PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nierenschmerzen



tigerlady2
14.10.2013, 08:20
Hallo
seit gestern habe ich enorme Nierenschmerzen. War heute schon beim Arzt. ER hat einen Ultraschall gemacht. Nichts auffälliges gesehen. Nun mal wieder Antibiotika. Abe leider kann ich erst nachmittag anfangen, weil die Apotheke es nicht da hatte.

Ich hatte schon mal im Jahre 2006 April einen satten Nierenstau. War 6 Tage im Krankenhaus. Es wurde mt Antibiotika Infussionen und viel Kochsalzsösung gespült.
Gefunden hatte man nichts.
Nun habe ich schon mal in der Ambulanz nachgefragt: Ob es von der PH kommen könnte. Hatte da noch keine Diagnose. Aber Dr. Nagel meinte: Es könnte schon sein.
Ich hab einfach Angst wieder ins Krankenhaus zu kommen. Muss morgen nochmal hin. Und gegebenfalls zum Urologen.
claudia:confused:

tigerlady2
14.10.2013, 09:33
Danke Pearl.
ja ich trinke sehr viel. Hab gestern drei Liter geschafft.
Etwas von Griess hat er auch gesagt. Ich muss ja morgen wieder hin und dann werden wir sehen. Er möchte mich schon zum Urologen schicken.
Kann schon keinen Tee mehr sehen.
Gruß
Claudia

Ralf
14.10.2013, 10:16
Hallo Claudia,

Pearl hat die ja schon alles geschrieben.
Ich kann dir auch nur empfehlen, viel zu trinken.
Wenn du keinen mehr Tee magst, dann gönn dir halt was "süffiges"...mit Zucker :)

LG Ralf

wuffel
14.10.2013, 13:31
Nieren-Ultraschall IMMER nur vom guten Urologen!!!

Aus Erfahrung weiß ich, dass das ähnlich sein kann wie Herz-Ultraschall vom Kardiologen oder vom PH-Spezialisten...da können Welten zwischen liegen.

NIEMALS Antibiotika auf Verdacht:

Hast Du Fieber?

Sieht oder riecht der Urin eigenartig?

Wurden ein Urinstatus und ein Uricult abgenommen?

Blut auf Entzündungszeichen, CRP, Leukozyten abgenommen?


Viel trinken ist an sich schon mal gut, es sei denn, Dein Herz bekommt dabei Probleme....der Blasen -und Nierentee von Heumann ist DER Tee bei solchen Beschwerden (gibt es nur in der Apotheke)...Kalium und Natrium sollten im Blut bestimmt werden und der ph-Wert sollte nicht zu sauer sein...das begünstigt normalerweise Gries...

Wenn es sich um Nierensteine handeln sollte, wird gerne Treppenlaufen empfohlen...was bei PAH leider wegfällt ;-)

...


Ich hab leichtes Nierenziehen bedingt durch das Diuretikum....


...

GUTE BESSERUNG!!!

wuffel
14.10.2013, 14:27
Meine subjektive Empfindung zum Nierenziehen: es passiert insbesondere dann, wenn eigentlich alle überflüssige Flüssigkeit schon draußen ist....daher nehme ich mein Diuretikum nicht morgens sondern erst mittags...das scheint besser für mich zu sein....aber ich nehme ja zum Glück noch nicht viel von dem Zeugs...eine viertel Tbl. Spirodingenskirchen 50

lesefee
15.10.2013, 13:58
Ich hab auch seit einigen Tagen Nierenschmerzen- und furchtbar dicke Beine-
gute Idee mit den Photos, Ralf, die hattest Du letztlich mal genannt, habe ich gemacht für den nächsten Arztbesuch- abends um 8sieht das ziemlich gruselig aus-
trotz Torasemid 2 mal täglich- nun habe ich aktuelle Blutwerte bekommen-
da sind Kalium und Natrium ganz hoch, am obersten Zehntel der Norm.
Ich weiß nur, dass die beiden was mit Wasserhaushalt zu tun haben- dachte aber immer eher, bei Diuretika sind sie eher niedrig und man muss aufpassen (und das eklige Kalium trinken)-
wisst Ihr, ob sie bei erhöhten Werten auch für dicke Beine verantwortlich sein können?? Und/oder für Nierenschmerzen?

tigerlady2
15.10.2013, 22:43
Ja vielleicht hab ich zu wenig getrunken Urin Test wurde gemacht 4mal Blut nun war mir heute Abend übel und leichtes Fieber vertrage die medi nicht also morgen nochmal zum doc ich hasse es mein Hals fühlt sich an an als ich einen Kloß drin hätte Gruß
Claudi

wuffel
16.10.2013, 12:50
Stimmt Pearl...mir ergeht es ähnlich...

Am schlimmsten sind wohl Nierenkoliken...da geht nix mehr....

Wenn in der Nierengegend alles extrem warm sich anfühlt, ist das dann häufig ein Erkältungsinfekt...

Ralf
16.10.2013, 13:39
Ich hatte auch schon eine Verspannung des Rückens, vermutlich wg. Magnesiummangel, der aber im Bereich der Nieren weh tat.
Da hat mir Diclofenacsalbe (also z.B. Mobilat®) geholfen.

tigerlady2
16.10.2013, 14:05
Hallo.
war heute nochmal beim Arzt. Ich vertrage die sch.... Anitbiotika nicht. Mir war die ganze Nacht schlecht. Sofort weg mit den Dinger. Jetzt hab ich noch was Pflanzliches. Blut im Urin war auch weniger. Wobei er meint dass man mit Blutverdünner das haben kann. Aber nun schlaf ich heute den ganzen Tag schon. Ich denke jetzt kommt die Erkältung. Muss aber morgen nochmal zum Urin Test kommen.
Hals ist ganz rauh. So ein Mist.
In vier Wochen muss ich fit sein. Ich darf am 19.11 auf Reha fahren. Freu mich total.
Ist noch jemand dabei??
Gruß
claudia

tigerlady2
17.10.2013, 14:10
Hallo
Hab jetzt ein Pflanzliches Mittel gegen die Blasenentzündung.Dazu hab ich mir noch einen Nieren Blasen Tee gekauft. Nun hab ich wirklich eine Erkältung. Hals ist leicht gerötet.
Also schön warm halten. Übrigens Wärmflasche hatte ich mir sofort auf die Nieren gelegt. Das hat mir schon gut getan.
Danke für eure Tips.
Bis zum 26.10. muss ich fit sein für Frankfurt.
lieben Gruß
claudia

lesefee
17.10.2013, 16:47
Das hört sich doch schon besser an! Weiterhin gute Besserung!
Nieren und Hals hängen ganz eng zusammen. Bei mir hat damals chronische Mandelentzündung die Glomerulonephritis (Nierenfilterentzündung) ausgelöst-
ich hatte aber nie Halsschmerzen dabei. Als die Mandeln entfernt worden sind, waren die Nieren geheilt- aber seitdem kenne ich auch erst Halsschmerzen.
Gibt da auch irgendeine Verbindung in der chinesischen Medizin, das weiß ich aber nur so ungefähr.
Auf jeden Fall- Hauptsache es geht bergauf, drücke die Daumen für Reha !!

tigerlady2
18.10.2013, 12:38
Hallo

ja es geht berg auf. Ich bin zwar noch sehr schlapp. Und merke dass meine Bronchien zu sind. Hab schon Schleimlöser bekommen.
Man sieht es mir an den Augen an, dass es mir nicht so gut geht. Sagen die Leute.
Komme schon wieder auf den Damm.
Gruß
claudia