PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche eure Erfahrung bei Erkältung



Maxine
02.02.2012, 17:58
ich verzweifle im Moment.
ich bekam ja Adcirca verschrieben das nehme ich jetzt ungefähr vier Wochen.
Nebenwirkungen waren ekelig,aber es half.
dann hatte ich eine Erkältung,ungewohnterweise.Und jetzt geht es mir furchtbar.
Der Druck beim Atmen ist schlimm,schlimmer als je zuvor.Essen ist schwierig,ich hab oft Panikattacken,klar,wenn man immer gegen einen Widerstand atmtet bekommt man ja Lebensangst.Ich verstehe nicht warum sich mein Zustand jetzt verschlechtert.
Wobei das gehen selbst beser als vorher ist.ich kann ganz leichte Steigungen gehn und Treppen steigen ist auch besser.
Kennt ihr daß?

tigerlady2
02.02.2012, 19:15
Hallo

ruf in deinem PH Zentrum an. Mehr kann ich dir leider nicht sagen

Ralf
02.02.2012, 22:02
Hallo Maxine,
zunächst ist es gut, dass Adcirca offenbar bei dir gut wirkt.
Wegen der Atembeschwerden, die du nennst:

Ich hatte vor 1 Jahr auch eine Erkältung und nachdem ich sie scheinbar weg hatte, war offenbar auch was auf die Lunge übergegangen.
Obwohl ich keine Schmerzen, kein Fieber, keinen Husten hatte, war ich schlapp und ko.
In der PH-Ambulanz wurde dann ein Infekt der Lunge festgestellt. Ich bekam Unazid, ein Antibiotikum, und danach war es nach wenigen Tagen wieder gut.

Ich würde unbedingt beim Hausarzt ein BLutbild und den CRP (Entzündungswert) bestimmen und mich abhorchen lassen, um eine Lungenentzündung auszuschließen. Wie ich jetzt weiß, muss man das nicht immer selbst als Lungenentzündung merken.

Wenn eine akkute Entzündung in der Lunge ausgeschlossen oder behandelt ist, kann man dann auch ggf. Asthmamittel nehmen.
Ich nehme z.B. Symbicort (160/4,5 g) und Spiriva (18µg), beides Inhaler, als Dauermedikation. Diese habe ich in der PH-Ambulanz verordnet bekommen, nachdem ich über "scheres Atmen" geklagt hatte und gefragt hatte, ob man da nicht auch was tun könnte. Zunächst hatte ich Symbicort, das Spiriva kam später. Sie helfen mir auf der Luftseite der Lunge (Bronchien) und machen das Atmen spürbar leichter.
Aber, wie gesagt, erst wenn du eine Entzündung ausgeschlossen hast.

Maxine
03.02.2012, 20:47
So ich war heute beim Lungenarzt.Er konnte nicht ausscliessen das mit meiner Lunge etwa nicht okay ist und hat mir ein Antibiotika verschrieben.
Mit dem schweren Atmen werde ich beim nächsten Ambulanz Termin anprechen.das scheint bei PH gar nicht soooo typisch zu sein,ist bei mir aber stark ausgeprägt.

Ralf
04.02.2012, 19:54
Hallo Maxine,

gut dass du jetzt ein Antibiotikum hast, lieber einmal zuviel als zu wenig.
Wenn es etwas infektiöses war, wirst du schnell merken, dass es besser wird.

Gute Besserung,

Ralf