PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sättigung in Ruhe



lesefee
17.01.2014, 12:15
Hallo Ihr Erfahrenen,
ich habe jetzt schon ein paar Mal fest gestellt, dass die Werte mit dem Oxymeter bei Belastung gar nicht so doll runter gehen- auf 92,91-
was ich aber zunehmend häufiger merke und deshalb überprüft habe ist, dass der Wert in Ruhe, also wirklich Ruhe, so 1/2 Stunde sitzend oder länger dann auf 82,81 runter ist. Kennt das jemand von euch? Hieße ja im Umkehrschluss, ich müsste mich mehr bewegen? Tu ich aber eigentlich doch fast den ganzen Tag. Oder is das Linksherzspecial? Finde das merkwürdig, habe es aber häufiger schon überprüft.

tigerlady2
17.01.2014, 12:18
Hallo,
also wenn ich nur auf dem Sofa sitze und mich nicht bewege, dann geht die Sättigung auch runter. Zwar nicht so weit wie bei dir. Ich glaube es kommt davon, weil man flacher Atmet. Probiers doch mal aus und atme dann bewusst tief ein.
Bei mir hilft das auf jeden Fall.
Gruß
Claudia

Ralf
17.01.2014, 12:38
Hallo lesefee,

bei PH ist eine zu geringe Atmung in RUhe nicht selten. Dann kann es dazu kommen, es kommt dann praktisch zu hypoxischer PH in Bereichen der Lunge, die nicht so toll belüftet werden.
Wenn das bei dir so ausgeprägt ist, würde ich das mal bei Arzt ansprechen. Was da hilft, weil ich nicht, evtl. Sauerstoff?

Bei mir ist es auch so, dass der pO2 teilweise unter Belastung besser ist als in Ruhe, entsprechend die Sättigung. Allerdings fällte die Sättigung dann bei mehr BElastung schon stärker runter.

81% sind definitiv zu wenig, das solltest du klären.

LG Ralf

lesefee
17.01.2014, 12:45
Danke, das hilft mir ja erst mal weiter! Werde das mit dem tiefer Atmen dann mal ausprobieren und meinen Arzt fragen, da hab ich nächste Woche Termin, dann nehm ich das mit rein. Ich habe eben oft das Gefühl, dass Belastung ganz gut geht- es aber NACH der Belastung schwierig wird. Komme auch oft die Treppe hoch und oben geht dann gar nichts mehr. Deshalb versuch ich immer so Ausgleich- Bewegung und Pause. Weil nur Bewegung auch nicht gut geht.

wuffel
17.01.2014, 21:33
Als Sofortmaßnahme gegen niedrige Werte in Ruhe hilft es ein Lied zu singen...hört sich total banal an, wirkt aber!!!

Die faulen, unbelüfteten, vor sich hin dümpelnden Lungenabschnitte werden aktiviert.

Meine Erfahrung ist, dass die Werte besser werden je mehr man am Stück z.B. auf dem Ergometer fährt...natürlich nicht übertreiben, sonst wird es eher schlechter als besser....


Vor der Diagnose hatte ich solche Werte in Ruhe....Sauerstoff und die Medis haben dafür gesorgt, dass jetzt meistens über 90% liegt....Sauerstoff kann ich SEHR empfehlen!!!

Grete
18.01.2014, 00:19
Hallo Wuffel,

ja, das mit dem Singen hilft. Ich singe dann immer laut ( wenn ich alleine bin ) und weniger schön : " Wir lagen vor Madagaskar " , da muss ich viel Luft holen und der
Wert geht sehr schnell wieder nach oben.
Klappt auch mit tiefen Einatmen, bis 5 zählen, bewusst ausatmen und dabei bis 7 zählen .

Schlaf schön.

Gruß Grete

lesefee
18.01.2014, 09:44
Jetzt hab ich nen Ohrwurm...und Jugenderinnerungen- wir lagen vor Madagaskar...am Lagerfeuer...