PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rezepte und Kochen



Ralf
08.11.2013, 10:52
Hier würde ich gern ein paar Rezepte sammeln.

Auf dem Patiententreffen wurde u.A. darauf hingewiesen, wie wichtig auch eine gesunde Ernährung mit Floavonoiden, u.A. Vitaminen und Eisen ist.
Beim Eisen ist es leider so, dass die Eisenaufnahme aus der Nahrung bei einigen Patienten gestört ist. Dennoch habe ich es hier erwähnt, denn ich halte es trotzdem für wichtig, da ein Eisenmangel schädlich ist und die Krankheit negativ beeinflussen kann. Und bei über der Hälfte der Patienten reicht ja eine gute Versorgung über die Nahrung aus.
Ich würde hier gern Rezepte sammeln, die uns gut tun, sowie Ernährungstipps und vielleicht auch nette Anekdoten um das Thema.

Oder einfach leckere Gewichte, die der Psyche gut tun. :cool:
Denn essen soll ja vor allem ein Genuss sein!

Auch Tipps und Tricks für eine schnelle effiziente Küche oder Arbeitserleichterungen können hier gepostet werden. Denn langes Stehen ist ja nicht wirklich unsere Lieblingsbeschäftigung.
Bin gespannt und freue mich auf eure Vorschläge.

Liebe Grüße

Ralf

Ralf
08.11.2013, 12:51
Bei mir gibt es heute herzhafte Kartoffelwaffeln nach einem Weight-Watchers-Rezept:

Für 3-4 Personen
800-1000g Kartoffeln Kartoffeln reiben (mache ich nach Augenmaß)
1 kl. Stange Porree in ganz dünne Scheiben schneiden (2mm ca.) und 2-3 min. in kochemdem Wasser blanchieren - oder einfach 1min in abgedecktem Gefäß in die Mikrowelle
1 Ei
etwas Milch (2 EL ca.)
2-3 EL Mehl
Salz, Pfeffer

Wer mag tut noch etwas geriebenen Käse dazu. (Steht so bei Weight-Watchers)

Alles so zubereiten, als wolle man Reibekuchen zubereiten. Man kann auch "sein" Reibekuchenrezept nehmen.

Dipp:
1 Töpfen Saure Sahne, 1 Pkg. TK-Kräuter (6 oder 8 Kräutermischung)
Salz, Pfeffer, nach Geschmack 1/2 Knoblauchzehe
ggf,1 kl. Schuss Leinöl, weils es so gesund ist.

Alternativen zum Dipp/Optionen:

Lachs mit Meerettich oder Graved Sauce (Eisen, Omega III)
Rübenkraut (viel Eisen und Kalium)
Forellenfilets mit Preiselbeeren und ggf. Merettichsahne
Geschmorte Pilze mit Kräutern - und einem Pils ;-)

Dann das Ganze wie Waffeln im Waffeleisen zubereiten, dazu das beschichtete Waffeleisen mit Olivenöl einpinseln.

Vorteil: Viel weniger Fett als in der Pfanne zubereitete Reibekuchen, sieht nett aus, auch topp als Vorspeise.

wuffel
08.11.2013, 14:07
Jetzt hab ich Hunger!!!

...

Nahrhafter Megasalat:

Thunfisch in Öl (in der länglichen Dose von Aldi, meiner Meinung DER beste)
Kidneybohnen
Mais
Paprika (alles Farben)
Möhren
Schlangengurke
getrocknete Aprikosen (ich weiß, ist schräg)
Walnüsse
griechischer Joghurt
Zitrone

LECKER!!!

Da kann man natürlich ALLES reinschnippeln....

In Thunfisch sind Prostanoide (oder Vorstufen)...

Mahalbia
08.11.2013, 18:53
Oh , super Idee! Da kann ich sicher auch etwas beitragen.......wozu sonst sollten meine 150 Kochbücher gut sein.?????:)
Nur ist mein Pc momentan schrott und ich muß immer sehen, das ich mich mal ins Internet schnorren kann.
ABER versprochen, da kommt was.......

Lieben Gruß
Heike

wuffel
08.11.2013, 21:39
HUNDERTFÜNFZIG?

WOW

...ich hab gerade mal gezählt: 11 hab ich...wenn das Milka-Schokoladenbuch auch zählt? :-)

Bin gespannt...

tigerlady2
11.11.2013, 09:50
Hallo Pearl,
für Wild ist mein Freund der Spezialist. Ich werde ihn mal fragen wie er das immer macht. Ich kann dir das dann heute abend schreiben wenns dann noch reicht. ich kann dir nur sagen dass es immer sehr lecker schmeckt. Mit Rotwein und Essig.
Bis heute abend
Claudia

tigerlady2
12.11.2013, 11:47
Hallo Pearl.
leider war gestern abend nicht viel Zeit zum reden. Ich werde ihn heute nochmal frage und dir posten. Versprochen. Er hat ein super leichtes Rezept gelingt jeden.
Gruß
claudia

Mahalbia
12.11.2013, 13:06
@ wuffel........ja ,bekloppt oder?? Ich sammel aber Kochbücher. Habe auch so ganz alte, mit Fastenrezepten......die dann anfangen mit.....man nehme ein Pfund Butter.......echt voll weight watchers

Ich fange heute mal mit SCHMORGURKEN an:
1kg Gurken, 1 kl Dose Tomaten, 400 g Hackfleisch, 3 EL Essig, 300ml Gemüsebrühe, Dill, 1 Tl Zucker, Salz, Pfeffer und 3 El saure Sahne

Di GUrken schälen, halbieren und entkernen. Dann in ca 1cm große Stücke schneiden.
Das Hackfleisch wird in etws Öl angebrtane und mit Salz und Pfeffer gewürzt.Dazu kommen dann die GUrkenstücke.
5 min mitschmoren lassen. Mit den Tomaten und der Brühe ablöschen.
Ca 20 min bei mittl Hitze köcheln lassen,bis die Gurken glasig geworden sind.
Mit Essig, Zucker und Dill abschmecken. Der Essig sollte mit leicht säuerlicher Note durchkommen.
10 min bei wenig Hitze nachgaren lassen.
Am Ende saure Sahne einrühren....

Dazu gibt´s Reis.......

Ähm, den brauch ich eigentlich nicht.....:) ich brauch nur Sosse.

tigerlady2
13.11.2013, 08:30
So heute endlich mal mein Rezept für Pearl und alle anderen interessierte,

Geschmorter Hirsch (Reh)
Braten oder Gulasch

Fleisch waschen, trocken tupfen, häuten und würzen mit Salz Pfeffer, Paprika

Braten mit Knoblauch einreiben
für Gulasch Knoblauchzehe zerdrücken
12-15 Wacholderbeeren zerdrücken
2 Zwiebel und vom einreibenden Knoblauch in kleine Würfel schneiden
Zwiebel in heißen Öl anbraten (Schnellkochtopf) Fleisch ebenfalls mit anbraten (kräftig)
Wacholderbeeren zugeben mit 1/4 Liter Beize (2/3 Rotwein/ 1/3 Essig) ablöschen,
Deckel schließen und auf Stufe 2 ca 25-30 Min schmoren
am Ende noch einen Schuß Rotwein und Preselbeeren hinein geben 1-2 EL
ganz am Ende noch einen Becher Creme Fresh
Fertig guten Apettit

Schmeckt echt lecker
Gruß
claudia

tigerlady2
13.11.2013, 12:41
Pearl
Nein es ist nicht sauer. Es kommt ja saure sahne am ende dazu wenn du keinen schnellkochtopf hast dann ca 45 min im zugedexkten Topf schmoren mit preiselbeeren servieren. Wenn gewünscht noch eine halbe Birne da(Dose) dazu.
Guten apettit
Claudia

Ralf
13.11.2013, 14:27
In Thunfisch sind Prostanoide (oder Vorstufen)...

Echt? Wo hast du das gelesen?
Omega-3 müsste auch reichlich drin sein, ne.
Ich mag Thunfisch eh sehr gern.
Nur die länglichen Dosen hatten sie im Aldi (NORD) nicht.
Vermutlich seid ihr Aldi Süd?

Ich mache auf jeden Fall heute deinen Salat.

LG Ralf

hasenmutter
13.11.2013, 14:52
Hallo Pearl, was hältst Du davon?

Rehschnitzel in Haselnusspanade mit Rahmrosenkohl und Kartoffelpüree

dazu Schnitzel aus der Rehkeule schneiden, mit Pfeffer u. Salz würzen, in Mehl, dann Ei und abschließend einer Mischung aus Semmelmehl und gemahlenen Haselnüssen wälzen. Dann wie gewohnt die Schnitzel in Butterschmalz oder halb Butter, halb Sonnenblumenöl rausbraten.

Rosenkohl putzen und in wenig Gemüsefond und Sahne garen, bis er weich und cremig ist, mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat abschmecken.

dazu das Kartoffelpüree Deiner Wahl..., statt Rosenkohl passt natürlich jedes Gemüse Deines Geschmackes oder auch Pilze...

Guten Appetit

Lg Birgit

Grete
13.11.2013, 15:15
Und hier was für Super-Koch-Faule:

Thunfischsalat a la Edith: ( war meine Ma )

1 Reisbeutel kochen
2 Ds. Thunfisch mit Öl ( muß ! sein, sonst zu trocken ! )
1 Zwiebel in Würfeln
1 Tomate in Würfeln
1 saure oder Deligurke würfeln, mir schmeckt saure besser

und nun alles zusammen schütten, evtl. noch a bisserl gesundes Öl dazu, wird schnell trocken

dazu frisches Baguette . Lecker und schnell.

Ralf
13.11.2013, 15:51
Was ist eine Deligurke?
Sorry bin aus dem Rheinland :)

hasenmutter
13.11.2013, 16:37
Hallo Ralf,
eine Delikatess-Gewürzgurke...z.B. Spreewaldgurke. :) Gewürzgurken haben in ihrem Sud meist noch Senfkörner, Zwiebeln, Dill usw. Ansonsten kenn ich noch Senfgurken, hier in Bayern gibts Schmankerlgurken ( ist eigentlich das gleiche wie Gewürzgurken).

Ralf
13.11.2013, 16:45
Danke :)
Senfgurken und Honiggurken kenne ich auch, mag ich gerne.
Seit ich Revatio nehme, kenne ich mich im (Saure-)Gurkenregal aus. Nur das kannte ich noch nicht.

LG Ralf

tigerlady2
13.11.2013, 17:55
Hallo Ralf,
Eine Deligurke??
ich dachte eine Essiggurke Delikatesse.
Mehr weiß ich aus Bayern auch nicht. lach
Ihr habt ja tolle Rezepte
ich könnte noch ein paar super einfache schnelle Weight Watchers Rezepte schreiben. Da ich ja gerade Profi darin werde.
Diese Leute kochen alles frisch mit viel Gemüse. Finde ich echt super.
Ein Kumpel von uns hat jetzt in einem halben Jarh 30 kg abgespeckt. Toll gel.
Naja ich wär mit 10 bis 15 auch schon zufrieden.
Gruß
claudia

Ralf
13.11.2013, 21:45
Wuffel, habe heute dein Thunfisch-Salat-Rezept mit kleinen Variationen gemacht.
War sehr gut angekommen.

Auf besonderen Wunsch gab es Mandarinchen aus der Dose statt Aprikose (hätte ich besser gefunden, war aber nicht im Haus)
Und das mit dem Jogurt mache ich ein andermal, denn meine Tochter zieht Vinaigrette vor.
Dann musste der Thunfisch noch separat auf den Tisch, wg. 1 veg. Gast, usw usw.
Dafür gabs dann noch Feldsalat dazu.

:)

Ralf
18.11.2013, 13:36
Folienkartoffeln mit "Englischer gelber Soße" als Curcuma-Gericht

Als wir mal auf Jersey waren, und unsere Tochter noch sehr klein, hatte sie plötzlich Hunger und wir brauchten etwas schnelles. In einem Pub wurden Folienkartoffeln angeboten.
Wir hatten das bestellt und es wurden schöne dicke Kartoffeln gebracht, über die offenbar zerlassene Butter mit reichlich Curcuma und Salz geben wurde.

Unsere Tochter machte schon immer einen großen Bogen um Butter und so mussten wir Eltern ein wenig improvisieren und nannten es Englische Gelbe Soße.

Es schmeckte allen sehr gut.

Es war einfach zerlassene Butter mit viel Curcuma und Salz.
Alternativ zur Butter könnte man Ölivenöl probieren, was sicher gesünder ist.
Oder man macht einen Dippe mit viel Curcuma.

Letztes hätte den Vorteil, dass das Curcuma nicht gekocht wird.

Das fiel mir gerade ein, als wir mal wieder das Thema Curcumin hatten.

Heute gibt es übrigens Kabeljau in Algen gewickelt (die die man um die Sushis wickelt), dazu Kartoffeln und Spinat.
Als Soße probiere ich heute mal eine Mischung aus o.g. Curcuma gestreckt mit Hühnerbrühe. Soll ja keine Kalorienbombe werden.


R

wuffel
18.11.2013, 17:30
Öhem, aber sonst war der Thunfischsalat original, oder? Pruuuuuuuuuuuust ;-)

Iss doch auch schnurz...dient ja eher der Inspiration , oder?

Hatten wir schon Honig-Ingwer-Hähnchen-Reispfanne???


Also

Hähnchenbrust (in kleine Schnitzel schneiden)

Ingwerwurzel...je nach Geschmack

Waldhonig

Paprika

Zucchini

Möhren

Mango oder Pfirsichstückchen (Männe mag sowas nicht, ich finds lecker)

Je nach Bedarf die Mengen variieren

Salz, Pfeffer, Paprikagewürz süß und scharf

Basmatireis


Öl in Pfanne, heißmachen, Hähnchenschnitzel rein...Honig und Ingwer (bei Bedarf auch noch Zwiebeln und oder Knoblauch)....scharf anbraten....und mindestens 15min alleine köcheln lassen (man kann die Hähnchenbrust auch vorher einlegen in einen Sud aus den genannten Zutaten...dann noch auf Basis Sojasoße)....dann komplett das Gemüse kleingeschnitten dazu...15-20min....Basmatireis seperat zubereiten und dann drunterheben oder extra....man kann das auch im Wok machen....

LECKER und SCHNELL

Ralf
18.11.2013, 17:59
Das geht bei uns immer.

Ich hatte letzte Woche mal Thai-Reis gemacht.

Dazu habe ich es mir einfach gemacht:

Jasmin-Reis in der klassischen 2:1 - Quellmethode aufsetzen.

1 Glas Alnatura (DM) Mildes Bio Thai-Curry Geld.
Das ist mit Kokos und Mango-geschmack und ziemlich fruchtig mild.

Da habe ich dann angebratene frische Ananas, Frühlingszwiebeln, Paprikastreifen, Zuccini (muss eher nicht sein, war aber noch ne halbe da), Möhrenstreifen, Orangenstückchen und etwas frischen Ingwer gegeben.

Nach dem Anbraten obiges Glas drauf, erwärmen, fertig.

Das ist dann vegetarisch. Hähnchenstreifen gehen natürlich immer dazu.
:)

Lentos52
20.11.2013, 20:59
Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank für eure Rezepte.
Vor meiner Erkrankung konnte ich Kaffeekochen und Eier nur mit dem Eierkocher. Ist jetzt etwas besser geworden. Kann Kartoffeln und Gemüse dämpfen und auch das Filet wird nicht mehr dröge.
Im Advent will ich mal für die Familie zu Mittag kochen, 6 erwachsene Personen. Enkel sind noch zu klein. Vielleicht kennt ihr ja ein gutes Rezept, das aber noch leicht zu kochen ist.

Zum Frühstück mach ich häufig Porridge (1 Port): 4 E.L. Haferflocken und 1 Tasse Milch aufkochen, 10 min quellen lassen, Zugabe je nach Laune oder Küchenschrank (frisches Obst, Konserven, Beeren, Joghurt, Nüsse ….) und 1 T.L. Honig. Simpel und seither sind meine Bauchbeschwerden, vermutlich von den Medis, meist weg.

L. G.
Lentos

wuffel
20.11.2013, 21:15
Huhu Lentos,

Haferflocken helfen mir auch gerade mal wieder bei den Magenbeschwerden...das Zeugs schmeckt selbstgemacht ganz prima mit diversem Obst, aber auch pur mit Milch und Zucker, wenn man sonst nix runterbekommt.

Es geistert mir gerade ein Rezept mit Gänsekeule durch den Kopf...mit Mais und Reis und gebackenen Gemüse, alles im Ofen...ziemlich einfach...mit Weißwein...aber ich weiß gerade nicht wo es steht oder wie genau die Zusammensetzung war....ich guck mal

Also das macht irre was her, ist aber schnell vorbereitet...muss aber länger backen sozusagen....bzw. eher ziehen...

Lentos52
20.11.2013, 22:54
Hallo Wuffel,

Gänsekeule passt echt gut. Hatten wir dieses Jahr noch nicht.

Und wenn das Rezept noch irre was hermacht, um so besser. Kann dann mit meiner Kochkunst angeben. :cool:

L. G.
Lentos

Ralf
20.11.2013, 23:44
Kleiner Tipp am Rande:

Falls die Soße zu hell werden sollte (ich lese Weißwein) kann man die Farbe mit Zuckerkulör prima pimpen ;)
Ein paar Trocken und du "ziehst" sie zu jedem Braunton hin. Das Auge isst halt mit. Zuckerkulör bekommt man z.B. bei REWE in der Backabteilung :cool:

Tipp für eine Gemüsebeilage, die sich am Rande erledigt:
Für 4-6 Personen (Man kann ja mit der Menge variieren, kommt nicht so genau).

Kürbis, Paprika Grillgemüseplatte..

3 Paprika, von jeder Farbe eine
1 kleiner Muskatkürbis (oder eine Ecke von einem großen) (Und nur Muskatkürbis - sonst lieber nicht zubereiten)
250-500g Cocktailtomaten
1 kl. Zuccino
ggf. Möhre
ggf. etwas Blumenkohl oder Broccoli
ein paar Drillinge (kl. Kartoffeln, die man mit Schale zubereitet)
6 paar kl. Schalotten, nach Belieben Knoblauch 6 geschälte Zehen (die verlieren im Ofen ihre Schärfe)
6 Zweige Rosmarin
3 EL Olivenöl
1TL Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer, ein wenig Muskat nach Geschmack.
Wer mag, streut noch Sesam und Schwarzkümmel drauf.
Oder alternativ Pinienkerne, die aber erst 10min vor Schluss!

Was so da ist.

Schalotten nur schälen
Paprika in grobe Stücke schneiden, jede Farbe eine andere Form sieht nett aus. (Streifen, Dreiecke, Quadrate)
Kürbis schälen und in Ecken schneiden, kleinen Kürbis kann man in Spalten schneiden (wie Kokosnuss auf der Kirmes), sonst Würfel.

Öl in eine ofenfeste Auflaufform geben und Kräuter der Provence dazu.
Alle Zutaten in die Form und mit den Händen durchmischen, sodass alles vom Öl glänzt.
Salzen, pfeffern, mischen (das ggf Wiederholen).

Und das dann einfach in den Ofen, anfangs bei 220°C, nach 15min einmal durchmischen und dann den Ofen auf 180°C runterregeln und ca. 30min backen.
Die Temperaturen kommen nicht so genau. Man kann auch bei niedrigerer Temperatur länger garen, so passt es mit den Gänsekeulen in den Ofen.
Kann auch auf einem Backblech angerichtet werden.

Ralf
21.11.2013, 10:24
Hallo Pearl,

für die Verdauung kannst du Milchzucker nehmen einfach reichlich Magnesium (z.V. mal mit 600-800mg probieren).
Dafür würde ich aber nicht die BRausen nehmen, da man da zuviel anderes Zeug trinkt, sondern z.B. Pillen. Die Granulate, die so auf der Zunge zergehen mag ich persönlich nicht.
Pantoprazol würde ich mal ein paar Tage/Wochen nehmen, so wie der Arzt es empfohlen hat, denn du hattest ja über Reflux (Sodbrennen) geklagt. Da kann sie die Speiseröhre erholen (die ja nicht für die Magensäure gebaut ist).

Als vorbeugendes Mittel vor Sodbrennen hilt täglich Basica oder auch Natron ans Gemüse. (Das macht es gleichzeitig bekömmlicher).

Ralf

Ralf
21.11.2013, 10:51
Ich mache sehr gern Pute zu Weihnachten.

Für 6 Personen würde ich eine 4,5kg - Pute nehmen.


Die Pute rechtzeitig vorher auftauen (siehe Packungshinweis) und gut abwaschen und trockentupfen.
Innen ausspülen. Die Innereien (die sind meist in einem Beutel) ggf. für die Soße verwahren oder speparat verarbeiten.


Pro kg rechnet man eine Stunde im Backofen.

Füllung: Ganz einfach mit Äpfeln, die ich mit etwas Zitronensaft beträufel und mit Majoran, Salz und etwas Pfeffer würze. Mehr Aufwand geht immer, wie z.b. ein paar Bio-Zitronenecken, Rumrosinen - muss aber nicht.

Den Ofen vorheizen.. auf 220°C Heißluft

Während dessen die Pute innen und außen gut pfeffern, salzen, mit Öl einpinseln und dann die Füllung hinein und zubinden/nähen/mit einem Spieß zusammenstecken.
Den Bürzel entferne ich immer.

TRICK: Eine große Spitze mit einer sehr konzentrierten Salzlösung aufziehen, in die man auch noch feinen weißen Pfeffer mischen kann. Dann die Brust der Pute damit an verschiedenen stellen Spritzen.
So bleibt sie saftiger und wird vor allem von innen gesalzen. :)
Die Methode hat sich auch bei Braten etc. bewährt.

Die Pute mit der Brust nach oben in einer passenden Form/Kasserole auf den Rost stellen.
Unterste Position.

Wenn die Pute außen schön gebräunt ist, die Hitze auf 180° senken und auf OBer-/Unterhitze umschalten.
Nach ca. 1h dann auf 160°C runterstellen und backen lassen.
Zwischendurch ein paar mal mit dem ausgetretenen Saft oder Wein übergießen.
Falls sie zu dunkel werden sollte, mit Alufolie vor der Strahlungshitze schützen oder auf Unterhitze umschalten.

Insgesamt die kg-Zahl in Stunden backen.

Wenn du sie noch saftiger haben möchtest, kannst du nach dem Angrillen auch auf 120°C gehen, dann dauert es aber sehr lange, geschätzte 8-10h. Da wird dir das Internet sicher noch Tipps geben.

Aus dem Fond lässt sich bei der Pute eine gute Soße machen.
Wenn du besonders viel Soße haben möchtest, kannst du auch parallel zum Backen eine SOßengrundlage vorbereiten:

Dazu Innereien, Hals etc. und Zwiebeln eine gewürfelte Möhre, etwas Sellerie anbraten mit Rotwein schmoren und einkochen lassen.
Wenn du die Leber in der Soße magst, kannst du sie in die Soße pürieren, dann sollte sie aber nur kurz auf den Punkt gegart werden (geht schnell) , da sie sonst krümelig wird.
Den Rest der Innereien kannst du weggeben oder als Hundefutter verwenden.
Die Soßengrundlage dann später mit dem ausgetretenen entfetteten Saft und vor allem dem Bodensatz aus dem Bräter mischen und abschmecken (Salz,Pfeffer, Majoran - oder Thymian, ggf etwas Apfel oder Preiselbeeren).

Fertig

Zu der Pute:
Preiselbeeren, oder selbst zubereitete Craneberries, Klöße, Gemüse

Pute ist ziemlich leicht und gutmütig in der Zubereitung.

LG

Ralf
21.11.2013, 13:46
Hallo Pearl,

den Milchzucker gibt es im Drogeriemarkt oder auch im Supermarkt in der Babyabteilung.
Man bekommt den auch als Abführsaft, nennt sich dann Lactulose und ist teurer.

Magnesium kann überdosiert nicht gefährlich werden. Was zuviel ist landet im Darm und ...verdünnt den Stuhl :))
Daher brauchst du schon ordentlich was.

Danach kannst du deine Dosis durch Probieren ermitteln.
Es ist eh gut für die Muskel genug Magnesium zu haben.
Und..Magnesium ist eine Art Kalziumantagonist, daher könnte es sogar zusätzlich hilfreich sein.
Bei bestimmten Erkrankungen der Gefäße im Auge wird es sogar aus diesem Grund verordnet.

R

Grete
21.11.2013, 16:37
Hallo Pearl,

kann das mit dem Magnesium nur bestätigen. Hatte auch so meine Probleme mit auf den Pott gehen. Jetzt klappt es 2-3 am Tag ( schönes Thema bei den Kochrezepten ).
Langsam wird's mir zuuuu viel . ich muss mal leicht reduzieren

Ich nehme Doppelherz aus dem Drogeriemarkt . Magnesium Tabl. 400 mg. Ist auch gleich Folsäure, Vitamin B1, B6, B12 und Folsäure enthalten.
Also mir hilft es.

LG Grete

wuffel
21.11.2013, 17:47
GRINS :-)))

...ein ganz besonderer Koch-Fred

herrlich, dat geht nur bei PHlern, oder?

...

@ Pearl

WIE lange ist Hashimoto bekannt?

Meine Kröte ist fast weg....da ist auch nix mehr entzündet...erst Unterfunktion war vor ca. 10 Jahren...

Ich meide trotzdem Jod...denk dran, dass auch in Desinfektionsmittel Jod enthalten ist....

Lentos52
21.11.2013, 20:27
@ Pearl An Haferflocken nimm ich die „blütenzarten“ Haferflocken z. B. von Kölln. Das ist Vollkornhafer, der gewalzt ist und daher gut verträglich. Die Konsistenz kannst du über die Mischung von Haferflocken und Milch sowie über die Dauer der Quellzeit bestimmen. Muss man ausprobieren.
Die Flocken haben viel Ballaststoffe und auch Magnesium (ca. 40% der Tagesdosis), mit guter regulierender Wirkung. Und satt machen die auch.

Vielen Dank für eure Rezepte.
Aber Ralf, das mit der Zuckerkoleur, das ist ja schon haute cuisine.:)

An Heiligabend ist Fondue Tradition. Und am 2. Weihnachtstag ist dann Familientreffen. Immer eine schöne Feier. Da kommen bei uns 4 Generationen zusammen, aktuell von 88 bis 0 Jahren.
Meine Frau macht eine leckere Suppe und die anderen bringen Snacks, Salate und Kuchen mit. Und ich trag die Verantwortung :cool:

L. G.
Lentos

Ralf
21.11.2013, 21:01
Lentos,

nein, das ist geschummelt :-)
Aber manche Brauntöne gehen eben gar nicht, die sehen dann, äh so aus wie weiter oben im Thread...


Ich finde das mit der Spritze eher interessant, das habe ich noch in keiner Kochsendung gesehn, sondern von meinem Vater übernommen...
habe eben beim Schreiben überlegt, was wäre, wenn man da einen Creme Sherry oder Whisky mit rein mixt...3 Promille - besoffene Pute sozusagen...

Fondue ist klasse, gut dass dann die Kinder nicht dabei sind - wäre zu gefährlich.

LG Ralf

Grete
22.11.2013, 10:01
Hallo Pearl,

hab mir gerade Deine Schüttelpizza abgeschrieben und will die am Wochenende machen.

Ideal für mich, da ich etwas kochfaul bin !

Schönes Wochenende wünscht Dir
Grete

Ralf
22.11.2013, 11:18
Schnellgericht für kochfaule:

Spaghetti mit Lachs-Zuccini-(Dill)-Soße

sieht klasse aus, durch den Rosa-Grün-Kontrast, schmeckt richtig gut und ist sehr schnell fertig.


Für 2-3 Personen
in 10-12min auf dem Tisch:

3min-Spaghetti (z.B. von barilla, normale gehen natürlich auch, dauern aber eben 8 min und bei der leichten Soße sind dünne Nudeln ganz nett)
1 Lage geräucherten Lachs (200g)
1 kl. Zuccino
1. kl. Zwiebel
ca. 60ml Sahne oder pflanzlicher Sahneersatz mit weniger Fett
ca. 30ml Weißwein / Wasser mit etwas Zitrone u. ganz wenig Zucker/ oder leichte Instantbrühe
Öl
Wer mag: reichlich TK Dill

Nudelwasser salzen und zum Kochen bringen - Nudeln hinein

Parallel:
Zwiebel klein würfeln und im Öl bei mittlerer Hitze anschwitzen

Lachs in ca. 1,5cm Quadtrate schneiden, durch alle Lagen durch

Wenn die Zwiebeln glasig sind, Lachs zu den Zwiebeln geben, kurz ziehen lassen

Mit Weißwein ablöschen, kurz 1min den Alkohol verdampfen lassen
Sahne dazu geben
Zuccino mit der groben Reibe darauf reiben, etwas Salz auf die Zuccini-Raseln

Unterheben, Flamme aus ggf. TK-Dill drüber streuen.

WICHTIG: Anfangs schmeckt die Soße noch etwas salzarm, aber das Salz zieht langsam aus dem Lachs in die Soße, das dauert etwas

Nudeln abgießen, auf die Teller verteilen, Soße drüber fertig
evtl. noch etwas TK-Dill drüber

Auf dem Tisch Salz und Pfeffer dazu stellen.


Und man kann natürlich auch nur viel frischen Dill nehmen und die Zuccini weglassen.

Lentos52
22.11.2013, 11:18
Raclette ist ne wirklich schöne Sache, besonders mit mehreren Leuten. Wenn da nicht der Geruch wäre, der noch Tage im Wohnzimmer hängt.:(

Mahalbia
22.11.2013, 12:12
Hallo,da bin ich auch mal wieder... :)

Spaghetti in Frishkäse-Spinat Soße

400g Spaghetti, 2 EL Öl, 1 gr Zwiebel gewürfelt, 2 Knoblauchzehen gehackt, 250 ml Gemüsebrühe, 2 Pakete TK Rahmspinat, 150 g Kräuterfrischkäse
Salz, Pfeffer, Paprika, Chilli

Zwiebelwürfel und Knoblauch in Öl andünsten. Mit Brühe ablöschen und den TK Spinat hineingeben. Bei milder Hitze köcheln lassen.
Zum Schluss, wenn der Spinat aufgetaut ist, gibt man den Frischkäse dazu und läßt das Ganze noch einmal kurz aufkochen.
Mit den Gewürzen nach Geschmack würzen.
In die Soße die al dente gekochten Spaghetti geben und gut vermischen.....

Guten Appetit

Mahalbia
22.11.2013, 12:19
Hey und da die Weihnachtszeit vor der Tür steht, hier noch ein toller Kuchen.

Adventskuchen
250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Vanillinzucker, 4 Eier, 4 Trpf Zitronenöl, 3 Tl Zimt, 250 g Mehl, 1Pck Backpulver, 125 g gehackte Mandeln, 125 g Korinthen, 125 g Rosinen

Butter,Zucker, Vanillinzucker und Eier cremig rühren.
Gewürze,Mehl, Backpulver und zuletzt Mandeln, Rosinen und Korinthen unterheben.
Ist der Teig zu fest, kann man ganz wenig Milch hinzugeben.
Alles in eine gefettete Guglhugpfform geben und bei 175 ° C ca 70-80 min . backen

Bleibt lange frisch.....und ist lecker mit ner großen Kanne Tee....... :)

Grete
22.11.2013, 12:32
Hallo an alle,

die Rezepte sind super. Aber wie kann ich mir die einzeln abspeichern in einem Ordner ? Irgendwas mach ich da falsch. Geht nicht bei mir
PVC Blödel

Ralf
22.11.2013, 12:47
Grete,

ich würde meine eine Datei anlegen, z.B. mit WORD.
Und dann gehst du mit der Maus zum Anfang deines Textes, drückst die linke Taste und hältst sie gedrückt. Dann zum unteren Ende des Textes fahren und die linke Taste loslassen.
Der Text ist jetzt markiert.

Dann einfach auf der Tastatur Strg drücken und festhalten und dann C - für copy.

Damit hast du den Text in der Zwischenablage des PCs.

Nun auf das Fenster mit deiner Datei klicken und dort die Tastenkombination Strg + v drücken.

Dadurch wird der Text dort eingesetzt.


So kannst du dir eine Sammlung anlegen und alle Rezepte in diese Datei kopieren.


LG Ralf

wuffel
22.11.2013, 12:59
@ Ralf

Wenn man im medizinischen Bereich arbeitet, begegnet einem spätenstens zu Weihnachten die Spritzenvariante...und JA, Alohoool wird da auch genutzt :-)
Es wird erzählt, dass zu Weihnachten bei diversen Chirurgen auch Skalpell und Sektionsset aufm festlich geschmückten Tisch bereit liegen...hüstel

@ Lentos

Bäh, genau Fondue und Raclette hängen noch diverse Tage in der Luft....oder auch die magische Kohlsuppe, die ich nach einem Tag entsorgen musste, wegen olfaktorischer Nichtakzeptanz....uaaaah
Blöd, wenn man einen Riechkolben hat, der dem Hund Konkurrenz macht....

Männe riecht bedingt durch eine lange unerkannte Milchunverträglichkeit sehr wenig...ich dafür umso mehr....ungünstige Kombi...der arme Kerl darf so gut wie nie Bratwurst braten.....schüttel

...

Ganz zerknirscht und leise flüsternd: ich finde das Gänsekeulenrezept nicht mehr....sorry, aber die Variante von Grillgemüse und Pute ist ähnlich...und bestimmt sehr lecker!!!

Lentos52
22.11.2013, 15:15
@ Wuffel

Das mit der Nasenbelastung machen wir so: beim Fondue nehmen wir Brühe, schmeckt sehr gut .. macht zwar keine Röstaromen, aber dafür auch wenig Geruch
beim Raclette machen wirs ganz hinterfrozzig: wir lassen uns einladen :rolleyes:


Mach dir mal keinen Kopf wegen des Rezepts. Pute ist ebenfalls gut.

L. G.
Lentos

Ralf
23.11.2013, 18:32
Gemüsesuppe "Magic mineral Broth"

Auf Medscape gab es einen Artikel zum Thema "Food to fight cancer" , also Ernährung um Krebs zu bekämpfen.
Dort wurde u.A. diese mineralstoffreiche ausballancierte Gemüsesuppe unter wissenschaftlichen Aspekten als therapeutische Ernährungen gegen die Nebenwirkungen der Krebstherapie entwickelt, und die den Körper mit einer ausgewogenen Mischung Minerale und Pflanzenstoffe versorgen soll und so z.B. gut gegen Übelkeit, Appetitlosigkeit etc. sein soll, und eben VItalstoffe liefern soll - auch wenn der Appetit nicht so dolle ist.

Sie stammt aus dieser Website: http://www.medscape.com/viewarticle/814581_4 und dort wird dieses Buch zitiert: The Cancer-Fighting Kitchen. Courtesy of Rebecca Katz

Nachfolgend die Originalmengen:

6 ungeschälte Möhren jeweils in 3 Stücke schneiden
1 ungeschälte (gelbe) Zwiebeln in Stücke schneiden
1 Stange Porree in grobe Stücke geschnitten
1 Bündel Staudensellerie inkl. des Herzes in grobe Stücke schneiden
4 ungeschälte rote Kartoffeln, geviertelt
1 ungeschälte Süßkartoffel geviertelt
2 ungeschälte Topinambur (?) geviertelt (hier bin ich mir nicht so sicher, da einmal der Begriff "Sweet Potatoe" und einmal der Begriff "Yam" also Yamswurzel verwendet wird. Letztere ist die Süßkartoffel, die es auch bei uns zu kaufen gibt. Ich vermute dass Sweet potatoe evtl. Topinambur ist.
5 ungeschälte Knoblauchzehen halbiert
1/2 Bund frische Blattpetersilie
Ein 20cm-Streifen getrocknete Kombu (eine Algenart aus dem Asia-shop)
12 Pfefferkörner
4 Wachholderbeeren
2 Lorbeerblätter
1 TL Meersalz
7,5L Wasser


Das Ganze in einem 12L-Topf bis auf das Salz 2h simmern lassen. Abschmecken. (Häh, mit 1TL auf 8 Liter???)
Absieben und abkühlen lassen.
Dann portionsweise einfrieren.

Ich denke, in einem normalen deutschen Haushalt wird man wohl eher mit der halben Menge arbeiten müssen.
Und 1 TL Salz ist für mich eine homöopathische Dosis auf 7,5L Wasser.

Angeblich wurde das Rezept "jahrelang wissenschaftsbasiert entwickelt"... für mich ist das eine Gemüsesuppe. Aber vielleicht ist die Mischung der Zutaten ja magisch.
Bei Zutaten wie gelben Zwiebeln oder roten Kartoffeln kann man sicher auch zur Not die "Normalos" nehmen. Wird dem schon keinen Abbrauch tun. Vermutlich wurden die farbigen Varianten wegen der Flavonoide gewählt. Wie es denen aber nach 2h Simmern gehen mag...?


R

Ralf
23.11.2013, 19:03
Mango-Flusskrebs-Salat

Das ist für mich der beste Salat den ich kenne. Eine Augenweide und Geschmacksexplosion. Und gesund.
Eher für besondere Anlässe.

Für 4 Personen

2 reife Mangos, gewürfelt (ca. 1cm)
250g Flusskrebse (2 Packungen) ggf. halbieren
1/2 kl. Stange Porree in ganz feine Scheibchen geschnitten (wer empfindlich ist, reduziert die Menge oder "blanchiert" ihn in der Mikrowelle.
1 cm Ingwer, fein geraspelt
1/2 kl. Knoblauchzehe zerdrückt (nach Geschmack weglassen)
1/2-1 rote Chili, Kerne entfernt und in ganz feine Stückchen geschnitten
ein paar Dillspitzen

Saft von
-1/2 Orange
-1 Zitrone
-2 Limetten
mit 2/3 der Menge mildem nativem Olivenöl auffüllen
Bei Biofrüchten ggf. noch etwas von den Schalen abreiben
Mischen und Aufschlagen

Ingwer, Knoblauch CHili, Dill dazu und mit den Mango und Flusskrebsen mischen.

Portionsweise in ein schönes hohes Glas (Martiniglas, offenes Sektglas, Weinglas geben und mit einer Ecke Toast servieren.


Das ist der Hammer an Aromen und Vitaminen. Leider auch recht viel Olivenöl - immerhin mit Omega-3.
Letzteres kann man ggf. reduzieren, dann muss man etwas weniger Zitrone nehmen, damit es nicht zu sauer wird.

Als kleines Abendessen oder Silvesterschnack. Macht erstaunlich satt.

Auf 6 Portionen aufgeteilt auch eine tolle Vorspeise oder Nachtisch.
Oder auf kl. Taosteckchen oder Salzkräckern auch als Canapés / Appetizer.


LG Ralf

Lentos52
24.11.2013, 21:39
@ Pearl

Ich habs bisher noch nicht in der Mikrowelle gemacht, da es auf dem Herd sehr schnell geht. Knapp 10 Minuten
Kann aber in der Mikrowelle gemacht werden. Dann würde ich aber Wasser wegen des möglichen Überkochens nehmen. Wasser steht auch im Ursprungsrezept aus Schottland.

Dein Nudelrezept werde ich ausprobieren. Hört sich echt gut an.

L. G.
Lentos

Grete
01.12.2013, 14:55
Hallo Pearl,

die war sooooo lecker und Körperchen ruft nach mehr-

Aber leider muss ich mich da etwas bescheiden bezüglich der Kalorien.

Ich wünsche Dir und allen anderen einen wunderschönen 1.Advent

Gruß Grete

Ralf
01.12.2013, 17:59
Felchelgemüse

2-3 Fenchelknollen
1 Zitrone
Salz
etwas Olivenöl


Fenchel vierteln und in ordentlich gesalzenem Wasser mit dem Saft von 1/2 Zitrone ca. 10-15 min kochen. (Gabeltest)
Abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken und auf lauwarm abkühlen lassen (erhält die Farbe)
Saft einer halben Zitrone mit der gleichen Menge Olivenöl verquirlen und über den warmen Fenchel geben.

Wenn an den Fenchel etwas frisch gesprossenes Grün dran ist, kann man die fiedrigen Blättchen wie Dill abschneiden und zum Schluss drüber verteilen.

Guten Appetit


Fenchel ist eines der vitaminreichsten Gemüse und mit Zitrone und gutem Olivenöl hat mein eine schnelle gesunde Beilage.

R

wuffel
01.12.2013, 18:36
@ Pearl

Hab auch noch nie Zwiebelsuppe gemacht...aber jetzt nach Deinem Rezept machen lassen...

LECKER!!!!


...

Fenchel kenn ich nur als Tee...hmmm? Ob ich so mutig bin, das mal als Gemüse...???? Mal gucken...



KÄSESUPPE mag ich gern...ist aber völlig ohne Kalorien ;-)

2 Gemüsezwiebeln klein schneiden und ohne Fett guuuut anrösten....

dann 800 gr Bio-Rinderhack dazu und schöööön anrösten bis es krüüümelig ist...

5 oder mehr Stangen Porree in Ringelchen schneiden und dazugeben....fein anröööösten... ;-) (bringt viel Geschmack, wenn man sich für jede Etappe mindestens 10min Zeit nimmt)...

man kann auch Kartoffeln (mehlig kochend) und Mörchen noch dazugeben...muss aber nicht....eine Pfefferwurst klitzeklein schneiden und VOR den Zwiebeln anrösten, schmeckt darin auch lecker

sodele, alles fein angeröstet, Hack krümelig dann mit ca. 2-3l Wasser auffüllen....schmeckt besser, wenn man direkt heißes Wasser nimmt....physikalisch kann ich das jetzt nicht begründen , zu faul zum googeln...soll aber so sein :-)

das ganze Zeugs dann ungefähr ne halbe Stunde köcheln lassen...

Topf vom Herd nehmen und 1 Paket Sahneschmelzkäse (muss aus dem Plastikbecher sein, die in Metallfolie schmelzen nicht soooo gut) und 1 Paket Kräuterschmelzkäse in der heißen Suppe schmelzen lassen....man kann noch Maggi Kräutersoße unterrühren...muss aber nicht....oder auch ein bisserl Knofi...Salz und Pfeffer eh klar

Guten Hunger!


Wenn mit Kartoffeln, dann durchkneten...mit Rührstab oder klassisch mit dem Kartoffelstampfer...das macht die Suppe dann wirklich sehr gehaltvoll...schleck

Ralf
01.12.2013, 20:00
Fenchel: Durch die Zitrone und ordentlich Salz im Wasser (mind. so wie bei Kartoffeln) wird er lecker.

Apropos Fenchel. Diesmal als Samen:
Hatten wir das schon?

Himmel un Äd (mal mediteran) mit Mettwurst, Zwiebeln und Rapunzel (Feldsalat)

Auch nicht wirklich leicht :)
Aber man kann ja die Menge Mettwurst und Öl variieren.


Kartoffel und die gleiche Gewichts-Menge saure Äpfel schälen.
Äpfel sofort klein schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Kartoffeln ca. 15min kochen und dann die Apfelstücke dazu und weitere 5min kochen.
Abgießen, etwas Ölivenöl, evtl. noch etwas Zitronensaft dazu und stampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Parallel Mettwurst 1/2-1 pro Person separat kochen.

3 Zwiebeln in Scheiben schneiden und in Olivenöl anschwitzen.
ein paar Fenchelsamen dazu und 2 EL Honig, Thymian. Kurz kochen lassen.
Hitze ausschalten und Mettwurstscheiben untermischen.

Rapunzelsalat gut waschen und putzen, mit ein wenig klarer Vinaigrette anmachen.

Püree in die Mitte des Tellers, Rapunzel außen herum, Mittwurst-Zwiebel-Mischung oben drauf.

Wirklich tolle Geschäcker kommen da zusammen.

Nach einem Rezept von von Thomas Freitag (WDR)

Viel Spaß.

Ralf

Ralf
02.12.2013, 20:33
Wie wäre es mit

Artischocken aus dem Glas mit Schinken, Kräuterbutter?

Spinat mit Schafkäse ggf. mit Sardellenfilets

Kalbshack mit Kapern, grünem Pfeffer etwas Öl oder auch einem milden Käse

Tomaten mit Mozzarella und Basilikum

Schinken oder Thunfisch - Ananas - und das Würz-Gemüse-Tomatenmark aus dem REWE - intalienische Kräuter und Käse

Weißbrot, Rucola, Ziegenkäse, Feigenmarmelade

Oder süß?:

Etwas von der Füllung eines Käsekuchen mixen ggf. Früchte dazu und schauen was passiert..
Waffelteig mit Rum-Rosinen oer Früchten?

wuffel
02.12.2013, 21:04
Wenns Raclette kombiniert mit Fondue ist, kannst Du sogenannten Bierteig hinstellen...lecker

Übrigens, meine in die Schweiz ausgewanderte Verwandtschaft (in den Achziger Jahren) sagt, dass Raclette NUR echt ist ohne Gedöns: also Käse und Kartoffeln und fertich....;-)

na ja...

Meine beste Freundin mag nur Gouda...da würde ein echter Schweizer wohl durchdrehen...

tigerlady2
12.12.2013, 17:04
So mein Essen für Heute und morgen.
Bandnudeln mit Karotten -Rahm -Sauce

für 4 Peronen

400g trockene Bandnudeln
Salz 1kg Karotten
375 ml fettarme Milch
50g Schmezkäse 20-25% Tett i.TR. gibs bei Aldi
1 EL heller Saucenbinder ich nehm Mehlteiglein
125 ml Orangensaft
2 EL gehackte Petersilie frisch oder TK
Pfeffer
geriebene Muskatnuss
getrockneter Tyminan
4 scheiben Schinken gekocht
3 EL geriebenen Parmesnan

Zubereitung
Nudeln kochen wie gewohnt. Karotten in kleine Würfel schneiden ich machs mit der Reibe 10 min in Salzwasser kochen Milch mit Schmelzkäse aufkochen und Soße binden Orangensaft und Petersilie dazu geben
1/4 der Karotten mit der Sauce pürieren und mit Salz und Pfeffe, Muskatnuss und Tyminan würzen. Schinken in Würfel schneiden und mit den Nudeln und Karotten untermischen
Pamesankäse darüber streuen wenn sie auf dem Teller sind
Zubereitung ca 20 min Garzeit 20 min wemm interesiert hat Pro Person einen wert von 7 Points
Das ist ein Sattmacherrezept
Guten Appetit.
claudia

Seerose
18.12.2013, 15:58
Ich liebe Soljanka, bin auch ein ehem. DDR-Kind.
Ich koche diese Suppe auch öfters und es schmeckt immer gut.

Müsst ihr unbedingt ausprobieren!!!

Ralf
18.12.2013, 17:33
Ich als DDR-Kind möchte Euch mal unsere heißgeliebte "Restesuppe"Soljanka näher bringen.Die gibts bei uns oft.
Also alles was man an Resten hat kann da rein.Oder man man kauft es halt neu.

Wurst,Würstchen,Fleisch,Salami,Jagdwurst ect.was man will in Streifen schneiden.
Gewürzgurken würfeln und einen Schuß Sud davon in den Topf.
Dann Sauerkraut und ein Glas Letscho dazu.Tomatenmark oder Ketchup dazu.

Wasser,Instantbrühe,Pfeffer,Salz ordentlich Zucker.Wer möchte kann die Wurst vorher anbraten.Ich mags ohne lieber.
Das ganze gar kochen.

Zum Schluß ein Häubchen Saure Sahne o.ä.mit einer Scheibe Zitrone oder auch einem Spritzer servieren.

Wärmt durch und schmeckt.

Eigentlich ist das ein russisches Gericht,aber irgendwann wurde es zum Volksessen der DDR.
Wenigstens die war gut:D.

Liest sich echt lecker.


Apropos "wenigstens die war gut.."
Meine Tochter wurde vor kurzem im Geschichtsunterricht gefragt, was der DDR-Staat denn vielleicht auch besser konnte...
Sie: zuhören... ;-)

lesefee
04.01.2014, 12:39
Da fiel doch meinem Sohn jetzt ein, dass wir so lange nicht die Soße aus Gomera gegessen haben-
so hab ich sie mal wieder gemacht und schreibe hier das Rezept für euch-
es kommt der Heilungsempfehlung von 3 Knollen Knoblauch am Tag wenigstens ansatzweise nah
Mojo verde:
1 Knoblauchknolle (keine Zehe, Knolle!)
1 TL Salz
200 ml Öl
50-100ml WeißweinEssig
1 Bund Petersilie
1/2 TL Kreuzkümmel

Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Knoblauch, Salz, Kreuzkümmel und 50 ml Essig in einen Mixer geben bzw. mit dem Mixstab bearbeiten, bis alle Zutaten zerkeiert sind.
Die Petersilie bzw. das Korianderkraut von den groben Stielen zupfen. In den Mixer geben
Nun langsam unter ständigem Mixen das Öl einließen lassen.
Abschmecken und nach Geschmack mehr Essig dazu geben. Fertig
Dazu gehören laut gomerischer Tradition "Runzelkartoffeln",es reichen aber auch normale Pellkartoffeln.
Automatisches Urlaubsfeeling inbegriffen!

tigerlady2
04.01.2014, 12:48
Hallo Lesefee,
du hast vergessen zu schreiben: Bitte 2 Tage vor dem Ausgehen essen. Sonst fallen alle in deinem Dunstkreis um. Lach

Aber klingt gut.
Nur wer niedrigen Blutdruck hat, muss aufpassen. Knoblauch senkt den Blutdruck.
Sonst werd ich es mal probieren.
Gruß
claudia

lesefee
04.01.2014, 13:32
Stimmt, Du hast recht! Hatte ich doch glatt vergessen! Und natürlich müssen ALLE davon essen, die anwesend sind in den nächsten Tagen!

Steffi78
04.01.2014, 21:35
Oh wie köstlich das klingt....
Schmeckt sicher auch mit Pasta gut,allerdings würde ich mich sicher um die drei Tage nicht aus dem Haus trauen...
Ich liebe Knoblauch,will das meinem Umfeld aber nicht immer zumuten :-)

Ralf
04.01.2014, 21:53
Liest sich super lesefee und ich kenne liebe die Mocho Verde auch.
Allerdings kann ich sie leider nicht vertragen.
Knoblauch in der Menge macht mir ernsthafte Blutungsprobleme - massives Nasenbluten!
Aber das ist ja bei den meisten kein Probleme, meine Nase ist diesbezüglich speziell.

Ralf

lesefee
05.01.2014, 17:20
Na, Ralf, was glaubst Du, was da helfen würde??? mhm???? Welchen Tipp kann und würde ich Dir wohl dafür geben?? Es gibt nur EIN Allheilmittel! Danach kannst Du dann auch Knoblauch essen!!

Ralf
05.01.2014, 23:39
Keine Ahnung was du meinst lesefee. Bei mir würde das mit dem rohen Knoblauch dennoch nicht funktionieren. Aber welchen Tipp hast du?

LG Ralf

tigerlady2
06.01.2014, 10:21
Heute gibt es Bolognesegratin

Für 4 Personen

200g trockene Fusilli
Salz
2 Zwiebeln
3 rote Paprika
1 Konblauchzehe
250g grüne Bohnen (TK) ich nehm sie heute aus der Dose
2 TL Pflanzenöl
600g Tatar ( ich nehm einfach Rinderhackfleisch)
1 TL Ajvar
1 EL Tomatenmark
50ml Wasser
Pfeffer
Paprikapulver
getrockneter Oregano
80g griebenener Käse 30% Fett i.TR
Nudeln nach Packungseilage kochen. Zwiebeln Paprika in Würfel schneiden, Knoblauch zerdrücken und Bohnen in mundgerechte Stücke brechen. Öl ind topf erhitzen und Bohnen darin ca 3 Min andünsten. Zwieel Paprikawürfel zerdreückten Knoblauch und Tatar zufügen und alles 10 min anbraten.

Ajvar Tomatenmark Tomaten und Wasser dazugeben und ca 510 min köcheln lassen. Sauce mit Salz Pfeffer Paprikapulver und Oregano würzen Nudeln gute abtropfen lassen und mit der Sauce ine eine Auflaufform geben.

Gratin mit Käse und Oregano bestreuen und im vrgeheitzten Backofen bei 200 grad auf mittlerer Schiene ca 25 min backen.
6,5 Point.
Guten Appetitt
claudia

P.S. Ich hab dadurch schon etwas Wasser verloren. ca 500gr.

lesefee
06.01.2014, 12:03
Vorweg mindestens 2 Sambucca!

Ralf
06.01.2014, 13:53
Heute gibt es Bolognesegratin

Für 4 Personen

200g trockene Fusilli
Salz
2 Zwiebeln
3 rote Paprika
1 Konblauchzehe
250g grüne Bohnen (TK) ich nehm sie heute aus der Dose
2 TL Pflanzenöl
600g Tatar ( ich nehm einfach Rinderhackfleisch)
1 TL Ajvar
1 EL Tomatenmark
50ml Wasser
Pfeffer
Paprikapulver
getrockneter Oregano
80g griebenener Käse 30% Fett i.TR
Nudeln nach Packungseilage kochen. Zwiebeln Paprika in Würfel schneiden, Knoblauch zerdrücken und Bohnen in mundgerechte Stücke brechen. Öl ind topf erhitzen und Bohnen darin ca 3 Min andünsten. Zwieel Paprikawürfel zerdreückten Knoblauch und Tatar zufügen und alles 10 min anbraten.

Ajvar Tomatenmark Tomaten und Wasser dazugeben und ca 510 min köcheln lassen. Sauce mit Salz Pfeffer Paprikapulver und Oregano würzen Nudeln gute abtropfen lassen und mit der Sauce ine eine Auflaufform geben.

Gratin mit Käse und Oregano bestreuen und im vrgeheitzten Backofen bei 200 grad auf mittlerer Schiene ca 25 min backen.
6,5 Point.
Guten Appetitt
claudia

P.S. Ich hab dadurch schon etwas Wasser verloren. ca 500gr.


Liest sich lecker, aber wenn du Tartar durch Hackfleisch ersetzt, kannst du die Points locker verdoppeln. Tartar ist aus schierem Fleisch und somit praktisch fettfrei, wohingegen Hackfleisch ca. 20-30% Fett enthält - und in diesem Rezept sicher besser schmeckt..nix is umsonst. Leider.

Sorry für die Desillusionierung, Claudia, lasst es euch trotzdem schmecken.

Ralf

PS: Wir hatten heute Zander mit Gemüsereis und Schwarzwurzeln, eine sehr leichte Hollandaise (diesmal fertig, von Thomy 1 ganze Packung hat soviele Kalorien wie ein Joghurt)

Ralf
06.01.2014, 13:59
Vorweg mindestens 2 Sambucca!

Ja, nee, is klaar. Hab's mir fast gedacht. Deine Wunderdroge..

Die Kombi aus Alkohol mit rohem Knobi haut noch stärker durch, da kann ich einen Eimer daneben stellen...
Leider hilft dein Wundermittel bei mir nicht.

Ich bin aber froh, dass ich noch etwas Knobi und auch etwas Sambucca vertragen würde, auch kombiniert. :)

LG Ralf

wuffel
07.01.2014, 01:09
Schade, schade ...mir wird immer schlecht von zuuu viel Knobi...letztens superleckere Frikadellchen gemacht und aufgegessen hat sie dann Männe, der eigentlich auf Knofi locker verzichten könnte...seufz

tigerlady2
08.01.2014, 15:15
Hallo Ralf,
ja das stimmt, dass Hackfleisch mehr Fett hat. Ich komme aus der Metzgerei. Also mein Fach. Aber wenn ich die Verkäuferin ganz lieb bitte, das magere Fleisch zu nehmen, dann geht das schon. Mein Gewicht sagt mir, ich bin auf den richtigen Weg. Und ich muss auf nichts verzichten.
Meinen Darm geht es sehr gute dabei. Denn ich hab einen Knick im Darm, da habe ich öfter mal Probleme.
Seit dem Essen nicht mehr. Ich renn öfter aufs Klo und die Verdauung ist auch besser und Regelmäßiger geworden.
Was will ich mehr.
Und ich fühl mich gut dabei nicht so voll wie sonst.
Gruß
claudia

wuffel
08.01.2014, 17:11
So ein allgemeiner Tipp:

Gemüse, Obst plus alles mögliche kann man prima in einen Standmixer packen und raus kommen sogenannte Smoothies...na ja, klingt besser als gematschtes Obst und Gemüse :-)

Es gibt UNENDLICH viele Rezepte.

Man nimmt dadurch mehr Vitamine auf, als wenn man "mühselig" alles kauen muss....und man behält gut die Übersicht über die Trinkmenge....

Ralf
08.01.2014, 20:11
Stimmt.

auch lecker:

Jogurt mit TK Erdbeeren oder Himbeeren mixen. Mit etwas Süßstoff süßen, ergibt ein lecker Eis.
Der Mixer muss aber von der Robusten SOrte sein.

card
13.06.2014, 21:04
ich mache die so :

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/11840/spargelcremesuppe.html#

nehme allerdings halb so viele kartoffeln, und anstelle von schinken manchmal ca 80 gr frischen lachs (geräuchert geht auch ) : dünne tranchen einfach reinlegen und 2 min ziehen lassen

Ralf
13.06.2014, 21:08
http://www.bad-bad.de/restaur/rezepte/sparcremsup.htm

Hallo Pearl,ich denke, wenn du sie so machst, wie in diesem Rezept, bist du ziemlich auf der sicheren Seite.
Ich persönlich liebe Muskat, bin aber bei Spargelsuppe sehr zurückhaltend damit. Ein wenig passt aber sicher ganz gut.
Das Geheimnis sind Wein und Sahne ;-) und die Balance zwischen Zucker und Salz.
Ich selbst nehme immer lieber eine Hühnerbrühe (nicht zu konzentriert, oder einen Geflügelfond) statt Gemüsebrühe.

LG Ralf

Seelenfeuer
07.07.2014, 17:55
Für Pizza-Liebhaber, die auf ihre Schlanke-Linie achten wollen und Diabetiker, die den Kohlenhydraten etwas abschwören wollen..aber auch empfehlenswert für alle anderen :D:

Thunfisch-Pizza (ohne Boden)
je Person:
1 Dose Thunfisch in Wasser/Eigensaft abschütten und gut zerkleinern
1 Ei untermengen, gut durchkneten, eventuell nochmal Flüssigkeit abschütten

ab aufs backblech, ganz flach drücken und verteilen wie einen Pizzateig eben
15-20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen
belegen (Bei uns heute Tomatenmark, Pizzakräuter, Zwiebeln, Mais, Pilze und dünne Tomatenscheiben, darüber je Person 50g geriebenen Käse- Gouda fettreduziert auf 30%) und nochmal für 10 Minuten in den Ofen:
Ergibt dann zwei normale oder ein groooßes Stück :)


Da auf Thunfisch natürlich nciht unbedingt alles an Belag passt gibt es noch andere Varianten:

Blumenkohl-Boden
1 Blumenkohl - den schreddert/hackt man in Stücke (nicht pürieren!!!) und gart ihn (8 min bedeckt ohne Wasser in der Mikrowelle bei ca 800 Watt ;) )
Ein großer Kohl gibt ca 600 bis 800g (3-4 tassen) "Krümel".
Je nachdem wie viel ihr seid:
200g Krümel, 1 Ei und 200g geriebenen Käse dazu und ordentlich zu einem Brei kneten, mit Knobi und Kräutern würzen.
Ab aufs Backblech und bei 230 Grad je nach Dicke 15 min - oder bis zur leckeren Bräunung - backen.
Nach Wunsch belegen und nochmal in den Ofen- Fleisch würde ich vorgaren.

Ich möchte aber darauf hinweisen dass es auch ohne Käse oder mit weniger, dafür mehr Ei klappt- je nachdem was man von der Kalorienmenge her erreichen will. Es ändern sich natürlich geschmack und Konsistenz.


und als letztes für Hack-Liebhaber die

Hackfleischpizza
Man nehme 250g Hack (125g Hack pro person), würze es (Salz, pfeffer, knobi, Petersilie, gehackte zwiebel) , 1 Ei untermengen, kneten und ab aufs blech oder in eine Auflaufform und plattdrücken.
Nach belieben belegen, mit Käse bestreuen und ab in den ofen bei 200 Grad rund 30-40 Minuten je nachdem wie viel drauf ist ;-)

Seelenfeuer
08.07.2014, 18:00
ich finde die Dressings machen es oft..oder Beigaben wie Käse (Mozarella, Feta oder auch harzer Roller) , Nüsse, Kerne, Sprossen, kohlrabistreifen, Hähnchen usw - ich kann Walnuss-Balsamico und Cranberry-Essig empfehlen.

mein momentaner Liebling:
1/2 Avocado
2 Tomaten , beides klein würfeln, ebenso
1 zwiebel, eventuell ein paar gehackte Walnüsse
dazu Walnuss-Balsamico und Olivenöl

Nicel
08.07.2014, 18:02
Ich hab Rezepte für:
Taccosalat,
Krautsalat,
Quinoasalat,
Linsensalat und
Couscoussalat.
Willst du davon was haben?
Manche sind gesünder, manche einfach geil.

LG Nicel

Ralf
08.07.2014, 18:08
HallO Nicel, welches findest du einfach geil? ;)

wuffel
08.07.2014, 19:34
Das hätt ich auch gerne gewusst? :-)

...

Cranberryessig kann ich mich reinlegen...

Ralf
08.07.2014, 22:21
Wenn du klaren Krautsalat gern magst, kann ich dir diesen empfehlen, hab ich schon mehrfach gemacht: http://www.chefkoch.de/rezepte/614141161435086/Krautsalat-wie-beim-Griechen.html

Ich mag noch ein paar einzelne Kümmelsamen mit drin.

Am besten schmeckt der, wenn du ihm am Vortag zubereitest.

LG Ralf

Seelenfeuer
09.07.2014, 07:58
Huhu!
Den Cranberry-Essig hatte ich in einer Brandnooz-Box (einmal im Monat mit neuen Artikeln zum testen) , aber ich habe ihn schon im Kaufland und Kaufpark gesehen. Schmeckt halt fruchtig, genau wie der Walnuss-Balsamico nussig nach Walnuss schmeckt. ich finde beide im übrigen irgendwie angenehmer (milder?) als die Originalen ;-)

Nicel
09.07.2014, 08:42
Uh,ich hab doch glatt noch einen anderen richtig leckeren Salat vergessen.
Eigentlich sogar einen von meinen Lieblingen.Den Spaghettislat(mit Pesto und Mozzarella)
Also mir schmecken am Besten Tacco,Spahetti,Linsen,Couscous und Krautsalat.mmmh,irgendwie ziemlich alle.
Quinoa ess ich nicht mehr so gern.Irgendwann zu viel davon gegessen.
Er ist ähnlich Reis.Schmeckt leicht nach Nuss.Glutenfrei.Enthält viele Vitamine und auch Mineralien.
Und gehört auch zurselben Gruppe wie rote Beete oder Spinat,glaub ich jedenfalls.

Taccosalat:
-1 kleiner Eisbergsalat(der weicht nicht so schnell durch)
-Tomaten(3oder 4,je nachdem wie gross sie sind)
-ca 500 gr Hackfleisch
-1 Flasche Salsaketchup
-1 bis 2 Dosen Mais
-1 Dose Kidney Bohnen
-1 bis 2 Becher Schmand
-Tacco Chips( ich ess am Liebsten die mit dem Loch in der Mitte,wo quasi der Finger reinpasst,
Kannst aber auch die dreieckigen kaufen)

Mengen hängen ja auch immer davon ab,wer was lieber isst.
Anstatt Schmand kannst du auch was kalorienbewussteres kaufen.

Salat klar waschen und zupfen,Tomaten würfeln,Hackfleisch mit Chili oder Pfeffer würzen und anbraten.
In der Reihenfolge schichten:
Salat,Tomaten,Hack,Salsaketchup,Mais,Bohnen und Schmand.Zum schluss die guten Chips drüber bröseln.

Das ist halt ein geiler Salat ;)))

Das Rezept vom Ralf für den Krautsalat ist genau meins.Schön das es chefkoch gibt!!

Der Avocadodip ist eigentlich ähnlich wie Guacamole,nur ohne Jalapenos,dafür halt mit Essig.
Ich liebe ja Avocados.

Seelenfeuer
15.07.2014, 12:08
Meine derzeitigen Favoriten:

ich setz ein Häufchen auf Chips- geröstete Kichererbsen sind viel besser!

1 Dose abtropfen lassen (oder getrocknete einweichen und kochen ;))
1 TL Öl (mit Olivenöl schmeckts mir besser, brennt aber leichter an, also Achtung)
Gewürze nach Wahl (Gestern gab es Barbecue-Gewürz, aber schlicht Kräutersalz ist auch gut)
und dann bei
180°C in den Ofen für ca 30-40 Minuten (je nachdem ob man vorheizt und wie gut die Erbsen verteilt liegen usw, einfach gucken und ab und zu mal am Blech rütteln oder wenden..ich vergesse das gerne und dann sind die am Rand immer angebrannt)
Ich esse sie am liebsten wirklich richtig knusprig, aber mit weichem Kern schmecken sie als beilage zu salat oder so gut.

Die Dinger stopfen und halten lange satt und das bei viel weniger Kalorien als Chips :)


Dazu habe ich heute das erste mal Veggie-Mett ausprobiert!
43

Veggiemett
6 Reiswaffeln in etwas Wasser einweichen (ca 100ml, zur Not auspressen)
3EL Tomatenmark
1 Zwiebel, klein gehackt
1/2 TL Salz + Pfeffer, paprika, Knobi
Alles umrühren, am besten etwas ziehen lassen
(manche geben noch 1 TL Öl zu, ich hab mir die Kalorien gespart^^)

Ralf
15.07.2014, 14:11
Mein liebstes Rohkostrezept:

Belgischer Toast Americain:

Tartar*, Ei*, Zwiebeln*, ein klein wenig Worchestersauce, Salz, Pfeffer verkneten und auf einem Toast servieren. Ein wenig selbstgemachte Mayonaise* und ein Alibisalat* dazu.
Petersilie* udn weitere Zwiebeln als Deko. Wer ganz orthodox sein möchte, kann den Toast gern durch ein Latuga-Salatblatt ersetzen - dann ist alles roh :)

* = roh und ganz frisch

Tipp: Wer bei rohen EIern ganz sicher gehen möchte, dass keine Salmonellen drin sind:
Salmonellen sind nicht im Ei drin, sondern außen an der Schale, z.B. in Kotresten.
Die Schale selbst ist antibiotisch imprägniert (von Natur aus) und lässt keine Keime ins Ei.
Das Ei selbst verfügt über ein effizientes Immunsystem, solange es frisch ist.
Also bloß nicht die Eier waschen und dann in den Kühlschrank stellen.
Wenn man sicher sein möchte, dass die möglichen Keime nicht von Verunreinigungen außen auf der Schale ins EI gelangen, kocht man es ca. 45s bis 1min.
Anschließend ist außen alles desinfiziert und innen immer noch alles roh.
Dann darf auch Schale ins rohe EI gelangen.



:cool: R

wuffel
15.07.2014, 19:34
Kopfkino:

Eierkarton aufmachen, Eier mit Sterilium besprühen...ab in den Kühlschrank :-)

dann sind so Eierkartons ja für den Hundiwuffzerstörerschnuff nicht soooo der Hit, was? Wir sammeln nämlich immer die Kartons und verstecken Leckerchen darin und Wuff darf die dann zerlegen...

Ralf
16.07.2014, 09:19
Kopfkino:

Eierkarton aufmachen, Eier mit Sterilium besprühen...ab in den Kühlschrank :-)

dann sind so Eierkartons ja für den Hundiwuffzerstörerschnuff nicht soooo der Hit, was? Wir sammeln nämlich immer die Kartons und verstecken Leckerchen darin und Wuff darf die dann zerlegen...

Hmm, Sterilium wandert bestimmt osmotisch ins Ei...leggäää... - besser nich

Ob Hunde überhaupt Salmonellen kriegen können weiß ich nicht. Als Fleischfresser sind sie da sicher besser aufgestellt als unsereiner...

Ralf

Ralf
19.07.2014, 14:19
Heute gab es bei uns:

(für 4 Personen)
3 Auberginen
3 große Fleischtomaten
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 grüne Chili (mild)
1/2 Zitrone (bio)
400g Lammhack
50g Schafkäse
Petersilie

Olivenöl, Salz, Pfeffer, Lammgewürzmischung vom Türken (u.A. mit Kreuzkümmel, Paprika, div. Kräutern, einem Hauch Zimt, und reichlich Salz)

Geschichtet in einer großen Auflaufform:

Unten 2cm dicke runde Scheiben von den Auberginen (mit Zitrone beträufelt und Lammgewürz gewürzt), die vorher 1/4h gesalzen Wasser abgelassen haben und in der Pfanne, in der zuvor das Lammhack in Form von dünnen Burgerscheiben gebraten wurde, angebraten
Dann kamen die Auberginen in der geölten Form in den Ofen, ca. 10-15min

In dieser Zeit habe ich die Tomaten (vorher enthäutet) mit Zwiebeln, Knoblauch 1/2 kleingeschnittenen Chilischote; Salz, Pfeffer einer Prise Zucker geschmort und dann Petersilie zugefügt.

Auberginen aus dem Ofen, Lammfleischburger darauf und darüber dann die Tomatenschlotze.

Darauf dann ein paar Schafkäsewürfel, Ringe aus der anderen halben Chili, Zitronenscheiben und ein wenig (1 EL) Olivenöl, das ich mit 1 zerdrückten Knobizehe, etwas Schalenabrieb von der Zitrone (bio) und Kräutern der Provence gewürzt habe.

Alles in den Ofen, und ca. 20-25 min bei 180° Heißluft garen.

Fertig. Reicht bei bei der Wärme bei uns für 3 Personen 2 Tage.



Ich lasse aktuell die Kohlehydrate weitgehend weg, wer mag macht sich ein paar Pellkartoffeln oder Kartoffelecken dazu, Baguette oder Toast.

Mahalbia
21.07.2014, 12:06
Ein schnelles Rezept für einen Sommerabend.....und eine Person.........oder zwei mit kleinem Hunger :-)

1 Zwiebel in feinen Ringen in etwas Öl andünsten.......zwei in Scheiben geschnittene Tomaten dann ebenfalls dazu........Mit Salz und Pfeffer würzen.....die Flüssigkeit etwas einkochen lassen.
2-3 Eier aufschlagen und verquirlen.......dann über die Zwiebel-Tomatenmischung geben und stocken lassen.

Man kann ein wenig Brot dazu essen, man muß aber nicht.........

lesefee
21.07.2014, 13:13
Mein Lieblingsrezept für abends:
so viel Tomaten wie man hat oder möchte-
Schafskäse drüber- ein bisschen mit Öl beträufeln, Salz, Pfeffer und 1 Minute in der Mikrowelle überbacken.
So hab ich etwas warmes im Bauch und sehr sättigend, OHNE Kohlehydrate.

Seelenfeuer
05.09.2014, 17:22
Huhu!
Also butternut MUSS man nicht schälen. Aber ab und zu hat man mal dickere Schale und ich persönlich find das dann doof- geht aber super mit dem Sparschäler zu schälen :)

Melonen-Feta-Salat klingt verdammt gut, was kommt da denn genau rein? da läuft mir ja glatt das Wasser im Mund zusammen..

LG Vanessa

Ralf
22.09.2014, 09:09
Butternut-Kürbis aus dem Backofen (schmeckt nur mit Butternuss Kürbis, andere werden eher mehlig im Geschmack und zu sehr Kürbis..)


Kürbis in ca. 2-3cm breite Spalten schneiden (ein Stück eines Kürbis reicht, aus dem Rest z.B. eine Suppe machen), diese dann halbieren
Eine ofenfeste Forum mit Olivenöl einfetten Kürbis rein

1-2 Knoblauchzehen schälen und mit einem Küchenhobel in hauchdünne schreiben reiben. In 1-2 EL Olivenöl ziehen lassen.
Kürbisstücke mit ein wenig Öl einpinseln, dann den Kürbis mit etwas Salz und ner guten Portion schwarzem Pfeffer würzen und bei 225°C für ca. 30min in den Backofen.

Ofentemperatur auf 180° runter, Knoblauch mit dem Öl verteilen, Sesam, Schwarzkümmel, Kürbiskerne verteilen und noch mal ca. 10min in den Ofen bis die Samen bräunen.
Probieren, ggf. nachsalzen.

Fertig.

Das gabs am Wochenende zu Steak und Kartoffelecken, so hatten die Vegetarier auch ne Möglichkeit :-)

Ralf
07.11.2014, 13:36
Hallo Katrin,

du kannst den Kürbis auch würfeln und auf einem Backblech garen.
Das schmeckt besonders gut, wenn du Butternut - Kürbis nimmst.
Ich öle die Stückchen etwas mit dem Pinsel ein, würze sie mit Salz, Pfeffer, ggf. Chili. Nach 20min streue ich noch etwas Schwarzkümmel und Sesam drauf.
Dann noch mal 10min ca. in den Ofen.

Die Würfel sollten ca. 2x2cm sein. Falls du nur so 1x1cm Würfel machen möchtest kannst du sie vermutlich auch gut in der Pfanne braten/dünsten.

Für den Salat kann ich mir auch gut eingelegte Kürbiswürfel aus dem Glas vorstellen.

LG Ralf

Seelenfeuer
16.11.2014, 14:11
veganes Kürbis-Curry.

Zutaten:
1/4 Hokkaido Kürbis (ca. 400g)
250ml Gemüsebrühe
100ml Kokosmilch
1/2 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
Beilage z.B. Reis

Zwiebel und Knobi hacken und anbraten, Kürbis in Würfeln hinzu, mitbraten. Currypulver oder Paste honzu.
Mit Brühe aufgießen- 20 Minuten köcheln.
Kokosmilch hinzu, eventuell noch mit Cayennefeffer + Salz usw. würzen.
köcheln bis cremige Konsistenz erreicht ist.
Dazu passt dann Reis, wer mag kann auch einen Curry-Eintopf draus machen. Wenn die Brühe drin ist einfach noch gewürfelte Kartoffel und Gemüse hinzugeben , dann etwas mehr Brühe, je nach Kartoffelmenge ;)

Seelenfeuer
16.11.2014, 14:17
Achja, was mir gerade noch entgegengesprungen ist bei YouTube

Sushi aus Hirse (Fleisch- und Fischlos ;) )

Und zwar nimmt man da statt Sushi-Reis halt Hirse auf den nori-Blättern und dann füllt man die Rollen mit Gemüse (Paprika, gurke, Möhre, Avocado.. ich hab auch mal Sushe mit Rührei gegessen..oder Champignons, geht also auch super) , dazu dann wer scharf mag Wasabi ...oder lecker Sojasoße.
Ich denke das lässt sich gut in zig tausend Varianten machen.

Wer Interesse hat, sagt Bescheid, dann linke ich das Video :)

Ralf
16.11.2014, 16:07
Man kann auch gut Kabeljau, Lachs oder noch besser Seeteufel in Noribätter wickeln und in der Pfanne anbraten ;-)
Aber sag mal, warum ersetzt du Reis gegen Hirse? Ich mag Reis gern.

LG Ralf

Seelenfeuer
16.11.2014, 17:22
War ja auch ne Idee für die Leute a la "Ieeeh roher Fisch!" ;)

Ich ersetze das normal gar nicht -wobei ich sonst nicht so gern weißen Reis esse. Aber Hirse soll wohl bessere Inhaltsstoffe haben. ABER das muss ich noch genauer nachlesen.
Hatte das Rezept halt nur beim stöbern gefunden und fand das total interessant. Sushi-Reis habe ich nämlich nicht immer im Haus, Hirse zumindest im Moment schon :)

Ralf
01.12.2014, 00:49
Steak mit Wurzelgemüse und Kräuterbaguette

Hab heute

1 Rote Beete+3 Möhren + 2 kl. Pastinaken gewürfelt (ca. 7mm) und 1/4 Porreestange in feine Streifen geschnitten und alles im Wok gebraten, das ganze dann (nach 2/3 der Garzeit) mit Salz, Pfeffer, etwas Feigenessig (oder weißer Balsamico), Petersilie (TK), ggf. etwas Zucker oder Honig abgeschmeckt und auf dem Punkt al dente zu Ende geschmort.
Sah toll aus (leuchtende Rottöne) und kam gut an. Dazu ein kleines Steak und Kräuterbaguette.
Nachdem das Schnippeln (im Sitzen vor dem TV) erledigt war, ging die Zubereitung schnell (ca. 10min im sehr heißen Wok, parallel die Steaks zubereiten).

Die Rote Beete haben durch die Säure des Essigs das Erdige weitgehend verloren, sodass selbst meine Tochter es gerne aß.

tigerlady2
14.02.2015, 08:36
Gute Idee ,
Ich koche viele Tage Fleischlos.
Bei mir gibt es nur 2 bis 3 mal Fleisch,oft nur 1 mal Fleisch. Ich könnte gleich mal anfangen.
4 Personen
1 kg Rosenkohl
450 gr Pizzatomaten (Dose )
160 gr Bandnudeln
Salz, Pfeffer, getr. Rosmarin,inst. Gemüsfond
2 Zwiebeln
100 gr ger. Käse
Rosenkohl putzen und mit Nudeln im Fond 10 min kochen.
Zwibeln leicht anschwitzen und Tomaten dazu geben. Rosenkohl Gewürze rein 5 min köcheln lassen. Alles in eine Auflaufform. Käse darüber und 30 min bei 160 grad in Ofen.
Guten Appetit

Ralf
14.02.2015, 09:48
Wie wäre es mit Kartoffelwaffeln?


Kurz: Reibekuchenteig ins Waffeleisen (teflonbeschichtet, mit Olivenöl eingepinselt)

Variante: Statt Zwiebel 1/2 Porree-Stange fein reiben und und evtl. für bessere Bekömmlichkeit 1min (in der Mikrowelle) "blanchieren".

Dazu ein Dip aus Sauerer Sahne:

200g Saure Sahne, 8-Kräuter-TK-Mischung (ein ganzes Päckchen), etwas Salz (soll nicht salzig schmecken), etwas schw. Pfeffer, 1/2 Knoblauchzehe, gerieben, zerdrückt

Alternativ für Kinder aus Tomate, etwas Curry etc. einen tomatigen Dip machen.


Dazu passen whlweise:

Preiselbeeren, Lachs, Forellenfilet, Radieschen oder Rettich in Scheiben, Kresse, oder auch Rübenkraut, Ahornsirup, etc.

Auch warmer Blattspinat mit Knoblauch, Zwiebeln, Muskat, Salz, Pfeffer, evtl. Kardamomom, und einem Schuss Sahne passt gut dazu.

Sieht toll aus, die Waffel-Herzchen wären auch was für den Valentinstag (heute).


LG Ralf

Ralf
14.02.2015, 09:53
Vegetarisch, lecker, schnell:

Vollkornspaghetti kochen
Vegetarische Bio-Bolognese von Alnatura (DM) oder anderen in einem Topf erwärmen,
Nach Belieben mit frischem Basilikum oder Rauke und geriebenem Parmesan servieren. Pfeffermühle auf den Tisch stellen.

Hehe, muss ja nicht immer kompliziert sein.

LG Ralf

Ralf
14.02.2015, 10:00
Stielmus mit Spiegelei:

1kg Kartoffeln und 1kg Stielmus ca. 35min kochen.
abgießen, stampfen, 100ml Sahne dazu (oder vegetarische Alternative), mit Salz, Pfeffer Muskat..abschmecken
Mit 100ml Gemüsebrühe ggf. die Konsistenz einstellen.

Dazu wahlweise Spiegelei, Rührei, (weiches) gekochtes Ei oder auch eine "Jägersoße" aus Champignons und Zwiebeln und Petersilie.

Ralf
14.02.2015, 10:06
"Vegetarische Wurst"..
Habe vor ein paar Tagen mal die vegetarische "Wurst" von Rügenwalder Mühle probiert, und war ziemlich positiv überrascht.
Wenn man dann in die Zutatenliste schaut, war der Hauptbestandteil Hühner-Eiklar. Alles klar, ne...
Aber die Mortadella mit Schnittlauch schmeckte mir wirklich gut.

Seelenfeuer
14.02.2015, 10:25
Ich war eine Zeit lang Vegetarier und kann dir nur wärmstens Räuchertofu oder Seitan empfehlen.
Es gibt bei Dm ( z Bsp) auch "Soja Schnetzel fein" ..die kochst du in starker brühe, lässt sie abtropfen und nutzt sie dann als gehacktes..für Bolognese oder süß-sauer mit Gewürzgürkchen zu kartoffeln und grünen Bohnen.. Mein Freund war sehr überrascht als ich ihm das mal gebeichtet habe.
Die Valess-Schnitzel sind auch gut. Ist in einer lilafarbenen Schale. gibt es in vielen schönen Geschmacksrichtungen.
Das wären so die "benutzerfreundlichsten" Sachen die mir einfallen, die einem Fleischesser auch nicht sooo aufs Gemüt schlagen :D
Räuchertofu passt hervorragend in Wok-Gerichte :)

und ansonsten gibt es natürlich viele Eier-Gerichte oooder aber du machst kartoffelpizzen (dicke kartoffelscheiben kochen und wie Pizza belegen. bei einer guten Soße mit Mais oder so brauchts da kein Fleisch mehr finde ich. Ich nehme höchstens mal Thunfisch)

Butterfly
14.02.2015, 10:44
Mhh, das hört sich aber alles sehr lecker an.

Ich mach mal weiter...

Aubergine in Scheiben schneiden, in reichlich Olivenöl knusprig anbraten.
Mit Kräutersalz würzen und etwas Zitronensaft ablöschen.
Dazu griechischen Joghurt mit frischen Kräutern.

Rosenkohl putzen und halbieren. Mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform legen. Leicht zuckern und salzen. Mit Olivenöl und cremigem Balsamico beträufeln. 20 Min bei 170 Grad in den Backofen. Dann mit gehobeltem Parmesan bestreut servieren.

Austernpilze in mundgerechte Stücke zerteilen und in Olivenöl anbraten. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Auf einem Teller anrichten, mit frischem Rucola und gehobeltem Parmesan bestreuen, mit cremigem Balsamico veredelt servieren.

Dazu Linsenbratlinge:

250 g Linsen (Alblinsen oder Beluga)
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Karotte, geraspelt
1 Knoblauchzehe, durchgedrückt
Gemüsebrühe
Petersilie

Linsen nach Anleitung kochen. Mit den anderen Zutaten mischen und kurz mit dem Pürierstab etwas zerkleinern. Abschmecken und bei Bedarf mit wenig Kartoffelmehl binden. Bratlinge formen und in Olivenöl anbraten.

Ralf
14.02.2015, 11:24
Hmm, lecker Butterfly.
Diese Art der Rosenkohlzubereitung werde ich auf jeden Fall ausprobieren und die Linsenbratlinge auch.

Grete
14.02.2015, 13:01
Ganz simpel und für Faule:

Grünkohl in kleine Röschen teilen.
Mit wenig Olivenöl bestreichen und
ab in den Backofen. Wird knusprig. Lecker zum Fernsehen.

oder
Harzer Käse ganz dünn in Scheiben schneiden
20 Minuten bei 200 Grad in den Backofen.
Ergibt leckere Chips mit ganz wenig Kalorien zum Fernsehen

LG Grete

Ralf
14.02.2015, 13:07
Grete, das kannte ich so noch nicht, toll!
Allerdings müsste ich beim Harzer wohl dann alleine fernsehen..

LG Ralf

Grete
14.02.2015, 13:10
Nee Ralf, ist nicht so schlimm. Ich nehme immer recht harten, der noch nicht durch ist, der müffelt nicht.

LG Grete

Ralf
14.02.2015, 13:27
OK Grete, ich mag Harzer eh gern. Auch hessischen Hochkäse mit Kümmel finde ich toll.
Beide sehr mager und eiweißreich.

Ralf
14.02.2015, 13:40
Vegetarische Rotweinsoße, die Fleisch nicht vermissen lässt:

3 Zwiebeln, 2 feingewürfelte Kartoffeln, 2 Möhren gewürfelt, 1/2 Selerie gewürfelt, 1/2 Porree (den weißen Stengel) fein schneiden, 2-3 frische rote Spitzpaprika, 6 Knoblauchzehen..(diese später dazu geben).

Alles fein schneiden und in Olivenöl an anrösten aber nicht verbrennen..
3 EL Tomatenmark dazu geben und 1-2 EL mildes Paprikapulver kurz mit anschwitzen, nicht verbrennen!

Mit 1/2 L Rotwein löschen und auf die Hälfte reduzieren, dann 1/2 Liter klare Brühe oder einen Fond dazu geben.
Und das all dann bei offenem Deckel schön (ein-)köcheln lassen.

10min vor Schluss kann man dann Majoran (1-2 TL) und 1 TL Thymian und noch etwas frisch geriebenen Knobi dazu geben.
Kurz mitkochen und dann alles pürieren.

Dann wird abgeschmeckt, mit Salz, Pfeffer, ggf. Chili oder Tabasco, Zitrone, etwas Zucker etc.
Evtl. auch etwas Sojasoße oder Maggi, oder Essig dazu, und für die dunkle Farbe kann man mit etwas Zuckerkulör tricksen...damit es "fleischiger aussieht".
ggf mit Stärke oder Soßenbinder etwas binden.

Wer mag gibt noch je nach Variation Tomaten, Paprika, oder Pilze in scheiben rein und frische Petersilie etc. oder auch etwas Tofu.

Das kann man dann zu Kartoffeln, Nudeln, Reis etc. essen, und man vermisst sicher nicht den Fleischgeschmack.


Warum nur 0,5 L Rotwein, wo die Flaschen doch 0,7 enthalten?
Warum wohl? ;-)

LG Ralf

wuffel
15.02.2015, 02:40
Gelbes Thaicurry mit Basmatireis

Paprika, Zuckerschoten, Brokkoli, Möhren, Zwiebeln, Knoblauch, Sojasprossen, Ingwer....je nachdem was Ihr so mögt, kann man die Gemüsezusammenstellung variieren

gelbe Thaicurrypaste

Kokosmilch

eventuell Erdnussbutter ....muss nicht, kann ;-)


Basmatireis


Kokosmilch (halbe Dose oder auch alles, je nach Anzahl der Hungrigen) und Thaicurry so ca. 5 EL...kann man auch grüne oder rote nehmen....die rote ist am schärfsten und die gelbe am mildesten

im Wok kochen ....Gemüse dazugeben, nebenher den Reis kochen...

nach ca 10-15min fertig...und LÄCKA :-)

achtet drauf, dass keine Fischsoße im Curry ist....das wäre dann nicht mehr wirklich vegetarisch....genau auch nachschauen, wie die Erdnussbutter...oder creme....gibt es auch OHNE Zucker zusätzlich zusammengesetzt ist....

Man kann auch andere Reissorten testen....gibt ja verschiedene Duftreivarianten...



nicht vegetarisch wäre mit Hühnchen....das dann zuerst anbraten...rausnehmen...Gemüse anbraten....Huhn wieder dazu


Achtung, die einzig nachweislich keimfreien (MRSA) sind Biohühnchen und Puten....außerdem durften die Tiere netter leben bis zum Schlachten...


Man kann natürlich würzen nach Bedarf auch mit Sojasoße...oder Salz und Pfeffer und süßem Paprika...auch lecker :-)

Butterfly
16.02.2015, 17:22
Schwäbische Lasagne

Maultaschen (vegetarisch) köcheln, abgießen und in Scheiben schneiden, in eine Auflaufform füllen.

Pizzatomaten, saure Sahne und Gewürze mischen und über die Maultaschen gießen.

Mit Käse bestreuen und ca. 20 Minuten im Ofen überbacken.

Ralf
22.02.2015, 12:16
lecker und gesund!
Als Couscous kann ich auch die Couscous-Mischung "Taboulé" empfehlen, minzig-zitronig.

Ralf
01.03.2015, 20:31
Graupen sind ja ganze vorgegarte Perlweizenkörner, die man einfach wie Nudeln kocht.

Couscous besteht aus vorgegarten rtelativ fein geschrotete (zerhackte) Hartweizenkörner. Man braucht nur kochendes Wasser drauf zu gießen und es 5-10min quellen lassen, fertig. (Plus Gewürze natürlich..)

Bulgur ist wie Couscous, allerdings deutlich grober geschrotet. Den muss man ggf. auch etwas kochen, je nach Rezept.

:)

Butterfly
06.03.2015, 13:08
Griechischer Brotaufstrich

2 Becher griechischer Joghurt
1 Stück zerbröselter Fetakäse
1 rote Paprika, gewürfelt
1/2 Aubergine, gewürfelt, in Olivenöl angebraten, wenig Zitronensaft
1 durchgedrückte Knoblauchzehe
Salatkräuter

Ralf
07.03.2015, 12:42
Liest sich lecker,

bei uns gabs gegrillte Riesengarnelen mit Wokgemüse und Kartoffelecken.

Zum Nachtisch dann Jogurt mit Beeren.


LG Ralf

moki
25.04.2015, 20:45
Hallo Pearl,

ob Du die Diuretika reduzieren kannst wenn Du Spargel isst, weiß ich nicht.

Aber ich habe ein leckeres Rezept mit grünem Spargel, den esse ich am liebsten:
http://www.chefkoch.de/rezepte/2129161342540420/Bandnudeln-mit-gebratenem-gruenen-Spargel.html

Weißen Spargel musst Du natürlich ganz schälen und kochen.
Grüner Spargel ist total schnell zubereitet.
Unteres Drittel schälen, stückeln und in der Pfanne braten.
Manchmal mache ich mir einfach eine große Portion ohne irgendwas dazu (außer Parmesan), manchmal zusammen mit Schinkenwürfel oder Lachs.

Butterfly
01.05.2015, 07:41
Angemachter türkischer Art

200g Feta aus Kuhmilch
200g Fetakäse aus Schafsmilch

mit der Gabel zerdrücken

2El Ajvar
2El Olivenöl
2-3 durchgedrückte Knoblauchzehen
Oregano, Basilikum und Petersilie

untermischen und vor Verzehr durchziehen lassen.


Claudia, bin auf dein Obazda-Rezept gespannt, wenn du es uns verraten magst... :)

tigerlady2
01.05.2015, 09:50
Gerne hier bayrischer Obazda,
Also original ist
Jeden Weichkäse kann man nehmen. Dann Butter,Salz,Pfeffer und Paprikapulver und Zwiebeln.

Ich mache ihn einfacher
Ich nehm 400gr Camenbert.
Einen Becher Sahne
Und 200gr Frischkäse.
Pfeffer,Paprikapulver und Zwiebeln.
Käse,Sahne,Paprikapulver und Pfeffer in die Küchenmaschine. Alles durch kneten. Zwiebeln in Ringe schneiden (Hobel) und drauf legen.
Bitte frisch servieren. Denn die Zwiebeln gären schnell
Dazu passen Kräkerkekse oder Weissbrot

Wünsche guten Appetit.
Gruß
Claudia

Butterfly
01.05.2015, 10:03
Super, danke Claudia.
Dein Rezept hört sich lecker an und ist bestimmt milder und weniger gehaltvoll als das Original.

Muss ich unbedingt mal probieren :)

lesefee
01.05.2015, 10:04
Wir eröffnen heute die Spargelsaison. Freu mich schon wieder drauf. Ganz klassisch mit Schinken und Buttersauce.

Grete
01.05.2015, 12:31
Bei uns gibt es auch den 1. Spargel. Geht gleich los. Klassisch mit Schnitzel und Hollandaise, die gesparten Kalorien wieder verballern.

LG Grete

tigerlady2
01.05.2015, 14:23
Hallo Butterfly,
Du kannst ja Fettarmen Frischkäse nehmen. Anstatt Sahne auch 1,5 Milch.
Also zum Abnehmen nicht geeignet.
Gruß
Claudia

hasenmutter
01.05.2015, 14:54
Hallo Pearl,
ich habe auch eine interessante Spargelvariante für dich, die sich auch als Fingerfood gut auf einem Büffet macht.

Dafür Spargelstangen wie gewohnt schälen und bissfest garen.
Dann eine dünne Scheibe Schinken, darauf eine dünne Scheibe Käse hinlegen und darin eine Spargelstange einrollen.
Die so entstehenden Rollen dann in Mehl, Ei und Semmelmehl wenden, also wie Schnitzel bearbeiten.
Alle goldgelb ausbacken und servieren.
Wer mag, reicht dazu Hollandaise und Kartoffel oder stellt einen Dip nach Gusto her (Kräuterschmand etc.)

Ein Tip noch zum Garen:
Ich koche den Spargel nicht in Wasser sondern lege in geschält mit Salz und etwas Zucker bestreut in ein hohes Blech oder Auflaufform. Darüber ein paar Flöckchen Butter und dann mit Alufolie die Form bedecken. So gart er im Backofen bei ca. 180 Grad (immer mal reinpieken und Gargrad testen) im eigenen Saft und der Geschmack geht nicht im Kochwasser verloren.

LG Birgit

Grete
01.05.2015, 14:58
Hallo Birgit,

hört sich super an. Wie lange ca. im Backofen lassen? Und diesen vorheizen ?

Man wird alt wie ne Kuh - und lernt immer noch dazu .

LG Grete

tigerlady2
01.05.2015, 17:10
Hallo,
Die Schalen vom Spargel nicht weg werfen. Auch die abgeschnittenen Enden nicht .
Alles in einem Topf kochen. Sud abgießen und auffangen. Dann eine Einbrenne herstellen.
Butter zerlassen und mit Mehl binden. Dann mit dem Sud aufgießen.
Mit Salz würzen. Buttererbsen mit in Teller rein. Fertig ist die Spargelcremesuppe.
Gruß
Claudia

cantabile
01.05.2015, 17:24
Hatte diese Woche auch schon den ersten Spargel aus dem Backofen,lecker zart mit Zunge.
Backofen vorgeheizt.In einem Rezept hab ich mal gelesen 40 bis 50 min. Meiner war schon nach 35 min gerade richtig. Allerdings nicht so ne große Potrion und in einem zweilagigem Alufoliepäckchen.Vieleicht gings deshalb schneller.

Mmmmm...yammi Obazda (nicht zum Abnehmen :o ) ich hatte das Rezept mal mit noch 2EL Bier ( oder trockenem Weißwein) dran gemacht.War lecker.

LG Heike

hasenmutter
01.05.2015, 18:43
Ja, Grete und Heike, wie lange er braucht, liegt an der Menge. Wenn ich es für uns vier mache, braucht er im vorgeheizten 180 Grad ca. 40 Minuten. Ich steche immer mal rein um zu sehen wann er uns weich genug ist. Ich Magd nicht, wenn er noch schnurpst beim Kauen aber ich will ihn auch nicht mit dem Strohalm durch die Zähne ziehen....

lesefee
01.05.2015, 19:48
Werde das mal ausprobieren mit dem Backofen! Super Tipp!
Ich würde mich nicht als schlechte Köchin bezeichnen, nur Spargelcremesuppe versuche ich schon mein ganzes Hausfrauenleben, ist mir noch nie geglückt. Inzwischen habe ich es aufgegeben. Wenn wir essen gehen, gerne, sonst muss ich verzichten. War immer nur Pampe.

Dietmar
01.05.2015, 19:58
Wenn ich Eure Rezepte so lese, läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Hört sich ganz toll an. Eines besser als das Andere.

tigerlady2
01.05.2015, 20:21
Hallo Lesefee,
Wenn es Pampe war,hast du nur zu viel Mehl genommen.
Wenn die zerlaufene Butter mit Mehl noch schmalzig aussehen,dann wird es gut.
Gruß
Claudia

Grete
01.05.2015, 22:20
Hallo Lesefee,

nicht verzagen. Ich versuche schon mein halbes Leben " falschen Hasen " ( Hackbraten ), ohne dass er mir zerbröselt. Zum Schluss werden es dann doch immer Bouletten.
Meine Ma hat den früher auch im Topf hinbekommen. Nicht so wie heute oft angegeben in der Backform, das wird mir zu trocken. Hab schon alles versucht : Mit Brötchen, mit geriebenen Semmeln,
mit Toastbrot, mit Quark. Hab dazu immer 1000 g Hackfleisch und 2 Eier genommen. Was mach ich denn falsch ?????? Weiß das jemand von Euch ?

LG Grete

stella
01.05.2015, 23:19
Hallo Grete,

versuchs mal mit mehr Eiern. Ich nehme bei ca. 500 g Hackfleisch schon mind. 2 große Eier und das Ergebnis ist immer prima. Statt frischem eingeweichtem Brot nehme ich immer selbst gemachtes Paniermehl. Alles vermischen und mind. 30 min. ruhen lassen, damit das Paniermehl quellen kann.
Vielleicht klappts ja?

wuffel
02.05.2015, 04:13
Yepp...bei 1000 g mindestens 4 Eier....und Senf und Tomatenmark....und Toastbrot gewässert und ausgedrückt (oder Brötchen) Frikos find ich aber viel leckerererer...;-)

Butterfly
02.05.2015, 06:49
...Frikos musste ich erst mal googeln ;)

Frikos = Frikadellen, Buletten, Fleischpflanzerl, Fleischküchle, Hackhuller...

Eine Familienportion Frikadellen backe ich auf einem Backblech im Ofen, je nach Größe 20 bis 30 Minuten bei 180 Grad. Zur Halbzeit einmal wenden.

Danke für die tollen Rezepte :)

Grete
02.05.2015, 10:08
Vielen Dank für Eure zahlreichen Ratschläge. Dann habe ich wohl immer zu wenig Eier genommen. Ich dachte dann fällt das Stück noch eher auseinander, weil weicher.

Buletten im Ofen hab ich noch nie gemacht, werde ich auch versuchen. Die sind ja dann ohne Fettzugabe, also gesünder.

Hackbraten isst Männe lieber, wegen der Sauce.

LG Grete

LG Grete

lesefee
02.05.2015, 11:40
Also, Grete, man muss ja Ziele haben im Leben:
Du den Hackbraten, ich die Spragelcremesuppe!
Claudia, was mach ich falsch, wenn das Mehl immer nur Klumpen bildet??

Hier noch ein Rezept für eine wirklich leckere (herzhafte) Spargeltorte:
250 g Toast
100 g Butter
1kg Spargel
200 g Frühstücksspeck
4 Eier
250 g süße Sahne
3 EL geriebener Emmentaler
Salz/Pfeffer

Vom Toastbrot die Rinde entfernen und ein flache Kuchenform damit auslegen. Geschälten Spargel kochen, knackig und anschließend die Spargelstangen sternförmig auf dem Toastbrot anordnen. Speck in Würfeln in Butter anrösten und mit der Butter über Spargel und Toastbrot geben. Eier und Sahne verquirlen, den Käse drunter rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Spargel gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten überbacken.
Kann man heiß und kalt essen

wuffel
02.05.2015, 21:04
...wenn die Sauce Klümpchen bildet, nimmt man in der einfachen Variante Soßenbinder hell....ODER mit dem Ergeiz das Sößchen selbst zu basteln: nicht das Mehl in die Sauce geben, sondern etwas Wasser mit Mehl in eine Tasse und mit einem Minischneebesen glattschleudern :-) und DANN erst in die Sauce...und STÄNDIG rühren...

stella
02.05.2015, 22:49
Hallo,
ich mach meine Spargelsuppe so:
Spargel schälen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.
Im Salzwasser mit etwas Zucker und etwas Butter weich kochen. Butter ist wichtig für den Geschmack und wohl auch um
irgendwelche Vitamine zu lösen (ähnlich wie bei Möhren).
Spargel abgießen und Sud unbedingt auffangen.
Im anderen Topf etwas Margarine schmelzen und etwas Mehl einrühren wie bei einer Bechamelsoße. Dann das Ganze mit
dem Spargelsud langsam Kelle für Kelle auffüllen. Immer schön mit dem Schneebesen rühren, damit nichts anbrennt und alles
ohne Klümpchen bleibt.
Ich pürriere mit dem Zauberstab einen Teil des Spargels und gebe ihn zur Suppe. Das gibt einerseits schon mal ne Menge Geschmack
und auch Bindung.
Jetzt noch etwas Sahne dazu und die Suppe ist fertig, evtl. noch mit Eigelb legieren ( dann aber vorsichtig, sonst gerinnt alles).
Falls ihr zufällig etwas selbst gemachte Hühnerbrühe im Gefrierschrank habt könnt ihr die gerne dazugeben, das
hebt den Geschack noch um einiges.
Meine Tochter liebt diese Suppe.
Ohne Ei lässt sie sich auch prima einfrieren, dann hat man auch im Winter echten Spargelgenuß.:)
Viel Erfolg

tiguan6
03.05.2015, 10:11
Hallo ich bin hier neu es soll am 05.mai ein Welttag der Pulmonalen Hypertonie geben ich würde da gern teilnehmen
geht das auch in Halle Dölau ohne Anmeldung danke im Voraus

Ralf
04.05.2015, 17:44
Hallo und Willkommen Tiguan!

Gehe bitte auf diesen Link, dort findest du einen PDF-Download zum Aktionstag. Da stehen alle teilnehmenden PH-Zentren drin. https://www.phev.de/forum/showthread.php?5106-Blue-Lips-Aktion-von-Bayer
Halle ist übrigens dabei!
Viel Spaß morgen.

Noch ein Hinweis: Vielleicht hast du Lust, dich in unserem Vorstellungsthread, entweder im allgeinen Forum (Das Web liest mit) oder auch im privaten Forum nur für Vereinsmitglieder, kurz vorstellen?

Jeden Donnerstag ab 20h haben wir einen Online-Chat, wo sich Patienten austauschen. Dazu nach dem EInloggen ins Forum in der obersten blauen Zeile auf "Chat" klicken.

Wie geht es dir aktuell? Wann wurdest du diagnostiziert? Welche Forum der PH liegt bei dir vor?

Viele Grüße

Ralf
(Admin)

Butterfly
08.05.2015, 15:57
Mai-Dorade

je Person 1 küchenfertige Dorade
grüner Spargel (unteres Drittel geschält)
Kartoffeln (geschält, in dünnen Spalten)
Zwiebel (gehäutet, geviertelt)
dünne Zitronenscheiben
etwas Gemüsebrühe

Alles in eine große Auflaufform oder auf ein tiefes Backblech (für Viele) legen.

Marinade herstellen
Zitronensaft, Olivenöl, Kräutersalz, zerdrückter Knoblauch, Petersilie

Die Doraden innen und außen mit der Marinade einpinseln, restliche Marinade auf den Kartoffeln und dem Spargel verteilen.

Im Backofen bei 180 Grad je nach Größe der Doraden ca. 30 Minuten garen.

Ralf
09.05.2015, 07:03
Lecker Butterfly, das muss ich mal ausprobieren.

Ich hatte gestern "Mai"-Kartoffelsalat.

1 Becher Sauere Sahne - oder halb und halb mit Jogurt
1 Packung TK 6 bis 8-Kräutermischung
1 EL Rapsöl
1 EL Majonaise
1/2 TL Senf
2 EL Einlegflüssigkeit aus dem Gurkenglas
8 Cornichons klein gewürfelt (oder weniger eingelegte Gurken)
1 Zwiebel fein gewürfelt
Etwas Brühe (ca. 40ml)
1 EL Zitronensaft
1 TL Zucker
1kg (Pell-)Kartoffeln, gekocht in Scheiben geschnitten
Salz, Pfeffer, ggf. Essig oder Zitrone zum Abschmecken

Butterfly
12.06.2015, 18:10
Rhabarber-Käseküchlein im Weckglas

2 El Orangensaft mit 1 Pck Vanillezucker und 1 Tl Vanillepuddingpulver in einer Schüssel glattrühren und 2 Stangen kleingeschnittenen Rhabarber dazugeben. 2 Min in der Mikrowelle dünsten, umrühren.

Zwischenzeitlich die Weckgläser (ergibt bei 160 ml Größe ca. 6 Stück) bis knapp unter den Rand buttern.

Rhabarberkompott einfüllen (Marmeladetrichter, dann bleibt der Rand sauber).

70g weiche Butter
70g Zucker
1 Prise Salz
etwas abgeriebene Zitronenschale in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren.

2 verquirlte Eier nach und nach unterrühren.

30g Vanillepuddingpulver und 1/2 Tl Backpulver unterrühren und zum Schluss
300g Magerquark einarbeiten.

Käsemasse mit dem Marmeladetrichter vorsichtig auf das Kompott geben.
Gläser nur max. 2/3 füllen, glattstreichen und auf dem Rost bei 160 Grad ca. 20 Minuten backen.
Der Kuchen steigt erst hoch bis evtl. knapp über den Rand, sinkt jedoch wieder etwas ab...

Ränder evtl. säubern, mit Gummiring, Glasdeckel und Klammern schließen und noch 5 Minuten im heißen Ofen ruhen lassen. Dann rausnehmen und abkühlen lassen. Die Gläser kann man 2 bis 3 Wochen im Kühlschrank aufbewahren und hat immer ein leckeres Küchlein auf Vorrat, sofern sie nicht gleich alle weg sind ;)

Ihr könnt auch Schraubgläser verwenden oder die Gläser noch warm ohne Verschluss als Nachtisch servieren.
Die Vorratshaltung finde ich jedoch Klasse, an guten Tagen backen und sich an Schlappitagen etwas Gutes gönnen :)

stella
24.06.2015, 14:10
Hallo Pearl,

Kuskussalat schmeckt sehr gut, wenn du den Kuskus nicht mit Wasser sondern mit Geflügelfond von der berühmten Firma mit L quellen läßt.
Mein Standard: 3 Teile Flüssigkeit auf 2 Teile Kuskus. Angemacht mit Tomaten und /oder Gurken, Olivenöl und mildem Essig schmeckt das
ganze sehr lecker. Du kannst auch klein geschnittene Oliven dazugeben. Auch sehr gut kommt zerbröckelter Schafskäse, den dürfen ja auch
lactoseintolerante essen oder auch mozarella.

Viel Erfolg
LG
Stella

Ralf
24.06.2015, 17:52
Hallo Pearl, solange du keiine Milchprodukte oder Fertigdressings oder Tütchen verwendest, kannst du da alles rein tun. Käse (Schafkäse) würde ich ggf. extra servieren, wer mag nimmt sich den dazu.
Dressing ganz normal, Essig und Öl, oder Zitronensaft und Öl, plus Gewürze und reichlich Petersilie passen gut.

LG Ralf

lesefee
24.08.2015, 17:37
Super Tipp, danke,
werde es ausprobieren. Bei uns hängt im 2. Jahr ein riiiiiieeeeeeesiger Kürbis von den Nachbarn rüber über den Zaun.
Plötzlich ist er dann immer weg ...:cool:

Ralf
25.08.2015, 13:11
Hallo Pearl, probier mal ein paar Fenchelsamen zu dem Speck und den roten Zwiebeln zu geben. Sowie Thymian und Pfeffer. Wäre dann allerdings ne andere Richtung.
Gegrillten Kürbis mache ich auch schon mal, so ähnlich, etwas in Richtung arabisch gewürzt, mit Raz el Hanut (arabische Gewürzmischung), Sesam, sowie etwas Schwarzkümmel.
Ich werde deinen Vorschlag auch mal probieren, liest sich super!

LG Ralf

Ralf
25.08.2015, 22:50
Hallo Pearl,

Raz el Hanut (oder Hanout) bekommst du inzwischen im REWE, da wo es auch die Asia Sachen gibt, Couscous etc, jedenfalls hier.
Sesam und den Schwarzkümmel habe ich in einem türkischen Laden gekauft. Das sind die schwarzen Körnchen, die auf dem türkischen Fladenbrot zwischen dem Sesam kleben.

LG Ralf

Koho12
26.08.2015, 07:00
Hi Pearl

Das beste(nat. nur meine Meinung) Raz el Hanut gibts im Versend (Schubeck).

LG Petra

Ralf
26.08.2015, 09:42
Ok.VielenDankDann kann man Kreuzkümmel ja gar nicht mit normalem Kümmel vergleichen.

Hallo Pearl,
ich hatte Schwarzkümmel geschrieben, nicht Kreuzkümmel.
Schwarzkümmel )Nigella nigra) hat glaube ich eher was mit Tagetes-Samen zu tun, als mit Kümmel.
Kreuzkümmel (Cumin) würde übrigens auch gut an Kürbis passen; es ist ein typisches Gewürz der mexikanischen und auch der arabischen Küche. Den gibt es in jedem Gewürzregal im Supermarkt, schmeckt aber dann natürlich anders und hat ebenfalls wenig mit Kümmel zu tun, geschmacklich zumindest.
Den würde ich gemahlen nehmen.

LG Ralf

Butterfly
14.09.2015, 17:55
Heute gab es bei uns diese Kürbissuppe:

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Suppen/Kuerbissuppe-mit-Cro-tons-7315473.html

Dazu bei Tisch etwas Zitronenthymian und Chili-Garnelen - lecker :)

Ralf
14.09.2015, 20:36
Meine Kürbissuppe von letzter Woche:

2 Schalotten,
5cm weißes vom Porree, falls vorhanden
2 Knobi,
1 cm³ Ingwer in Scheiben
Chili nach belieben (gehört rein, ich vertrage es aber nicht mehr)
in
1-2 EL hitzefestem Öl anschwitzen
und mit
1/8 Liter trockenem Weißwein (Riesling) löschen und etwas einkochen.


1 kl. Kürbis (Hokaido oder Butternut)
und
3-4 mittlere Möhren
in in Stücken in 0,75- 1 Liter leichte Hühner- oder Gemüsebrühe garen.

Saft von 2 Orangen
Saft von 1 Limette
1 kl. Dose Kokoscreme (ich nehme die kl. Dose für 79ct aus dem Rewe, die ist schön cremig und reicht.
angießen. Alternativ kann man auch Sahne nehmen oder oder auch weglassen.

pürieren, probieren ggf. salzen, pfeffern, ggf. zuckern und ggf. Saft einer halben Zitrone für mehr Frische und ggf. noch etwas Weißwein abschmecken.

Ganz leicht mit Stärke abbinden, wenn nötig
Mit, wenig Worchestersoße, gelber Asia-Curry-Zubereitung, oder nach Belieben etwas Tabasco weiter am Geschmack abstimmen.
Noch einen EL natives Olivenöl untermixen.
Nach Belieben mit Lauchzwiebelringen und super fein gewürfeltem rotem Chili dekorieren.

Fertig.

Asiatisch, fruchtig mit sehr vielen Aromen..

Ralf
22.09.2015, 17:57
Gorgonzolasoße:

Sahne, Gorgonzola, etwas Weißwein oder Brühe, fast aufkochen, abschmecken fertig.
Du kannst auch eine Mehlschwitze machen und dann Gorgonzola und mit Wasser/Wein/Brühe löschen etc.
Klar kann man auch noch vorher eine Zwiebel und/oder Knobi anschwitzen oder Schinken statt Spinat.

Google auch mal nach Spaghetti Olio i aglio, also Knoblauch und Olivenöl...immer schnell, immer lecker.

Ich mag auch gern einfach etwas zerlassene Butter, viel frisches Basilikum rein, Salz, Pfeffer und sofort die Spaghetti dazu.

LG Ralf

Butterfly
05.11.2015, 20:14
Huhu Pearl,

bei der Bratzeit kommt es drauf an, wie dick die Spareribs sind und wie du den Ofen einstellst. Frag vielleicht beim Metzger, wenn du das Fleisch kaufst. Vielleicht bei 170 Grad Umluft eine gute bis max. 1 1/2 Stunden (gut durch löst sich das Fleisch besser). Ich würde die Stücke nebeneinander legen, damit sie gleichmäßig knusprig werden. Zur Not auf 2 Bleche legen und zwischendurch die Lage wechseln.

Rippchenmarinade: brauner Zucker, Senf, Tomatenmark, Orangenmarmelade, Sojasoße, Balsamicoessig, etwas gem. Ingwer (ich mag auch Korriander).

So mögen wir das Dressing für den Coleslaw (ein kleiner Kohl, Karotten und Frühlingszwiebeln):

6 El griechischer Joghurt
6 El Salatcreme (Mayonaise)
1 Tl Dijonsenf
2 El Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

Hope
06.11.2015, 08:05
Hallo Pearl,

wir machen unseren Coleslaw nach Rezept meiner amerikanischen Familie:
Kohl, Karotten, etwas Apfel, Mayonaise, Salz, Zucker und etwas Essig.

Paluni
06.11.2015, 10:21
Hi Pearl.. bei der Rippchenmarina kannst du auch gut noch nen großen Schuss Ketchup und ne gute Portion Honig mit reinmachen. Wir legen die Rips immer 1 Tag vorher ein. Dann ziehen die gut durch. evtl stell doch eine Schale mit wasser mit unten in den Ofen. dann trocknen die nciht so schnell aus. Wir machen unsere immer in den Dampfgarer. haben das mit der wasserschale aber auch schon gemacht.1,5-2 Std. und übergrillen dann zum schluss noch was. die sind super saftig und das Fleisch super zart.

LG Nadine

tigerlady2
06.11.2015, 11:36
Hallo
Also Rippchen braten nebeneinander legen. Gegebenfalls auf 2 Bleche legen.
Herd auf 150 Grad Stellen. ca 1 Std. nicht länger sonst werden sie trocken.
Wenn sie Knusprig werden soll, dann stell einfach den Herz 10 min auf oberhitze Grillen ein.

Willst du eine Soße dazu machen
Dann leg die Rippchen auf ein Gitter und darunter das Bratblech darunter. Wurzelgemüse aufs Blech und Wasser darzu.
Du kannst auch ein 1 oder 2 Orangen mit bei. Schmeckt ganz lecker.
Aufgießen nicht vergessen wenn das Wasser verdunstet.
Am Ende die Soße Abseien und binden mit etwas Mehl oder Soßenbinder. und gegebenfalls mit Salz würzen.
So lecker fertig.

Dazu Krautsalat. Kraut schneiden in Streifen und einsalzen. Einen Tag vorher .

Dann Salatsoße herstellen. Pfeffer Essig und Öl dazu. Ferig schmeckt super zum Fleisch..

Gut Bayrisch gegessen.
Gruß
Claudia
(ehemalige Metzgereifachverkäuferin)

frfr
06.11.2015, 17:27
Hallo,
ich mache Rippchen wie früher meine Mutter ganz einfach. Frische Rippchen salzen und pfeffern und dann scharf anbraten. Danach mit Wasser oder Brühe aufgiessen und köcheln lassen, bis sich das Fleisch leicht vom Knochen löst. Einfach mit Senf essen.........fertig.
LG Frank

tigerlady2
12.11.2015, 20:01
Hallo Pearl
ich glaube das Rezept hab ich schon mal geschrieben.
Aber Juppi mariniert das nie.
Wie genau muss ich erst fragen. Könnte ich später oder morgen schreibne

Butterfly
12.11.2015, 20:22
Ich mariniere Hirschgulasch nicht.

Hirschgulasch scharf anbraten, dann mit Wildgewürz würzen und aus der Schmorpfanne nehmen.
Kleingewürfelte Zwiebeln in der Schmorpfanne anbraten, mit etwas Zucker karamellisieren, Tomatenmark zugeben und mit Rotwein ablöschen.
Fleisch wieder zugeben und Gemüsebrühe angießen. Eine gute Stunde schmoren lassen (Herd oder Ofen).
Zum Schluss Sauce mit etwas angerührtem Kartoffelmehl binden, abschmecken und 1 Tl Johannisbeergelee unterrühren.

Butterfly
12.11.2015, 21:02
Wenn du den Rotwein weglassen musst, nimm etwas Balsamico-Essig.

lesefee
12.11.2015, 22:19
Nö. Wie normalen Gulasch behandeln. Ich mische es immer mit Reh, das schmeckt uns besser. Reh ist etwas zarter noch als Hirsch. Muss man aber nicht. Anbraten und länger köcheln lassen, immer mal probieren zwischendurch.Bis er weich ist.

tigerlady2
13.11.2015, 00:48
Hallo
hier mal mein Rezept:
Hirschfleich in Würfel schneiden.
Mit Paprika, Pfeffer, Salz und Knoblauch (gepresst) würzen.
Im Schnellkochtopf Olivenöl erhitzen und Fleisch gut anbraten.
2 fein geschnittene Zwiebel und 8-10 zerdrückte Wacholderbeeren hinzugeben und mit dem Fleisch andünsten.
Mit 1/2 Liter Rotweinbeize (3/4 Rotwein, 1/4 Essig) aufgiessen.
1/2 Stunde bei höchster Stufe garen.
2 EL Preiselbeeren und 1 Becher Creme Fraiche hinzugeben und gut umrühren.
Fertiges Hirschgoulasch mit Beilagen (Spätzle, Knödel oder Nudeln) servieren.
So kocht es mein FReund und schmeckt lecker
LIeben Gruß
Claudia

Ralf
13.11.2015, 13:45
So ein Zufall,

heute gibt es bei mir auch Hirschgulasch. Ähnlich wie Butterfly es macht.
Dazu rohe Klöße und Rotkohl. Also ganz klassisch.

LG Ralf

Ralf
15.11.2015, 21:07
Hallo Pearl, hatte ich das irgendwo geschrieben?

Englische gelbe Soße ist sozusagen eine Wortschöpfung von mir. :)
Es ist einfach zerlassene Butter mit Salz und Kurkuma.
Das schmeckt übrigens sehr gut und sieht gut aus.


Wir waren auf Jersey (Kanalinsel) und unsere Tochter, damals 5, hatte Hunger und wir brauchten dringend was. Wegen der Tageszeit gab es aber in einem nahegelegenen Restaurant nur nur Ofenkartoffeln, also Ofenkartoffel mit Salatbeilage.
Du musst wissen, dass unsere Tochter keine Butter mochte, absolut nicht.

Nun kam die Kartoffel aber mit eben o.g. zerlassener Butter mit Kurkuma und Salz. Also musste ich "improvisieren" und habe es englische gelbe Soße genannt.
Und diese Soße schmeckte ihr gut. Und das Kind wurde satt :)

Die Mischung mit Kurkuma scheckt tatsächlich sehr gut und hier kommt sogar der eher leichte Eigengeschmack von Kurkuma gut raus. Ist auf jeden Fall mal einen Versuch wert.

LG Ralf

Butterfly
30.01.2016, 16:58
Bayrisch Creme - Soul Food :)

für 6 - 8 kleine Weckgläser

150 ml Milch
1/2 Vanilleschote
200 ml Schlagsahne
2 Eigelb
2 Blatt Gelatine
50 g Zucker
250 g (gefrorene) Erdbeeren
1 geh. El Puderzucker

Sahne steifschlagen, jedoch nicht zu fest.
Gelatine Blatt für Blatt in kaltes Wasser legen.
Die Milch in einen Kochtopf geben. Die Vanilleschote seitlich auftrennen und das Mark in die Milch geben. Die Schote wird vorerst ebenfalls dazugegeben. Die Milch mit der Vanilleschote erwärmen.
Als nächstes werden Eigelb und Zucker mit dem Rührgerät geschlagen bis die Masse weiß und cremig ist. Der Zucker muss vollständig gelöst sein.
Jetzt die Vanilleschote aus der Milch nehmen. Die dampfend warme (jedoch nicht kochendheiße) Milch vorsichtig in dünnem Strahl unter die Eimasse rühren und schaumig aufschlagen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und nacheinander unter Rühren in der Creme auflösen.
Die Creme nun im Kühlschrank kühlen und immer wieder rühren. Sobald die Creme zu gelieren beginnt, wird die steif geschlagene Sahne unterhoben.
Die Creme in 6 bis 8 kleine Weckgläser füllen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Für den Fruchtspiegel 250 g Erdbeeren mit 1 gehäuften El Puderzucker pürieren und auf die Creme geben.

Schmeckt himmlisch :)

Kann natürlich auch mit Erythrit und fettreduzierter Milch/Sahne hergestellt werden...

Ralf
30.01.2016, 17:04
Hey Butterfly,
das ist ja dann auch was für Diabetiker, viel besser und kohlenhydratärmer als Pudding, selbst wenn man sie original macht.
Und..es liest sich einfach noch lecker.

LG Ralf

Butterfly
20.02.2016, 14:43
Hallo Pearl,

was für Dips suchst du denn?

1 Becher Creme Fraiche, Quark und körniger Frischkäse mit etwas Leinöl, Kräutersalz, Schnittlauch und Petersilie verrühren. Schmeckt auch genial zu Pellkartoffeln.

1 Becher griechischer Joghurt mit Chakalaka-Gewürz anrühren und ziehen lassen.

http://www.chefkoch.de/rs/s0g45/Saucen-Dips-Rezepte.html

http://www.chefkoch.de/rs/s0/dip/Rezepte.html

Ralf
20.02.2016, 18:51
Hab gerade ein Maishähnchen gemacht, sozusagen Coq sur vin :)

4 große Romatomaten mir kochendem Wasser übergießen und häuten
1/8 draus machen, in eine ofenfeste Form,

Salz, ein wenig Zucker (oder Xucker), Pfeffer, Pizzakräuter oder Thymian o. Kräuter der Provence etwas Balsamico, grob 2 geschälte und grob geschnittene Knoblauchzehen , Ölivenöl über die Tomaten, sowie etwas Rotwein oder Rose. Wer mag.

Hähnchen im Ganzen nach eigenem Geschmack würzen, ich nehme da eine Gewürzmischung, und auf die Tomaten legen.

Biozitrone (nach Geschmack) ggf. vierteln oder achten und noch dazu legen.

Bei 170° Ober-/Unterhitze eine gute Stunden in den Ofen, mit dem Sud übergießen und dann auf 220° hochdrehen, bis das Hähnchen goldbraun und knusprig. (Immer mal gucken).

Habe fertig :)

LG Ralf

Butterfly
22.04.2016, 07:48
Hallo Pearl,

nein haben wir noch nie. Aber deine Frage hat mich direkt neugierig gemacht und ich hab das gefunden:


Spargel vom Grill

Bild für Druck ein-/ausblenden (http://www.chefkoch.de/rezepte/drucken/1443581249285830/2309481a/2/Spargel-vom-Grill.html#)Zutaten für 2 Portionen:



500 g
Spargel


25 g
Butter


1 Handvoll
Kräuter (Bärlauch, Thymian und was der Garten sonst hergibt, auch Wildkräuter)



Salz und andere Gewürze nach Geschmack


Verfasser: waldfee
Den Spargel waschen und schälen. Die Kräuter abbrausen und klein zupfen. Es kann alles verwendet werden, was man so im Garten findet, z.B. auch Giersch, Sauerampfer, Gänseblümchen usw..

Zweimal Alufolie doppelt legen, je eine Lage Kräuter und Butterflöckchen darauf geben, würzen, darauf dann jeweils die Hälfte vom Spargel, darauf kommen wieder Kräuter und Butterflöckchen. Die Päckchen gut verschließen, auf den Rost legen und nach ca. 10 Minuten einmal vorsichtig wenden. Nach ca. 20 Minuten ist der Spargel gar.

Man kann auch Kräuterbutter verwenden, allerdings ist der Geschmack von frischen Kräutern viel intensiver.

Arbeitszeit:
ca. 20 Min.


Schwierigkeitsgrad:
simpel


Kalorien p. P.:
keine Angabe





http://www.chefkoch.de/rezepte/drucken/1443581249285830/2309481a/2/Spargel-vom-Grill.html

Hört sich lecker an, muss ich unbedingt mal testen :)

lesefee
22.04.2016, 08:18
Ich lege ihn in Alufolie gewickelt auf den Grill.
Oder Backofen geht auch, sehr lecker!!
Dazu Butterflöckchen drüber streuen, die dann im Ofen schmilzt. Einfach, schnell und lecker

lesefee
22.04.2016, 09:47
Das ist kein Problem mit den gar werden! Etwa so lange wie sonst kochen.
Wichtig ist nur die Butter o.ä. sonst verbruzelt er

Butterfly
26.04.2016, 13:32
Linsen-Hähnchen-Tajine im Römertopf


4 Portionen:

500 g Hähnchenbrust
250 g Alblinsen oder Berglinsen
300 ml Wasser
Saft einer Orange
2 Möhren
3 Frühlingszwiebeln
2 Tomaten
Tajine Gewürz
Olivenöl
1 rote Zwiebel
1 TL Butter
2 El Tomatenmark
1 TL Zucker
50 ml Rotwein

Salz
frische Basilikumblätter


Römertopf wässern. Möhren, Tomaten und Frühlingszwiebeln kleinschneiden, mit
Linsen, Wasser, Orangensaft und Tajine-Gewürz im Römertopf mischen.
Hähnchenbrust vierteln, mit Tajine-Öl-Mischung einreiben und kurz anbraten.
Herausnehmen, Zwiebelwürfel mit Butter, Tomatenmark und Zucker kurz
in der Pfanne anrösten und mit Rotwein ablöschen. Mit dem Fleisch in den
den Römertopf geben, untermischen. Wenig salzen.
In den kalten Ofen stellen, bei 180 Grad Umluft 1 h schmoren lassen.
Mit frischem Basilikum bestreut servieren.

Ralf
26.04.2016, 17:09
Hallo Butterfly, das liest sich richtig lecker und gesund.

Ralf
19.05.2016, 13:28
Liest sich sehr lecker, Pearl und familientauglich, solange man nicht diese indischen Curry-Pasten verwendet...die sind sehr lecker aber ...schaaarf

wuffel
19.05.2016, 15:41
ICH mag sowas total gerne...bei Männe hab ich immer den Eindruck, der wartet dann auf was "Richtiges" ;-)

Butterfly
19.05.2016, 16:41
Ja, kenne ich auch :)

Ich liebe Obst in solchen Kreationen, nicht nur im Nachtisch...
Mein Mann wundert sich immer, was das Obst beim Fleisch zu suchen hat ;)

Pearl, hört sich wirklich sehr lecker an.

Ralf
19.05.2016, 18:25
Bei uns ist es eher umgekehrt..
:)

wuffel
20.05.2016, 10:40
Ich hab letzten Thai Hühnchen mit Curry (enorm scharf) und Kokosmilch...und hab Pfirsiche untergemischt...hat Männe gar nicht gemerkt ;-) lach....

Butterfly
21.05.2016, 21:55
Haselnussbrot

200 g Haselnüsse (kurz gemixt, damit große bis halbe Stücke verbleiben)
200 g Haferkleie
1 Pck Backpulver
1 TL Salz
2 TL Brotgewürz
1/2 Tasse Chiagel (1 EL Chiasamen mit Wasser quellen lassen)
300 g Magerquark
1 EL Olivenöl
2 Eier


Zutaten verrühren und 40 min bei 170 Grad in einer Silikonkastenform backen.

Superschnell und saulecker :)

Heute gebacken und alle sind darüber hergefallen ;)

lesefee
23.09.2016, 14:29
Nur über Freunde-
es soll ein Wunderwerk sein!

wiebke
30.12.2016, 22:08
Raclette machen wir auch morgen abend und Neujahr dann aus den Resten einfach einen Auflauf oder eine "bunte Pfanne", kommt drauf an was über bleibt.
Mit Hirschgulasch kenne ich mich auch überhaupt nicht aus. Hab aber ein bisschen gesucht, hier sind zwei Rezepte ohne Wein und ganz einfach, vllt. ist das ja ungefähr so etwas, wie du dir vorstellst?
http://www.kochbar.de/rezept/193555/Hirschgulasch.html
http://www.kochbar.de/rezept/286651/Winzer-Hirschgulasch.html

Butterfly
31.12.2016, 09:22
Hallo Pearl,

https://www.phev.de/forum/showthread.php?3220-Rezepte-und-Kochen&p=28982#post28982

Wenn man keinen Rotwein verwenden will, gibt man einfach etwas Balsamico-Essig dazu. (Ablöschen mit Gemüsebrühe/Balsamico Mischung)

Bei uns gibt es heute Abend Ackersalat und Käsefondue mit selbstgebackenem glutenfreien Baguette:

https://zoeliakiebeikindern.wordpress.com/tag/baguette/

...bei diesem Rezept findet ihr auch einen schnellen Rote-Bete-Frischkäse-Aufstrich...

Ich wünsche euch einen guten Rutsch!

wuffel
31.12.2016, 18:52
Kartoffelsalat wie bei OMMa aus Wanne Eickel

Pellkartoffeln 2,5kg ca

Mayonnaise:

zwei Eigelb

350ml Pflanzenöl

2 EL mittelscharfer Senf

2 EL Tomatenketchup

2 EL Essig

Salz, Pfeffer und Honig nach Geschmack

zusammenmixen und dann noch ca. 150ml Sahne hinzufügen


Zwiebeln, Knoblauch, Gewürzgurken nach Geschmack


und fertig ist die Kalorienbombe :-)


dazu dann Würstchen oder Frikadellen



Bis nächstes Jahr, lasst es Euch gut gehen. :-)

Ralf
01.01.2017, 18:37
Hmm, den probier' ich dann nächstes Jahr auch mal aus, Danny...

LG Ralf

PS: Eigelb garantiert salmonellenfrei?
1 min in kochendes Wasser geben, dann erst das Gelbe wie gewohnt trennen.
Salmonellen sind bei Einern nie im Gelben, wenn dann an der Schale, die kann beim Trennen mit dem Rest in Berührung kommen.
Indem man sie überbrüht kann das nicht passieren. Innen haben Eier ihr eigenes Immunsystem solange sie frisch sind, also innerhalb der Haltbarkeit.

tigerlady2
03.01.2017, 13:37
Hallo
Habe doch was gelesen vom Thermomix. Ich habe mir den billigen vom Lidl gekauft.
Für mich tut er auch. Ich mache alle Thermomixgerichte mit dem genauso. Vielleicht beim Rühren ein paar Sekunden dazu geben.
Ich habe darin schon Bolonese gemacht. Sehr lecker. WEnig Öl, nur 2 Löffel.
Milchreis ein Traum. Alles rein einsachalten und 45 min warten. Fertig. Ohne Anbrennen.
Ich habe auch schon eine Lauchsuppe gemacht. Alles super.
Die Rezepte entnehme ich aus dem Internet. Chef Koch.
Sicher mag der Thermomix noch eine etwas besser sein. Einfachere Bedienung. Aber dafür ist er auch 5 mal so teuer wie der vom Lidl. Oder Aldi.
Ich muss halt den Deckel selbst zu machen. Wasche den Topf mit der Hand. Wobei ich nach dem Gebrauch etwas Wasser in den Topf gebe und es auf Stufe 10 30 sek rühren lasse. Dann ist er fast schon sauber.
Mehr hab ich noch nicht probiert. Gedünstet habe ich noch nichts.
Lieben Gruß
Claudia

tigerlady2
03.01.2017, 21:07
Hallo
ja Mehl habe ich auch schon gemahlen. Brötchen ( SEmmeln) gebacken. Da muss ich allerdings weniger Masse machen. Aber das Endprodukt war das Gleich.
Vielleicht findest du einen Gebrauchten. TM 31.
Wäre ein gute Alternative.
Bücher würde ich keine kaufen. Bei FB gibts eine Gruppe für Thermomix. Die posten auch viel und wenn dur Fragen hast, kannst du dort auch fragen.
Gruß
Claudia

wiebke
14.01.2017, 11:16
Da ich gerade für die Kegelgruppe meine Mutter diese Suppe gekocht habe, die wirklich richtig lecker ist und auch schnell zubereitet ist, habe ich gedacht ich schreibe das Rezept mal hier auf.

Ajvarsuppe

Zutaten für 4-6 Personen:

- ca. 500g Hackfleisch
- 2 große Zwiebeln
- ca. 700 ml Fleischbrühe
- 1 Glas Ajvar mild oder pikant je nach Geschmack
- je 1 Pck. Kräuter- und Sahneschmelzkäse
- 1 Becher Schmand
- Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln und die Paprika in kleine Würfel schneiden und anbraten. Das Hackfleisch in einer Pfanne bei hoher Hitze braten und dann mit in den Topf geben.
Mit der Fleischbrühe ablöschen und nacheinander den Ajvar, Schmelzkäse und Schmand hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Ralf
14.01.2017, 17:45
Hallo Wiebke,

die Suppe trifft definitiv meinen Geschmack. Ich bin total Ajvar-Junkie, wenn er mild ist.
Auch die anderen Zutaten passen definitiv in meine Diät. :)
An Schmand und Schmelzkäse müsste ich evtl. noch etwas ändern..

Danke dir.

LG Ralf

Koho12
14.01.2017, 22:22
Hi Ralf

vielleicht kann man (wie in türkischen Rezepten) Joghurt nehmen und dann frische kräuter dazu.

Das werde ich jedenfalls mal ausprobieren

LG Petra

Ralf
14.01.2017, 23:13
Ja, da dachte ich auch dran. Den sauren türkischen Joghurt. :)

joma
15.01.2017, 10:47
In den Zutaten für die Suppe steht Zwiebeln, wie werden aus den Zwiebeln Paprika .........??

Ralf
15.01.2017, 10:54
Zwiebel und Paprika sollen klein geschnitten werden. Offenbar fehlen die Paprika in der Zutatenliste :)
Denke ich mal.

wuffel
15.01.2017, 11:08
Metamorphose halt :-)


das liest sich lecker, ähnlich klassicher Käsesuppe jedoch mit Paprika ...dieses Ajvar wollte ich eh mal ausprobieren.

Wird nächste Woche nachgekocht.

moki
15.01.2017, 11:20
Hallo Wiebke,
wieviele Paprika nimmst Du für die Suppe?

Die werde ich auch mal kochen, ich liebe den scharfen Ayvar :)
Allerdings mag ich auch keinen Schmelzkäse, werde also mal den türkischen Joghurt probieren.

Ralf ich warte bis Du sie gekocht hast, dann weiß ich ja ob das was geworden ist mit dem Joghurt ;)

Ralf
15.01.2017, 11:26
Danny, Ajvar (ich nehme das Milde) ist eine sehr gesunde Sache, da es praktisch nur aus Paprika, Aubergine und ein paar weiteren natürlichen Zutaten und ganz wenig Öl besteht, und somit viel Geschmack bei wenig kcal hat. Schmeckt super zu Gegrilltem, als Brotaufstrich oder eben in Suppen oder Soßen. Auch ein Gulasch kann einen ordentlichen Schlag vertragen, wenn man es in die Richtung Paprika und rot abschmecken bzw. optisch trimmen möchte.

Im Kühlschrank ist milder Ajvar im Gegensatz zu Ketchup nicht ewig haltbar, ca. 2-3 Wochen aber schon...dann ggf. Schimmelbildung..(also gucken und riechen ob alles ok ist). Vermutlich weil es wenig Zucker und Essig enthält. Bei mir wird es aber eh nicht alt.

Ralf
15.01.2017, 11:30
@ Monika, werde ich dann mal übernächste Woche kochen.

Butterfly
08.09.2017, 14:05
Kennt ihr schon die Low-Carb Big Mac Rolle?

http://www.chefkoch.de/rezepte/3066771459189962/Low-Carb-Big-Mac-Rolle.html

lecker :)

Kanari-MK
08.09.2017, 17:41
"Liest" sich auf jeden Fall "lecker", Butterfly😊

Ich glaube, die könnte sogar ich hinbekommen. Wäre einen Versuch wert. Meine selbstgemachten Burger (allerdings mit fertigen Brötchen) u. fast den gleichen Zutaten, kenn, u. kann ich ja schon. Mjam, mjam...

LG Moni ❤

Grete
25.09.2017, 17:51
Hallo Pearl,

du hast uns schon lange nicht mit deinen leckeren - und trotzdem einfachen Rezepten verwöhnt...

Hast Du nicht mal wieder was Schönes für uns ???

Natürlich sind auch alle anderen angesprochen.

LG Grete

wuffel
26.09.2017, 15:26
Oh, da hab ich aber ne Kalorienbombe ;-), sowas wie Gulasch mit VIEL Gemüse

Man nehme

Mettenden 3

Gulasch 500g

Öl

5 Paprika

3 Lauch

1kg Möhren

8 mittelgroße kartoffeln

2 Zucchini

4 Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

1 Dose Kidneybohnen

Schuss Tomatenmark

3 EL Honig


Öl in großen Topf erhitzen, Mettenden ultrakleingeschnitten rein, anrösten, dann Gulasch auch kleiner gewürfel, anrösten Honig dazu 10min wirklich rösten, dann die Zwiebeln und den Knoblauch und das alles dann insgesam 15min scharf anbraten , 1,5h köcheln lassen, dann das restliche Gemüse dazu und Wasser auffüllen , würzen, 30min kochen, fertig :-) anstatt kartoffeln kann man auch Reis oder Nudeln nehmen

würzen klassisch mit Salz, pfeffer...man kann aber auch parika süß und chili süß und scharf dazu..je nach Laune

Heißes Wasser dazu je nach Bedarf (dicke oder dünne Suppe), man kann die Suppe auch stampfen, dann wirds sähmig...

Grete
26.09.2017, 15:41
Huhu Danny,

hört sich echt lecker an, wird mal probiert.
Aber was sind denn Mettenden ?

LG Grete

wuffel
26.09.2017, 15:49
Mettwurst...also richtig üble Sachen ;-)

Aber ich muss sowas ab und an mal haben.

Grete
26.09.2017, 15:55
Ja - aber 3 Stück kann man doch vertreten.
Kommen doch bestimmt mehrere Portionen raus.
Schmeckt bestimmt sau lecker.

LG Grete

wuffel
26.09.2017, 16:26
Ja, der große Drucktopf ist randvoll , das reicht für drei Tage oder wird eingefroren.

Kanari-MK
27.09.2017, 08:23
Liebe Pearl,
ich lehn mich mal aus dem Fenster, hihi.

Mettwurst ist eine Wurst, gefüllt mit Schweinemett auch mit Senfkörnern, die anschließend geräuchert wurde.
Ich tu sie in Grühnkohl-, Wirsing- oder Möhren/Kartoffeleintopf/-suppe.

LG Moni❤

Kanari-MK
27.09.2017, 08:26
Daaaanny,
mir läuft das Wasser im Mund zusammen...
LG Moni❤

caroth
30.09.2017, 08:12
Hallo Pearl, wir essen als fleischlose alternative gern Milchschnitzel. Man merkt keinen Unterschied. Aber was bei uns auch immer geht sind Kohlrabischnitzel mit Kartoffeln und Kohlrabi zum überfüllen. Insgesamt keine ganz Fettfreie Ernährung aber super lecker. Hierzu schneidest du einen Kohlrabi (der reicht für uns 2) in scheiben und legst die dann etwa für 30min in den ofen. Damit sie schon vorgegargt werden. In der Zwischenzeit schneide ich einen weiteren Kohlrabi in kleine Happen und lasse diese in Salzwasser kochen. Dann schäl ich die Kartoffeln ganz normal und koche auch diese langsam ab. Nach 30 Minuten hol ich die Kohlrabischeiben aus dem ofen und beginne sie zu panieren. Dran denken, dass du dann auch schon eine Pfanne vorheizt. :) Wenn diese paniert und gewürzt sind (ich nehme immer Salz und Pfeffer) kannst du sie in die Pfanne hauen und goldgelb anbraten. Die Kartoffeln stelle ich dann meistens hoch, damit sie bis dahin auch gar sind. Die Kohlrabistücke kannst du abgießen aber das wasser auffangen. Ich mache dann eine Mehlschwitze und lösche diese mit dem Wasser nach und nach ab, bis eine Soße entsteht. Dann Salz, Pfeffer ubd etwas Muskatnuss dazu und am Ende die Kohlrabistücke noch und fertig. :)

Für die schnelle Küche gibt es bei uns immer Knoblauch Spaghetti. Dazu braucht man Spaghetti, 1xSahne, geriebenen Hartkäse, 2Knoblauch Zehen und Petersilie.
Als erstes setz ich die Spaghetti an und lass sie köcheln. Dann reibe ich den Knoblauch und schwitze ihn kurz im Öl in der Pfanne an. Nun geb ich die Sahne dazu und lass sie aufkochen. Dann gebe ich Salz und Pfeffer dazu. Ich gieße die Spaghetti ab (sie sollten kurz vor All dente sein) und fange 150ml des Nudelwassers auf. Das Nudelwasser kippe ich langsam in die Pfanne und rühr alles um bis es aufkocht. Dann gebe ich den Käse dazu und verrühre auch hier alles. Wir hauen immer ne ganz Tüte ran. :) Muss aber nach Geschmack machen. Nun kommen die Nudeln in die Pfanne und köcheln mit, bis alles sämig ist und die nudeln gar. Am Ende noch frisch gehackselte Petersilie dazu und fertig.

Ralf
30.09.2017, 09:38
Hallo Pearl,

was ist denn Wruggensuppe?

LG Ralf

Grete
30.09.2017, 11:58
Wruggensuppe kenn ich auch nicht.
Und was sind Milchschnitzel ??

LG Grete

wuffel
30.09.2017, 13:17
Steckrüben?

und Kohlrabischnitzelchen

beides noch nie gemacht ...mal ausprobieren.

Berlinerin
01.10.2017, 08:33
Sellerieschnitzel sind auch lecker. Einfach eine Sellerieknolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden und al dente kochen. Dann ganz normal panieren und braten.

wuffel
05.10.2017, 15:00
Superschnelle Muffins

2 Eier
100g Zucker
100g Butter
1Pkt. Vanillezucker

schaumig rühren

350g Mehl und 1/2 Tütchen Backpulver dazu und mit Milch cremig rühren


Muffinform Papierförmchen rein

Mit einem Esslöffel Teig einfüllen, darauf dann Obst (z.B. Blaubeeren, Himbeeren auch gerne aus dem Tiefkühler) dann ein Mützen Teig darüber

Ab in den Backofen bei 200 Grad Umluft 20min...je nach Bräunung

Puderzucker drüber fertig

Reicht ca für 18 Muffins

Man kann auch noch Vanillepudding als Füllung nehmen, da rutschen die Früchte dann in den Vanillepuddig (ca. 1 kleiner Löffel auf den Teig)831

Grete
05.10.2017, 16:04
Oh lecker - schieb durch !!!!

LG Grete

Kanari-MK
22.10.2017, 13:41
Ihr Lieben,
ein Rezept von mir🤗
Die Mengen könnt ihr ganz nach eurem Geschmack wählen.

"Möhren-Kartoffelsuppe"

-Möhren u. Kartoffeln schälen, in etwa gleich große Scheiben oder Würfel schneiden (hobeln, o. mit elektr. Küchenmaschine)
Erst Möhren in wenig Öl dünsten

-(Frühlings-)Zwiebel , Knobi, Thymian u. Rosmarin (gerebelt), (frischen Ingwer, ganz klein) dazu

-Honig o. (braunen) Zucker dazu, kurz mitdünsten

-Tomatenmark, etwas Sojasose dazu, umrühren, würzen mit

-Pfeffer, Paprika, Curry Pulver (Kurkuma) oder Senf

-Kartoffeln dazu

-(Gemüse-)Brühe zugießen u. köcheln lassen

-(wer mag) etwas Frischkäse (o. Kondensmilch) unterrühren, dann wird's sämiger

-(Salat-)Kräuter, getrocknet ganz zum Schluss einstreuen

Ihr könnt natürlich auch frische Kräuter nehmen.

Ich hatte für die "Fleischesser" meine eingefrorene u. aufgetaute Restebratwurst (in Ermangelung von Mettwurst oder Gehacktem) klein geschnitten u. mit angewärmt.
Fenchelknolle könntet ihr auch nehmen.

"Geschnibbelt" habe ich alles im Sitzen.

Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt....😀
Guten Hunger, bon Apetit😉

Butterfly
13.11.2017, 19:55
https://www.youtube.com/watch?v=YOW0Nr1fTls

Gesundes leckeres Brot ohne Kneten.