PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tapen bei Rückenschmerzen



tigerlady2
26.08.2012, 10:48
Hallo Leute,
ich habe mich wegen meiner Rückenschmerzen von einer Pysotherpeutin tapen lassen.
Da ich einiges Wasser im Körper habe, kann ich es euch nur abraten.

Ich hatte solche Herzprobleme, dass ich dachte, meine letzte Stunde hat geschlagen. Mein Herz war total überbelastet. Es konnte nach drei Tagen das Wasser, das abging nicht mehr verarbeiten.
Also mein Rat: Bitte aufpassen beim tapen.:(
Es muss nicht jeder die Sache so gut überstehen wie ich. Unkraut vergeht gott sei dank nicht!!!

Hat noch jemand mit tapen erfahrungen gemacht?

Einen schönen Sonntag noch an alle.

Ach ja noch was: Mein neues Hoppy Fußballbundesliga ist echt toll und heitert total auf. Auch wenn Augsburg das erste Spiel verloren hat.

Allein die Kollisse ist echt super und man fühlt sich nicht gleich krank, weil alle sitzen und jubeln und keine weiß was den anderen fehlt.
Alle freuen sich miteinander oder sind traurig weil der Gegner ein Tor geschossen hat.
Ich kann da total mal für 90 min das Kranksein vergessen. Tolle Idee von meiner Freundin Moni die natürlich auch mitgehen darf wenn sie will.
Claudia:)

Ralf
26.08.2012, 12:19
Hallo Claudia,

ich hatte schon mal ein Tape im Bereich der Schulter. Das hat mir nichts getan, sozusagen.
So ganz verstehe ich auch noch nicht, was die Tapes (das sind so elastische Klebestreifen, die entlang der Zugrichtung der Muskeln angeklebt werden um diese zu entlasten) mit dem Wasser zu tun haben sollen.
Bist du sicher, dass es nicht doch der Adrenalin-Kick beim Fußball war? ;-)

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass du das Wasserproblem irgendwie in den Griff bekommen solltest, weil es dir ja sonst so gut geht. Wie auch immer. Wäre doch doof, wenn dein Herz deswegen Stress zuviel Stress hat. Evtl. gibt es ja doch für dich eine Alternative.

Bruno Bosshard (Entwickler der Schweizer PH Website www.lungenhochdruck.ch (http://www.lungenhochdruck.ch)) hat vor seiner Transplantation auf Fußreflexzonenmassage geschworen und damit sein Wasser aus dem Körper bekommen. Was generell von der Fußreflexzonenmassage zu halten ist, keine Ahnung.

Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass es nicht am Fußball lag, denn es ist schön ein Hobby zu haben, bei dem man sich lebendig fühlt. Ich kenne genug, die immer begeistert aus dem Stadion ihres Vereins kommen. Hier gibt es ja genug... Dortmund, Bochum, Schalke, Duisburg, Essen, Köln, Düsseldorf, ..
Ich selbst war noch nie im Fußballstadion.
Aber nächste Woche geht es auf ein Rockkonzert - Green Day. Hab meine Tochter mit Karten überrascht.

LG Ralf

PS: Wie hattest du denn die Tapes geklebt bekommen? Habe die evtl. den Brustkorb zusammengeschnürt?
Oder waren die entlang der Wirbelsäule?

tigerlady2
27.08.2012, 09:12
Hallo Ralf,
die Taps hatte ich vor dem Fußball. Ich hatte sie am Rücken unten L 2 L3 wenn dir das was sagt. Die Therapeutin meint, dass die Taps die Durchblutung fördern und das Wasser im Körper abbaut.
Das wars. Als ich mir die Taps abmachte dauerte es noch einen Vormitttag und mir ging langsam besser.

Ich weiß, dass ich das Wasser in den Griff bekommen muss. Das macht auch meiner Figur zu schaffen. Habe jetzt in München auf einen Vortag den Arzt gefragt und er meinte ich könne es Stationär noch Intravenös versuchen. Werde beim nächsten Besuch in Heidelberg es vorschlagen.
Weil die doofen Wassertabletten hab ich nicht vertragen. Habe mehrere ausprobiert und immer auf der Nase gelandet.
Ansonsten ging es mir ralativ gut. Bin zufrieden.
Übrigens hat Augsburg degen Düsseldorf verloren. So ein Misst.
Nächste Woche sind sie bei Schalke. Das gibt auch eine Niederlage.
Egal die Kolisse ist echt umwerfend.
Lieben Gruß
Claudia

tigerlady2
27.08.2012, 11:07
Hallo Pearl,
ich bekomme totale austrocknugserscheinungen. Bin total ko. Liege dann nur und mir geht es total schlecht. Stützstrümpfe bis zum Oberschenkel hab ich schon.
Trinke auch jeden morgen einen liter Tee.
Als ich die Inspira Diurektika bekam hab ich 5 kg in einer Nacht weg aber mein Kreislauf hat das nicht vekraftet.
Ich weiß auch nicht woran das bei mir liegt. Habe ja mit dem Lymphen schon übe 15 Jahre zu kämpfen. Früher bin ich zur Trainage gegangen das hat mir gut getan. Vertrag ich aber nicht mehr.
Ich bin schon etwas verzweifelt wegen dem Wasser im Körper.
Lieben Gruß
Claudia

Ralf
27.08.2012, 19:29
Hallo Claudia,

wenn dir Inspra mal eben 5 Liter Wasser rausgeholt hat, war vielleicht nur die Dosis zu hoch und das Medikament genau richtig.
Klar dass man sich dann vor kommt, wie nach einem 3-Tagemarsch durch die Sahara.

Vielleicht reagierst du einfach zu gut auf Diuretika.
Vielleicht kannst du mit 1/4 Dosis oder 1/8-Dosi den Effekt erzielen, den du brauchst - jeden Tag ein Bisschen.
Es kommt auf die tägliche Dosis an, nicht auf den Einmalerfolg.
Und wenn du sie zerkrümelst und nur ein paar Krümel davon von dem Inspra nimmst.
Inspra wirkt sehr langanhaltend und langsam. Wahrscheinlich kommt es einfach darauf an, dass du deine Dosis findest. Wie bei anderen mit dem Marcumar.
Sprich das doch mal an.

Liebe Grüße

Ralf

tigerlady2
28.08.2012, 08:00
Lieber Ralf,
nachdem es mir gestern nachmittag wieder so mies ging hab ich in Heidelberg angerufen. Denn ich hab seit der Hitze nochmal 3 kg zugenommen. Kann ja wohl nicht vom Essen kommen.
Nun sollte ich gestern abend noch eine vietel Xipamed von 10ml nehmen. Heite eine halbe. Hab ich schon geschluckt.
Muss ja tun was man mir rät, sonst braucht man nicht anzurufen.
So nun bin ich gespannt was heute wird.
Ich hoffe dass der Doc recht hat und ich nur übersäuert bin vom Wasser.
Habe wieder schlecht geschlafen.
Mal sehen wies morgen geht.
Einen schönen Sonnentag wünsch ich euch. In Bayern ist stahlend blauer Himmel

Ralf
03.07.2014, 14:29
Kann ich mir nicht vorstellen, Pearl.
Es brennt heute bestimmt, weil du das hier gelesen hast ;-)

LG Ralf

Ralf
03.07.2014, 23:00
Gut PEarl, ich fand es auch hilfreich.
LG Ralf

tigerlady2
04.07.2014, 10:40
hallo
ich reagiere auf Sachen wo kein PHler reagiert. Das ist schon komisch. Ich hab eigendlich gute Werte, aber symtome die keiner hat.
Ich bin sehr empfindlich auf Luftveränderung. Brutal das legt mich sofort lahm.
Mir geht es seit ein paar Tagen schon gar nicht gut. Mir ist schwindlig und ich merke wie mein Herz schwer arbeitet. Aber rythmisch.
Keine Anzeichen auf dem Oximeter, dass ich wenig Sauerstoff oder zu hohen Puls hätte. Er geht auch gleich wieder runter wenn ich mich hinsetze.
Mein Körper ist eben anders als viele andere.
Claudia