, weg zu lassen- nehme ich heute wieder alle und es ist trotzdem geheilt. Der Pysiotherapeut tippte auf Darm...keine Ahnung! Hauptsache, es kommt NIE wieder!!