PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erkältungs Medikament



Ariella
24.10.2017, 21:43
Liebe Leute,

ich habe soeben in der Werbung von diesem Produkt gehört: "Viru Protect".
Es soll in der Infektionsphase (also wenn der Hals kratzt) eine Erkältung verhindern können und die Erkätung um bis zu 3 Tage reduzieren können. Habt ihr mal von dem Mittel gehört oder Erfahrungen damit gemacht?
Wisst ihr ob es in anderen Ländern bereits erprobt ist und ob die Bestandteile für PH Patienten risikolos sind?

Man darf es wohl nicht einatmen, sonst hat man kurzzeitig Astmaähnliche Erscheinungen.

Als Inhaltsstoffe werden die folgenden angegeben:

Glycerin
Wasser
Trypsin (Kabeljau)
Ethanol (<1%)
Calciumchlorid
Trometamol
Menthol

(https://www.sparmedo.de/produktinfo/viru-protect-erkaeltungsspray-13168304/#wirkstoffe)

Bin bei sowas ja immer recht skeptisch, aber wer weiß!? Freu mich auf eure Meinungen!

Lg, Ariella

Toni
24.10.2017, 23:38
http://testnow.de/1-000-testerinnen-fuer-viruprotect-gesucht/comment-page-3/

(http://produkttest.bildderfrau.de/die-testphase-von-viruprotect-laeuft/)http://produkttest.bildderfrau.de/die-testphase-von-viruprotect-laeuft/

Hier gibt es in Bälde wohl die "wissenschaftlichen Studien" dazu...:rolleyes:

https://de.wikipedia.org/wiki/Trypsin

(https://de.wikipedia.org/wiki/Trypsin)Bislang ist eine Wirkung auf bakterielle Infektionen bekannt. Von Viren war bislang nirgendwo die Rede.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2005/daz-41-2005/uid-14734

Hier gibt es noch ein paar Infos zu den eigentlichen Studien. Abgesehen davon, dass sie sich auf Wick (2004) beziehen, sind auch dabei die Studiendaten/Teilnehmerzahlen dürftig und die Ergebnisse anscheinend überinterpretiert. Für Viruprotect finde ich keine Studien...
Während STADA die Viren im Hals offenbar zuschleimt, geht die Konkurrenz andere Wege. HERMES will den Viren in der Nase schon vor dem Eindringen in die Schleimhaut den Garaus machen:

http://www.firmenpresse.de/pressinfo1530353/algovir-die-innovation-gegen-erkaeltungen-stoppt-viren-damit-
aus-ersten-anzeichen-keine-erkaeltung-wird-foto.html
(http://www.firmenpresse.de/pressinfo1530353/algovir-die-innovation-gegen-erkaeltungen-stoppt-viren-damit-aus-ersten-anzeichen-keine-erkaeltung-wird-foto.html)
Für mich liest sich das wie das klassische Händeklatschen gegen rosa Elefanten. Da verspreche ich mir mehr von den bekannten Vorsorgemaßnahmen:

Ausreichend Schlaf, vitaminreiche Ernährung, Vermeidung von Menschenansammlungen, Händewaschen, evt. Gurgeln und was dergleichen mehr.

LG Toni :)

Toni
24.10.2017, 23:53
Hallo Ariella,

hier habe ich noch einen Nachtrag gefunden:

https://www.swr.de/swr1/rp/tipps/spektakulaer-mit-einer-gewissen-portion-skepsis/-/id=446880/did=20495092/nid=446880/1xixoy9/index.html

" Es gibt bisher keine wirklich unabhängige Studie, welche die Wirksamkeit des Medikaments garantiert."

Der Rest ist nachzulesen und verdeutlicht meine Kritik.

LG Toni :)

wuffel
24.10.2017, 23:59
Verdammt, ich hab bisher immer gepfiffen ....statt geklascht....wieder was gelernt. ;-)

Ariella
25.10.2017, 07:12
Danke für deine Recherche Toni!!! Hat mir bereits sehr weitergeholfen.

Hat denn irgendwer eine Ahnung davon, ob dort Bestandteile enthalten sind, die PaH Patienten nicht einnehmen und nicht einatmen dürfen?

Lg