PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trauer um Bruno Kopp



Ralf
08.02.2012, 11:58
Liebe Forumsmitglieder,

mit bestürzen habe ich die Nachricht erhalten, dass Herr Bruno Kopp, der Gründer und langjährige Leiter des ph e.v. gestern im Beisein seiner Familie verstorben ist.
Ich habe Hern Kopp seit mehr als 10 Jahre persönlich gekannt und seine ruhige und charismatische Art hat mich sehr beeindruckt.

Sein außerordentlicher und unermüdlicher Einsatz für uns alle verdient unseren tiefsten Dank und wird unvergessen bleiben.

Ralf

tigerlady2
08.02.2012, 13:03
Danke Ralf

Danke Ralf für die schreckliche Nachricht.
Ich durfte ihn auch noch kennen lernen in Frankfurt.
Er war so agil. Man hätte ihn fast nicht als krank eingestuft.
Ich bin total bestürtzt.
Denn im November ist unser Bayernleiter Herr Vollmar gestorben und jetzt Herr Kopp.
Da bekomm ich es schon manchmal mit der Angst zu tun.
Ich wünsche seine Familie viel Kraft und Gottes Segen.
l.g.
Claudia

Mahalbia
08.02.2012, 13:37
Ich kenne Herrn Kopp zwar nicht persönlich, bewundere aber sein Engagement für den Verein, also für uns!!
Meine Gedanken sind bei seinen Angehörigen, denn ich weiß wie schwer es ist einen geliebten Menschen gehen zu lassen........
Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Wir alle werden ihn in guter Erinnerung behalten........und für ihn ...niemals aufgeben gegen unsere Krankheit anzukämpfen, andere Menschen aufzuklären und hier im Forum immer allen Neuerkrankten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.....

Heike

Signe
08.02.2012, 15:09
danke für die Nachricht, Ralf.

Ich werde heute abend eine Kerze für ihn anzünden.


Signe

Cimba
08.02.2012, 15:30
Habe eben mit tiefer Betroffenheit diese Nachricht gelesen.

Meine Gedanken sind bei seiner Familie und ich wünsche ihnen viel Kraft für die nächste Zeit...

LG Claudia

ute2007
08.02.2012, 17:15
Im Oktober hatte ich die Gelegenheit ein längeres Gespräch mit
Bruno Kopp zu führen.
Seine freundliche Art werde ich in guter Erinnerung behalten
Mein herzliches Beileid der Familie
Ute

Ruth
08.02.2012, 18:08
Mit tiefer Bestürzung habe ich die Nachricht gelesen. Ich kannte Bruno über 10 Jahre und habe immer bewundert
mitwieviel Kraft er trotz der Erkrankung so viel für uns alle bewirkt hat.Vielen Dank dafür!


Das schönste Denkmal,
das ein Mensch bekommen kann,
steht in den Herzen seiner Mitmenschen.

"Albert Schweitzer"

Meine aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie.

Gott gebe Ihnen Kraft

Ruth u. Familie

Seerose
08.02.2012, 20:07
Ich kannte Bruno Kopp nicht persönlich aber ich habe sehr viel über seine Arbeit im ph e.v. gelesen.
Sein Einsatz für uns macht Ihn unvergessen und dafür Danke.

Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir weggehen.

"Albert Schweitzer"



Mein aufrichtiges und herzliches Beileid für seine Familie und Freunde.

Manuela und Familie

Anett
09.02.2012, 14:59
Traurig und fassungslos musste ich gerade diese Nachricht lesen. Ich bin schockiert und mir fehlen die Worte...

Ich selbst durfte Herrn Kopp auch persönlich kennenlernen. Vor 4 Jahren hat er mir sehr bei dem Kampf mit dem Versorgungsamt geholfen und in einem persönlichen Gespräch in Frankfurt habe ich ihn als sehr engagierten und besonnenen Menschen kennen gelernt.
Er hat für uns Patienten ein unglaublich starkes Netzwerk geschaffen und dafür verdient er größten Respekt und Dank!

Mein herzliches Beileid an seine Familie und Freunde.

libelle
09.02.2012, 15:47
Als ich eben die Nachricht auf der PHEV-Seite gelesen habe, war ich total geschockt. Wer Bruno Kopp noch beim letzten Patiententreffen erlebt hat, kann wirklich nicht glauben, dass er nun nicht mehr da sein soll.
Mein tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Hans-werner
10.02.2012, 13:25
Liebe Forum Teilnehmer,
die Trauer und Anteilnahme ist sehr groß.
Der Wille von Bruno und der Wunsch seiner Familie ist es zur Trauerfeier auf Blumen Gestecke und Kränze zu versichten.
Es war der Wunsch und die Bitte von Bruno in die Rene Baumgart Stiftung zu spenden.
Ich Bitte Alle den Wunsch von Bruno zu repektieren .
Die Daten findet Ihr auf der Internetseite sowie auf unseren Fylern und im Rundbrief.

Mit freundlichem Gruß
Hans-Werner

Ralf
10.02.2012, 20:52
Hier der Link zur René Baumgarten-Stiftung:

http://phev.de/content/stiftung/stiftung.php

Gruß Ralf

Christa
11.02.2012, 12:32
Ich bin sehr taurig, denke sehr gern an gemeinsame Gespräche, z. B. vor einem Jahr zum Pulmologenkongress in Dresden.

Meine Anteilnahme, mein Mitgefühl gilt Brunos Familie aber auch all seinen Freunden im Verein.

In stillem Gedenken
Christa Fiedler

Glitzerstern1978
12.02.2012, 18:35
Ich habe soeben die Nachricht über den Tod von Bruno Kopp gelesen. Tief ergriffen gilt mein Mitgefühl natürlich seiner Familie. Herr Kopp hat sich für alle Mitglieder und auch nicht-Mitglieder des Vereins immer sehr engagiert und jeden einzelnen Fall bei Fragen begleitet. Für dieses Engagement und die intensive Vereinsarbeit möchte ich noch einmal von Herzen danken. Wir werden Herrn Kopp sicherlich ein gebührendes Andeken bewahren.

Unser herzlichstes Beileid den Angehörigen.

Norsch
12.02.2012, 19:34
Auch von mir Herzliches Beileid an die Familie, Freunde und Bekannte von Herrn Kopp! Ich konnte Herrn Kopp beim PH-Symposium 2007 in Frankfurt persönlich erleben und etwas später hat er mir telefonisch einen guten Rat in einer schwierigen Situation gegeben. Ich habe Ihn dabei als einen sehr angenehmen und engagierten Menschen kennengelernt!

tigerlady2
13.02.2012, 08:30
Ja ich habe auch von der Kompitenz des Herrn Kopp profitiert. Er hat mir geholfen, dass ich 90& AG im Behindertenausweis bekommen habe. Er war ein so lebensfroher Mensch. Auf dem Patiententreffen in Frankfurt ging es ihm noch gut. Dachten wir alle. Er hat so viel für uns getan. Nun auch noch ein Beileid an seine Familie.
Wenn ich das so lese, denke ich, dass jeder geschockt von der Nachricht ist.
Wir werden ihn nie vergessen.
Seine Arbeit wird für uns Patienten immer eine Bereicherung sein.
Ja für all das Können wir nur noch Danke sagen und in die Rene Baumgart Stiftung spenden, so dass sein letzter Wunsch noch in Erfüllung geht.

Face1979
13.02.2012, 12:31
Auch von mir Herzliches Beileid an die Familie.
Ich wusste gar nicht das Herr Kopp auch an PH erkrankt war.
Ich wünsch seiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Andrea

Ralf
13.02.2012, 16:55
Hallo Andrea,
Herr Kopp hatte seit seinem 19. Lebensjahr PAH. Die Gründung des Vereins erfolgte nach dem Tod von René Baumgarten, einem Verwandten von Herrn Kopp, mit dem Ziel eine Anlaufstelle für Patienten zu sein, für die Verbreitung des Wissens um diese Krankheit zu sorgen und um das Einlagevermögen für dieGründung der René Baumgartenstiftung zu sammeln. Die Gründung der Stiftung erfolgte dann etwa 5 Jahre nach der Vereinsgründung. Inzwischen hat die Stiftung viele Forschungsarbeiten unterstützt und der Verein hat auch selbst mehrere Studien initiiert. 1996 im Jahr der Gründung des Vereins gab es praktisch keine Medikamente. Erste Versuche mit Prostacyclin gab es in den USA. In Deutschland wurde gerade mit ersten Versuchen mit Ventavis begonnen.

Vor dem Hintergrund der schweren PAH ist die Leistung von Herrn Kopp umso größer.

Ralf

Face1979
13.02.2012, 20:02
Hallo Ralf,

das mit René Baumgarten wusste ich aber ich habe noch nie darüber gelesen das auch Herr Kopp PH hatte vielleicht hab ich`s ja überlesen.
Ich hab nur eimal mit ihm Telefoniert und das war Ende 2010 als ich meine Diagnose bekam.
Ging es ihm in letzter Zeit schlechter oder machte das Herz einfach nicht mehr mit?
Mich erschreckt das etwas weil man merkt wie schnell es dann doch gehen kann.

Andrea

Signe
13.02.2012, 22:07
Hallo Andrea (und die anderen), hier ist ein Link zu einem Kurzinterview mit Bruno Kopp: http://www.vfa.de/de/presse/patienten-aus-forschung-ist-die-beste-medizin/bruno-kopp . Leider steht nicht dabei, von wann es ist.

Ralf
13.02.2012, 23:00
Dieser Link führt zur Pressemitteilung des ph e.v. vom 9.2.2012: http://www.phev.de/content/presse/prmittei.php

Susanne
13.02.2012, 23:37
Ich habe heute Abend bestürzt gelesen, dass Bruno Kopp gestorben ist. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden.
Ich durfte Bruno kennenlernen und bin ihm dankbar für sein Engagement und seine großartiges Bestreben auch anderen Patienten (mich eingeschlossen) im Kampf gegen die Pulmonalen Hypertonie zu unterstützen und begleiten. Seine interessierte und besonnene Art wird mir und meiner Familie in Erinnerung bleiben.

Emina
14.02.2012, 17:00
Bruno Kopp war ein besonderer Mensch der uns allen geholfen hat, und für mich ist er ein Vorbild.
Ich hatte das Glück ihn kennengelernt zu haben und mit ihm zu sprächen beim letzten Patiententreffen in Frankfurt. Ich bin sehr froh ihn kenngelernt zu haben.
Ich wünsche seiner Familie viel kraft, in dieser schweren Zeit.
Bruno Kopp war ein besonderer Mensch den man nicht vergessen kann
Danke Bruno für alles was du für uns getan hast

theresa
16.02.2012, 13:53
Ich kann mich euren Worten nur anschließen. Zwar kannte ich Bruno Kopp nicht persönlich, habe aber sein Engagement für PH-Betroffene und ihre Familien sehr bewundert.
Die Besten Wünsche und Gedanken für seine Familie!

Theresa

Ralf
16.02.2012, 17:00
Kopie von www.phev.de:

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 17. Februar 2012 um 15:30 Uhr auf dem Friedhof in Rheinstetten-Mörsch statt.
Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir im Sinne des Verstorbenen um Spenden an die
René Baumgart-Stiftung, Konto-Nr. 8 705 700,
BLZ 660 205 00, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, Kennwort: „Bruno Kopp – Kapitalstock“.


Ich denke, das ist eine gute Möglichkeit, seiner Anteilnahme Ausdruck zu verleihen.

Ralf

bikerbrautgirl
19.02.2012, 00:58
Mein Beileid den Angehörigen und viel Kraft. Leider konnte ich Bruno Kopp nie Persönlich kennenlernen,aber er hat vielen durch den PH Verein sehr geholfen. DANKE dafür

Petra

Ralf
22.02.2012, 22:13
Blog des amerikanischen PHA-Leiters, mit einem Beitrag über Bruno.
Er bezeichnet ihn als Helden, das sehe ich genauso.

Ralf

http://pharino.blogspot.com/2012/02/bruno-kopp-leader-hero-friend.html