PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blutungen im Beinmuskel



Ruth
05.04.2013, 09:56
Hallo zusammen,

hatte vor 2Wochen eine Koloskopie(Darmspiegelung),mußte Marcumar absetzen u. 2xtäglich Clexane 0;6spritzen,nätürlich nachher auch bis der INR auf 2,0 ist.
Letzte Woche bekam ich Schmerzen im Bein unterhalb des Knies.Nach 2Tagen bin ich Ostersamstag in die Notaufnahme ,erst wurde eine Thrombose ausgeschlossen.Dann wurde Blut abgenommen
und dann hieß es warten.Plötzlich kam der Oberarzt und meinte, man müsse noch mal eine Sono machen.Welch ein Glück meinte der Radiologe,weil bei der 2ten Sono wurden an drei Stellen Einblutungen in den
unteren Beinmuskel gesehen.Sofort hiess es nun ,das müsse sich ein Chirurg ansehen,da das nicht ungefährlich wäre,(eventuell OP).Ich glaube mein Puls stieg in dem Moment auf 100. Als der Chirurg draufschaute gab es Entwarnung.Durfte nach Hause,Bein hochlegen und kühlen auf keinen Fall laufen.Nach drei Tagen war ich beim Internisten und darf wieder gehen (wohl dosiert).War heute morgen noch mal dort zur Sono.alle drei Einblutungen sind rückläufig.Kann gar nicht beschreiben wie froh ich bin.
Meine Frage:hat jemand das schon mal gehabt nach runter von Marcumar u.wieder rauf.

Liebe Grüße Ruth

Ralf
05.04.2013, 14:04
Hallo Ruth, gut dass es dann doch noch so glimpflich verlaufen ist.
Falls du den Abbau der Blutergüsse unterstützen möchtest, kannst du Trameer - Tabletten oder Salbe nehmen.
Ich habe nicht so recht an die Wirkung geglaubt, da homöpathisch und mal meinen Heparin-blauen Bauch halbseitig eingerieben (mehrfach).
Tatsächlich ging die eine Seite etwas schneller zurück. Natürlich kann man nicht sicher sagen, ob es da genauso eingeblutet hatte. Aber es sah gleich aus.

Vermutlich hattest du ja in der Überlappungsphase von Heparin und Marcumar eine etwas niedrige Gerinnung. Die Leute reagieren auch unterschiedlich schnell auf das Marcumar. Evtl. hat die Start-Dosis (die ja meistens über der normalen täglichen Dosis liegt) zuviel gewirkt. Ich würde einfach sanfter einschwingen, das heißt, ohne Extra-Bolus das Marcumar wieder starten. Dann dauert es halt einen Tag länger, bis du wieder voll auf Droge bist, aber egal. Einfach ansprechen.

Falls du noch mal mit dem Marcumar pausieren musst, würde ich darauf hinweise und evtl. ein sanfteres Umstellungsprotokoll fahren (lassen).

Gut, dass du um die Bein-OP herumgekommen bist.

Weiter gute Erholung,

LG Ralf

Ruth
06.04.2013, 09:08
Hallo Ralf,
vielen Dank für den Tip und die Erholungswünsche.Richtige blaue Flecken hab ich nicht.Mit der Gerinnung ist das so eine Sache. Der Internist meinte Dienstag nicht mehr spritzen, wegen der Blutungen.Messe selber ,bei mir war der INR 1,9 im Labor nur 1,47.Das hat mich etwas verunsichert.Gehe aber trotzdem ,wie du ja auch schreibst sanft vor .War gestern zur Blutabnahme,bekomme den Wert jedoch erst Montag.Hoffentlich bin ich dann am Zielwert angekommen.Mit dem Coagocheck war ich gestern bei 2,0.Auf dem richtigen Weg bin ich also.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Ruth